NR-01

NR-01
Lage Aiwos
Karte von Aiwo
Fläche
Rang (innerhalb Naurus) 9 (von 14)
Insgesamt 1,1 km²
Einwohner
Rang (innerhalb Naurus) 3 (von 14)
Insgesamt Stand (2004) 1.300
Dichte 1.182 Einwohner/km²
Geographie
Zeitzone UTC +12
Geographische Lage 1° S, 167° O-0.566667166.9166677Koordinaten: 1° S, 167° O
Breite ca. 0,9 km
Länge ca. 1,3 km
höchste Lage ca. 65 m
durchschnittliche Lage ca. 26 m
tiefste Lage ca. 0 m
Politik
Parlamentsabgeordnete Godfrey Thoma
René Harris

Aiwo (früher Aiue) ist ein Distrikt auf dem Inselstaat Nauru, im Südwesten der Insel. Es grenzt an Denigomodu im Norden, an Buada im Osten und an Boe im Süden. Es ist 1,1 km² groß und hat 1.300 Bewohner. Es wird manchmal als inoffizielle Hauptstadt Naurus bezeichnet, obwohl eigentlich Yaren als Naurus Hauptstadt gehandelt wird. Nauru hat aber keine offizielle Hauptstadt.

Aiwo hat seinen Namen vom gleichnamigen historischen Dorf Aiwo; gemäß Paul Hambruch bedeutet es "friedlich".

Aiwo mit Blick in den Westen

In Aiwo befindet sich die Hauptindustrie und das kommerzielle Zentrum des Landes. So ist hier zu finden:

  • der Aiue Boulevard
  • der Aiwo Harbour
  • die Chinatown der Insel
  • eine Jugendherberge, das OD-N-Aiwo Hotel (das andere Hotel, Menen Hotel, steht in Meneng)
  • das Kraftwerk
  • das Linkbelt Oval
  • das Nauru College
  • die Verarbeitungsdienste und Verladekräne der NPC
  • die Hauptkirche der nauruischen Protestanten (Orro Congregational Church)
  • die einzige Poststelle der Insel
  • das Bürgerzentrum (Civic Centre) als Gebäude für Konferenzen, Foren etc.

Historische Dörfer

Klimadiagramm Aiwo.

Bis 1968 war der heutige Distrikt Aiwo ein Gau, welcher aus acht historischen Dörfern bestand.

  • Aiwo
  • Aribweabwe
  • Eaterienago
  • Eatoborowada
  • Gabab
  • Orro
  • Sigamei
  • Tebata

Persönlichkeiten

  • René Harris (1947–2008), Politiker und viermaliger Präsident Naurus

Wikimedia Foundation.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”