Manuel Perez (Musiker)

Manuel Perez (Musiker)

Emanuel Perez, genannt Manuel (* 28. Dezember 1871[1]; † 1946 in New York City) war ein US-amerikanischer Jazz-Trompeter (Kornett) und Bandleader des New Orleans Jazz

Perez stammte aus einer kreolischen Familie mit spanischen, französischen und afroamerikanischen Vorfahren. Er spielte schon in den 1880er Jahren in „Brass Bands“. Perez war musikalisch ausgebildet und konnte im Gegensatz zu vielen anderen damaligen Jazzmusikern vom Blatt spielen. Um 1900 trat er der Onward Brass Band bei, die er von 1903 bis 1930 leitete. Außerdem gründete er 1901 das Imperial Orchestra, das bis 1908 bestand. Die Onward Brass Band war eine der führenden Marching Bands in New Orleans. Ihr gehörten u.a. King Oliver, Peter Bocage, Lorenzo Tio, George Baquet an. Louis Armstrong erinnert sich in seiner Autobiographie, als Junge der Band gefolgt und die Duette von Oliver (an der zweiten Trompete) und Perez bewundert zu haben. 1915 ging Perez nach Chicago, wo er mit Charles Elgar´s Creole Orchestra im Arsonia Cafe und der Band von Arthur Sims spielte. In den 1920er Jahren war er wieder in New Orleans, wo er u.a. mit dem Maple Leaf Orchestra auf Paraden spielte und auf den Mississippi-Dampfern mit Fate Marable. 1926 machte er seine einzigen Aufnahmen mit dem Orchester von Elgar in Chicago. Während der Depression arbeitete im Umzugsunternehmen seines Bruders. Er verkaufte gebrauchte Möbel im zugehörigen Second Hand Laden und nahm auch seinen Beruf der Zigarrenherstellung wieder auf. Als das Interesse für den frühen Jazz in den 1930er Jahren erwachte, weigerte sich Perez Auskünfte zu geben. Er hatte in den 1940er Jahren mehrere Schlaganfälle und starb letztlich daran 1946.

Er beeinflusste durch sein Spiel nicht nur King Oliver und Armstrong, sondern auch andere Trompeter wie Kid Rena und sogar Buddy Bolden. Auch Sidney Bechet drückt in seinen Erinnerungen seine Bewunderung für den „musicianer“ Perez aus.

Literatur

  • Carlo Bohländer u.a. Reclams Jazzführer 1989

Weblinks

Anmerkungen

  1. Nach Reclams Jazzführer. Redhotjazz (siehe Weblinks) gibt 1873 an

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Manuel Pérez — Manuel Perez ist der Name folgender Personen: Manuel Pérez (Nicaragua), Präsident von Nicaragua 1843 1844 Manuel Pérez (Guerillaführer), Führer der Colombian National Liberation Army von den 1970er Jahren bis 1998 Manuel Perez (Cartoonist),… …   Deutsch Wikipedia

  • Manuel Perez — bzw. Manuel Pérez ist der Name folgender Personen: Manuel Pérez (Nicaragua) (1800–1845), Präsident von Nicaragua Manuel Perez (Musiker) (1871–1946), amerikanischer Jazz Trompeter und Bandleader Manuel Perez (Cartoonist) (Manny Perez), Cartoonist… …   Deutsch Wikipedia

  • Pérez — Perez heißen die Orte Perez (Quezon), eine Stadtgemeinde in der Provinz Quezon auf den Philippinen Pérez (Santa Fe), eine Stadt in der Provinz Santa Fe in Argentinien Perez bezeichnet: Perez Salmler, siehe Kirschflecksalmler als Vorname: Perez… …   Deutsch Wikipedia

  • Manuel I. — Manuel (m, lat. griech.) ist die spanisch portugiesische Form des männlichen Vornamens Emanuel bzw. Immanuel. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Varianten 3 Namenstag 4 B …   Deutsch Wikipedia

  • Manuel — (m, lat. griech.) ist im Spanischen, Portugiesischen und Griechischen die männliche Form des Vornamens Immanuel. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Namenstag 3 Bekannte Namensträger …   Deutsch Wikipedia

  • Manuel Garcia — Garcia oder García ein spanischer oder portugiesischer Familienname. In Spanien ist es der häufigste Nachname und auch in anderen Ländern ist er häufig. Namensträger A Adam Garcia (* 1973), australischer Schauspieler und Sänger Adolfo García… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Per–Pes — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Jazztrompeter — Jazztrompete bezeichnet einerseits eine spezifische Form der Trompete; andererseits bezeichnet man mit Jazztrompete auch die Rolle der Trompete und ihrer wichtigsten Instrumentalisten im Jazz. Im Gegensatz zu den klassischen Trompetern, bei denen …   Deutsch Wikipedia

  • Joe Oliver — Joe King Oliver (* 11. Mai 1885 in New Orleans; † 10. April 1938 in Savannah) war ein afroamerikanischer Kornettist und einer der bedeutendsten Musiker des New Orleans Jazz. Joe „King“ Oliver, Mentor und Lehrer von Louis Armstrong, begann seine… …   Deutsch Wikipedia

  • King Oliver — Joe King Oliver (* 11. Mai 1885 in New Orleans; † 10. April 1938 in Savannah) war ein afroamerikanischer Kornettist und einer der bedeutendsten Musiker des New Orleans Jazz. Joe „King“ Oliver, Mentor und Lehrer von Louis Armstrong, begann seine… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”