Laser Geodynamics Satellite

Laser Geodynamics Satellite
LAGEOS

LAGEOS (Laser Geodynamics Satellite) ist der Name zwei der wichtigsten Lasersatelliten der höheren Geodäsie.

Die LAGEOS-Satelliten haben die Gestalt einer Kugel, die 426 Laserreflektoren trägt. Diese werfen auftreffendes Licht genau in die Einfallsrichtung zurück und erlauben im Wege des Satellite Laser Ranging (SLR) eine genaue Distanzmessung zwischen terrestrischen Observatorien und dem Satelliten. Die dabei eingesetzte Laufzeitmessung erfolgt nach Empfang des Licht-Echos durch ein Teleskop durch einen von den Photonen ausgelösten Intervallzähler.

LAGEOS-1 hat eine Bahnhöhe von 5858 bis 5958 km und hat durch die Verwendung von Schwermetallen eine Masse von 411 kg. Zusammen mit dem geringen Durchmesser von ca. 60 cm bedeutet dies, dass nicht-gravitative Störkräfte kaum Einfluss haben (nur geringe Bahnstörungen). Daher ist seine Bahn außerordentlich stabil und kann zur genauen Bestimmung von übergeordneten Vermessungspunkten und des Fundamentalsystems der Geodäsie und Astronomie verwendet werden. Die Umlaufzeit um die Erde beträgt 225 Minuten.

Von den etwa 20 weiteren Lasersatelliten ist der französische Starlette der nächstwichtigste. Er ist ähnlich aufgebaut, hat die Größe eines Fußballs und wiegt etwa 60 kg.

Inhaltsverzeichnis

LAGEOS 1

Der erste LAGEOS-Satellit startete am 4. Mai 1976 von Cape Canaveral auf einer Delta-2914 in den Orbit.

LAGEOS 2

Der zweite LAGEOS-Satellit wurde von der italienischen Raumfahrtbehörde ASI gebaut und ist eine nahezu exakte Kopie des ersten LAGEOS-Satelliten. Er hat einen Durchmesser von 60 cm bei einem leicht geringerem Gewicht von 405 kg. Der Satellit wurde zusammen mit der italienischen Oberstufe IRIS am 22. Oktober 1992 von der NASA im Rahmen der Space Shuttle-Mission STS-52 ins All gebracht.

Die LAGEOS-Plaketten

Aufgrund der hohen und äußerst stabilen Umlaufbahn der LAGEOS-Satelliten werden diese erst nach etwa 8 Millionen Jahren wieder den Orbit verlassen. Aus diesem Grund befördern beide Satelliten eine 18 cm breite und 10 cm hohe Plakette aus rostfreiem Stahl mit sich, die einem eventuellen Finder in der Zukunft Informationen über den Zweck des Satelliten geben soll.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Поможем решить контрольную работу

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Satellite Laser Ranging — Laser Ranging System des geodätischen Observatoriums Wettzell in Bayern. Satellite Laser Ranging (Abkürzung SLR, deutsch etwa: Satelliten Distanzmessung) ist eine hochpräzise Methode der Satellitengeodäsie, bei der, mit Hilfe der Laufzeit eines… …   Deutsch Wikipedia

  • Geodynamics Experimental Ocean Satellite — GEOS 1 (Explorer 29), ebenso GEOS 2 GEOS 3 GEOS (Geodetic Earth Orbiting Satellite) war eine Serie von drei US amerikanischen geodätischen Forschungssatelliten der …   Deutsch Wikipedia

  • Geodetic Earth Orbiting Satellite — GEOS 1 (Explorer 29), ebenso GEOS 2 GEOS 3 GEOS (Geodetic Earth Orbiting Satellite) war eine Serie von drei US amerikanischen geodätischen Forschungssatelliten der …   Deutsch Wikipedia

  • LAGEOS — Laser Geodynamics Satellite NASA …   Acronyms

  • LAGEOS — Laser Geodynamics Satellite ( > NASA Acronym List ) …   Acronyms von A bis Z

  • Lageos — (Laser Geodynamics Satellite) ist der Name zwei der wichtigsten Lasersatelliten der höheren Geodäsie. Die LAGEOS Satelliten haben die Gestalt einer Kugel, die 426 Laserreflektoren trägt. Diese werfen auftreffendes Licht genau in die… …   Deutsch Wikipedia

  • Увлечение инерциальных систем отсчёта —     Общая теория относительности …   Википедия

  • Marshall Space Flight Center — George C. Marshall Space Flight Center Aerial view of the test area at MSFC …   Wikipedia

  • Lasersatellit — Als Lasersatellit wird ein künstlicher Erdsatellit bezeichnet, der an seiner Oberfläche mit einer größeren Zahl reflektierender Prismen ausgestattet ist, die eine genaue Distanzmessung zur Erde ermöglichen. LAGEOS (1975), der bis heute wichtigste …   Deutsch Wikipedia

  • LAGEOS — 1 2 Imagen de LAGEOS 1 Organización 1: NASA #2: ISA Estado Ambos Activos …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”