HVD-ROM

HVD-ROM
Speichermedium
Holographic Versatile Disc (HVD)
Allgemeines
Typ Optisches Speichermedium
Kapazität bis zu 3,9 TB
Größe 12 cm (Durchmesser)
Ursprung
Entwickler Optware, Fuji Photo, CMC Magnetics
Markteinführung in Entwicklung
Vorgänger Blu-ray Disc, HD DVD

Die Holographic Versatile Disc, kurz HVD, ist ein experimentelles holografisches Speichermedium, das – ähnlich wie die Compact Disc – per Laser gelesen und beschrieben werden kann.

Inhaltsverzeichnis

Technik

Struktur der Holographic Versatile Disc
1. grüner Schreib-/Lese-Laser (532 nm)
2. roter Positionierungs-/Adressierungs-Laser (650 nm)
3. Hologramm (Daten)
4. Polycarbon-Schicht
5. Photopolymerische Schicht (Datenträgerschicht)
6. Distanz-Schichten
7. dichroitische Schicht (reflektiert grünes Licht)
8. Aluminium reflektiv Schicht (reflektiert rotes Licht)
9. Transparente Basis
P. PIT

Die Holographic Versatile Disc ist die nächste Generation von optischen Speichermedien nach Blu-ray Disc und HD DVD. Es werden zwei Laser verwendet, ein roter und ein blau-grüner, die überlagert werden und eine bestimmte Stelle auf dem Datenträger beleuchten. Der blau-grüne Laser liest als Laser-Interferenz-Muster kodierte Daten von einer holografischen Schicht im oberen Bereich des Speichermediums, während der rote Laser dazu verwendet wird, Hilfsinformationen von einer gewöhnlichen DVD-artigen Aluminiumschicht im unterem Bereich zu lesen. Die Hilfsinformationen dienen dazu, festzustellen, wo man gerade von der Disc liest, vergleichbar mit Sektor-, Kopf- und Segment-Informationen bei einer normalen Festplatte. Bei einer CD oder DVD ist diese Hilfsinformation zwischen den Daten verstreut. Eine dichroitische Spiegelschicht zwischen den holografischen Daten und den Hilfsdaten reflektiert den blau-grünen Laser und lässt den roten Laser hindurch. Dadurch wird die Interferenz durch Brechung des blau-grünen Lasers von den Hilfsdaten-Pits verhindert. Dies ist ein Fortschritt gegenüber holografischen Speichermedien, die entweder zu viel Interferenz hatten, oder über keine Hilfsdaten verfügten, wodurch sie inkompatibel mit aktueller CD- und DVD-Technik waren.

HVDs sollen eine Kapazität von bis zu 3,9 Terabyte erreichen, was etwa dem Zehnfachen der größten realisierten Blu-ray Disc (400 GB) entspricht, und eine Transferrate von 1 Gbit/s bei einfacher Rotationsgeschwindigkeit (im Vergleich zu 54 Mbit/s bei der Blu-ray Disc, 10,8 Mbit/s bei der DVD und 1,22 Mbit/s bei der CD) erreichen. Damit sind sie die ersten optischen Speichersysteme, deren Leistungswerte mit Festplatten vergleichbar sind. Laufwerke mit höherer Rotationsgeschwindigkeit (z. B. 8 ×) sind dabei durchaus denkbar.

Mittlerweile hat die Technologie Marktreife erlangt. Die Firma InPhase Technologies entwickelte als erster Hersteller ein Gerät für Endverbraucher mit einer Schreibgeschwindigkeit von 20 MByte/Sekunde und einmal beschreibbare Medien (HVDs) mit bis zu 300 Gigabyte Speichervermögen. Bis 2010 soll die Speicherkapazität der Medien schrittweise auf bis zu 1,6 Terabyte erhöht werden[1].

Das hierfür verwendete „Collinear Technology“ genannte Verfahren speichert die Daten sozusagen in der Tiefe des Mediums. Die heute, zu Beginn der Entwicklung vorliegende (s.o.) Speicherkapazität von 300 Gigabyte pro Disc soll in der Zukunft schrittweise auf bis zu 3,9 Terabyte erweitert werden.

