Katholischer Bote

Katholischer Bote

Der Katolski Posoł (dt. Katholischer Bote) ist die Kirchenzeitung der katholischen Sorben in der Oberlausitz. Die wöchentlich erscheinende Zeitschrift wurde 1863 von Michał Hórnik gegründet. Herausgeber des Blattes ist der sorbische Cyrill-Methodius-Verein. Das Erscheinen dieser Kirchenzeitung wurde nur durch ein Verbot der Nationalsozialisten von 1939 - 1950 einmal unterbrochen. Nach dem Krieg bereitete es große Schwierigkeiten von DDR-Behörden eine Lizenz für die katholische Zeitung zu bekommen.

Mit einer wöchentlichen Auflage von 2.200 Exemplaren (Stand: 2008) ist der "Katolski Posoł" das am weitesten verbreitete Printmedium in sorbischer Sprache.

Literatur

  • Martin Walde (Mĕrćin Wałda): Gestaltung sorbischer katholischer Lebenswelt. Eine Diskursanalyse der religiösen Zeitschrift "Katolski Posoł" zwischen 1863 und 1933. (Bautzen 2000)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Katolski Posol — Der Katolski Posoł (dt. Katholischer Bote) ist die Kirchenzeitung der katholischen Sorben in der Oberlausitz. Die wöchentlich erscheinende Zeitschrift wurde 1863 von Michał Hórnik gegründet. Herausgeber des Blattes ist der sorbische Cyrill… …   Deutsch Wikipedia

  • Katolski Posoł — Časopis katolskich Serbow Beschreibung Zeitschrift der katholischen Sorben Sprache Sorbisch (obersorbische Schriftsprache) Erstausgabe Januar 1863 (Dezember 1950 …   Deutsch Wikipedia

  • Katolski Posoł — Katọlski Posoł   [ pɔzɔu̯, sorbisch »Katholischer Bote«], Abkürzung KP, Zeitschrift der katholischen Sorben, herausgegeben vom Cyrill Methodius Verein e. V.; 1863 gegründet und damit nach dem »Osservatore Romano« (gegründet 1861) die… …   Universal-Lexikon

  • Liste von deutschsprachigen christlichen Zeitschriften und Zeitungen — Christliche Zeitschriften In dieser Liste werden deutschsprachige Zeitschriften, Magazine und Zeitungen aufgenommen, die von einer christlichen Kirche, Glaubensgemeinschaft, Organisation oder Sondergemeinschaft herausgegeben werden. Die hier… …   Deutsch Wikipedia

  • Waldshut-Tiengen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Karl Braun (Bischof) — Karl Braun Karl Heinrich Braun (* 13. Dezember 1930 in Kempten (Allgäu)) war der 80. Bischof von Eichstätt (1984–1995) und 74. Erzbischof von Bamberg (1995–2001). Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Cor — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Hauptfriedhof Freiburg im Breisgau — Eingangstor zum Freiburger Hauptfriedhof Der Hauptfriedhof in Freiburg im Breisgau wurde im Jahr 1872 angelegt. Er umfasst eine Fläche von 27,11 Hektar und befindet sich im Norden des Stadtteils Stühlinger. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Adventecho — In dieser Liste werden deutschsprachige Zeitschriften aufgenommen, die von einer christlichen Kirche oder Gruppe herausgegeben werden oder sich als christlich bezeichnen. A Adventecho. Gemeindezeitschrift der Siebenten Tags Adventisten Freikirche …   Deutsch Wikipedia

  • Bonifatiusblatt — In dieser Liste werden deutschsprachige Zeitschriften aufgenommen, die von einer christlichen Kirche oder Gruppe herausgegeben werden oder sich als christlich bezeichnen. A Adventecho. Gemeindezeitschrift der Siebenten Tags Adventisten Freikirche …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”