Korenizacija

Korenizacija

Korenisazija (englisch Korenizacija) bezeichnet die Politik der Bolschewiki in den 1920er Jahren nach der Oktoberrevolution, die zum Ziel hatte nichtrussische Völker in den neuen Staat einzubinden.

Die "Einwurzelung" (koren heißt auf deutsch Wurzel) des Sowjet- und Parteiapparats in den nationalen Minderheiten sollte den Glauben an den Kommunismus voranbringen und somit den Staat stärken.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Korenisazija — (russ. коренизация, Transliteration: Korenizacija) bezeichnet die Politik der Bolschewiki in den 1920er Jahren nach der Oktoberrevolution, die zum Ziel hatte nichtrussische Völker in den neuen Staat einzubinden. Die Einwurzelung (koren heißt auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Laken (Volk) — Hauptsprachgebiet der Laken in Kaukasien Die Laken (Eigenbezeichnung Лак/Laḳ oder Лакку(чу) Laḳḳu(çu)) (veraltet Ghazi Qumuq, aus dem Russischen übernommen auch Kazi Kumuk) sind ein Volk in der russischen Teilrepublik Dagestan. Die Laken stellen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”