Hintergrund

Die Spezifikationen für die HVD wurden am 9. Dezember 2004 durch das TC44 Committee der Ecma International beschlossen.

Am 3. Februar 2005 gründeten folgende Unternehmen die „HVD Alliance“, um die Entwicklung zu beschleunigen und den Markt für die HVD zu entwickeln:

  • Alps Electric Corporation, Ltd.
  • CMC Magnetics Corporation
  • DIC Corporation (DIC)
  • EMTEC International (subsidiary of the MPO Group)
  • Fuji Photo Film Company, Ltd.
  • Konica Minolta Holdings, Inc.
  • LiteOn Technology Corporation
  • Mitsubishi Kagaku Media Company, Ltd. (MKM)
  • Nippon Kayaku Co., Ltd.
  • Nippon Paint Company, Ltd.
  • Optware Corporation
  • Pulstec Industrial Company, Ltd.
  • Shibaura Mechatronics Corporation
  • Software Architects, Inc.
  • Suruga Seiki Company, Ltd.
  • Targray Technology International, Inc.
  • Teijin Chemicals, Ltd.
  • Toagosei Company, Ltd.
  • Tokiwa Optical Corporation.

Die HVD wird von der japanischen Firma Optware zusammen mit Fuji Photo und CMC Magnetics entwickelt. Diese drei Firmen haben zusammen mit Nippon Paint, Pulstec Industrial und Toagosei eine „HVD-Allianz“ gebildet, um HVD-Standards voranzutreiben.[2]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. http://news.idealo.de/news/2870-tapestry-hds-300r.html
  2. http://www.hvd-forum.org

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Нужен реферат?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • HVD — Saltar a navegación, búsqueda El Disco Holográfico Versátil (Holographic Versatile Disc, HVD) es una moderna tecnología de discos ópticos que, por ahora, (2009) aún está en fase de investigación. Esta tecnología aumentaría la capacidad de… …   Wikipedia Español

  • HVD — Disque holographique polyvalent Structure du disque versatile holographique 1. Écriture/Lecture au laser vert (532 nm) 2. Positionnement/Adressage au laser rouge (650 nm) 3. Hologramme (données) 4. Couche polycarbone 5. Couche photopolymère… …   Wikipédia en Français

  • BD-ROM — Disque Blu ray Pour les articles homonymes, voir BD (homonymie) et BLU. Disque Blu ray Type de média …   Wikipédia en Français

  • CD-ROM — Media type Optical disc Capacity 194 MiB (8 cm) 650–900 MiB (12 cm) Read mechanism 150 KiB/s (1×) 10,800 KiB/s (72×) Write mechanism 150 KiB/s (1×) 8,400 KiB/s (56×) Standard …   Wikipedia

  • BD-ROM — Speichermedium Blu ray Disc Logo der Blu ray Disc Allgemeines Typ Optisches Speichermedium Kapazität 25 GB [1] (Single Layer …   Deutsch Wikipedia

  • CD-ROM XA — Работа с оптическими дисками Оптический диск Образ оптического диска, ISO образ Эмулятор оптических дисководов Программное обеспечение для работы с файловыми системами оптических дисков Технологии записи Режимы записи Пакетная запись Типы… …   Википедия

  • CD-ROM-Laufwerk — 5,25 CD ROM Laufwerk der neuesten Generation …   Deutsch Wikipedia

  • GD-ROM — Работа с оптическими дисками Оптический диск Образ оптического диска, ISO образ Эмулятор оптических дисководов Программное обеспечение для работы с файловыми системами оптических дисков Технологии записи Режимы зап …   Википедия

  • CD-ROM — Эта статья о компакт диске; о приводе для доступа к компакт дискам см.: CD привод. Тип носителя Название Compact disc read only memory Сокращение CD ROM …   Википедия

  • Holographic Versatile Disc — Infobox media name = Holographic Versatile Disc caption =Picture of an HVD by Optware type = Ultra high density optical disc encoding = MPEG 2, MPEG 4 AVC (H.264), and VC 1 capacity = theoretically up to 3.9 TB read = write = standard = owner =… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”