Katolski Posol

Katolski Posol

Der Katolski Posoł (dt. Katholischer Bote) ist die Kirchenzeitung der katholischen Sorben in der Oberlausitz. Die wöchentlich erscheinende Zeitschrift wurde 1863 von Michał Hórnik gegründet. Herausgeber des Blattes ist der sorbische Cyrill-Methodius-Verein. Das Erscheinen dieser Kirchenzeitung wurde nur durch ein Verbot der Nationalsozialisten von 1939 - 1950 einmal unterbrochen. Nach dem Krieg bereitete es große Schwierigkeiten von DDR-Behörden eine Lizenz für die katholische Zeitung zu bekommen.

Mit einer wöchentlichen Auflage von 2.200 Exemplaren (Stand: 2008) ist der "Katolski Posoł" das am weitesten verbreitete Printmedium in sorbischer Sprache.

Literatur

  • Martin Walde (Mĕrćin Wałda): Gestaltung sorbischer katholischer Lebenswelt. Eine Diskursanalyse der religiösen Zeitschrift "Katolski Posoł" zwischen 1863 und 1933. (Bautzen 2000)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Katolski Posoł — Časopis katolskich Serbow Beschreibung Zeitschrift der katholischen Sorben Sprache Sorbisch (obersorbische Schriftsprache) Erstausgabe Januar 1863 (Dezember 1950 …   Deutsch Wikipedia

  • Katolski Posoł — Основана 1863 Язык верхнелужицкий Главный офис Баутцен Тираж 22000 Сайт …   Википедия

  • Katolski Posoł — Katọlski Posoł   [ pɔzɔu̯, sorbisch »Katholischer Bote«], Abkürzung KP, Zeitschrift der katholischen Sorben, herausgegeben vom Cyrill Methodius Verein e. V.; 1863 gegründet und damit nach dem »Osservatore Romano« (gegründet 1861) die… …   Universal-Lexikon

  • Katholischer Bote — Der Katolski Posoł (dt. Katholischer Bote) ist die Kirchenzeitung der katholischen Sorben in der Oberlausitz. Die wöchentlich erscheinende Zeitschrift wurde 1863 von Michał Hórnik gegründet. Herausgeber des Blattes ist der sorbische Cyrill… …   Deutsch Wikipedia

  • Cyrill-Methodius-Verein — Der Cyrill Methodius Verein e.V. (obersorbisch Towarstwo Cyrila a Metoda z. t., Abkürzung TCM) ist einer der mitgliederstärksten sorbischen Vereine und ansässig in Bautzen. Die 1862 begründete Vereinigung ist ein Zusammenschluss katholischer …   Deutsch Wikipedia

  • Georg Gustav Kubasch — (obersorbisch Jurij Gustav Kubaš; * 15. November 1845 in Schönau; † 2. August 1924 in Nebelschütz) war ein sorbischer Pfarrer, Redakteur und Publizist. Nach seiner Grundschulzeit in Ralbitz und dem Besuch des deutschen Gymnasiums in Prag… …   Deutsch Wikipedia

  • Верхнелужицкий язык — Самоназвание: Hornjoserbšćina Страны: Германия …   Википедия

  • Christian Schreiber (Bischof) — Bischof Dr. Christian Schreiber …   Deutsch Wikipedia

  • Hórnik — Michał Hórnik (1884) Michał Hórnik (* 1. September 1833 in Räckelwitz; † 22. Februar 1894 in Bautzen) war ein sorbischer Geistlicher und einer der bedeutendsten Förderer des sorbischen Schrifttums des 19. Jahrhunderts. Inhaltsverzeich …   Deutsch Wikipedia

  • Jakub Skala — (dt. auch Jakob Skala, * 18. Februar 1851 in Crostwitz; † 17. Januar 1925 in Bautzen) war von Dezember 1920 bis zu seinem Tod Dekan des katholischen Domkapitels St. Petri zu Bautzen. Während seiner Amtszeit wurde das Bistum Meißen wiedererrichtet …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”