Nikolai Nikolajewitsch Saksonow

Nikolai Nikolajewitsch Saksonow

Nikolai Nikolajewitsch Saksonow (russisch Николай Николаевич Саксонов; * 6. Januar 1923 in Serga, heute im Rajon Kungur, Region Perm; † 2. November 2011 in einem Vorort von Elektrougli)[1] war ein sowjetischer Gewichtheber.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Nikolai Saksonow wuchs in Swerdlowsk auf und begann mit siebzehn Jahren bei einem lokalen Sportklub mit dem Gewichtheben. Sein erster Trainer war Iwan Lebedew. 1947 erreichte Saksonow 270 kg im olympischen Dreikampf. Ein Jahr später waren es 300 kg. Als Vorbild galt ihm Georgi Popow, der schon während des Krieges Weltrekorde im Federgewicht aufgestellt hatte, die allerdings vom Weltverband nicht anerkannt werden konnten, da die Sowjetunion zu dieser Zeit nicht dem Verband angehörte. Saksonow gewann 1949 erstmals die russische Meisterschaft und nahm danach auch an internationalen Wettbewerben teil. Seine Trainer waren Nikolai Schatow, Israel Mechanik und Jakow Kuzenko.

Nikolai Saksonow studierte Medizin und arbeitete nach dem Ende seiner aktiven Laufbahn als Arzt und Trainer.

Erfolge

International

(Fe = Federgewicht)

National

  • 1949: 1. Platz, russische Meisterschaft, Fe, mit 312,5 kg.
  • 1949: 1. Platz, UdSSR-Meisterschaft, Fe.
  • 1951: 2. Platz, UdSSR-Meisterschaft, Fe, mit 322,5 kg, hinter Rafael Tschimischkjan, 330 kg.
  • 1952: 1. Platz, UdSSR-Meisterschaft, Fe, mit 330 kg, vor Tschimischkjan, 325 kg.
  • 1953: 1. Platz, UdSSR-Meisterschaft, Fe, mit 335 kg, vor Tschimischkjan, 330 kg.
  • 1954: 2. Platz, UdSSR-Meisterschaft, Fe, mit 337,5 kg, hinter Tschimischkjan, 345 kg.
  • 1956: 1. Platz, russische Meisterschaft, Le, mit 362,5 kg.
  • 1957: 1. Platz, Spartakiade der sowjetischen Studenten, Le, 355 kg.

Weltrekorde

im beidarmigen Reißen:

im beidarmigen Stoßen:

  • 136,5 kg, 1950 in Moskau, Fe.
  • 137,5 kg, 1951 in Moskau, Fe.
  • 138 kg, 1953 in Moskau, Fe.
  • 154 kg, 1957 in Stalingrad, Le.

im olympischen Dreikampf:

  • 335 kg, 1951 in Ivano
  • 337,5 kg, 1953 in Moskau

Weblinks

Einzelnachweise

  1. [1]

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Nikolai Saksonow — Nikolai Nikolajewitsch Saksonow (russisch Николай Николаевич Саксонов; * 6. Januar 1923) ist ein ehemaliger sowjetischer Gewichtheber. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Erfolge 2.1 International 2.2 National 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Saksonow — Nikolai Nikolajewitsch Saksonow (russisch Николай Николаевич Саксонов; * 6. Januar 1923) ist ein ehemaliger sowjetischer Gewichtheber. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Erfolge 2.1 International 2.2 National 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Rafael Arkadjewitsch Tschimischkjan — Rafael Arkadu Tschimischkjan (armen. Ռաֆայել Արկադու Չիմիշքյան, in wissenschaftlicher Transliteration Ṙafayel Arkadow Č‘imišk‘yan; * 20. August 1929 in Tiflis, Georgische SSR) war ein sowjetischer Gewichtheber. Da er international als Vertreter… …   Deutsch Wikipedia

  • Rafael Tschimischkian — Rafael Arkadu Tschimischkjan (armen. Ռաֆայել Արկադու Չիմիշքյան, in wissenschaftlicher Transliteration Ṙafayel Arkadow Č‘imišk‘yan; * 20. August 1929 in Tiflis, Georgische SSR) war ein sowjetischer Gewichtheber. Da er international als Vertreter… …   Deutsch Wikipedia

  • Rafael Tschimischkjan — Rafael Arkadu Tschimischkjan (armen. Ռաֆայել Արկադու Չիմիշքյան, in wissenschaftlicher Transliteration Ṙafayel Arkadow Č‘imišk‘yan; * 20. August 1929 in Tiflis, Georgische SSR) war ein sowjetischer Gewichtheber. Da er international als Vertreter… …   Deutsch Wikipedia

  • Tschimischkjan — Rafael Arkadu Tschimischkjan (armen. Ռաֆայել Արկադու Չիմիշքյան, in wissenschaftlicher Transliteration Ṙafayel Arkadow Č‘imišk‘yan; * 20. August 1929 in Tiflis, Georgische SSR) war ein sowjetischer Gewichtheber. Da er international als Vertreter… …   Deutsch Wikipedia

  • 6. Jänner — Der 6. Januar (in Österreich und Südtirol: 6. Jänner) ist der 6. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit verbleiben noch 359 (in Schaltjahren 360) Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Dezember · Januar · Februar 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sak — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Jewgeni Lopatin — Jewgeni Iwanowitsch Lopatin (russisch Евгений Иванович Лопатин; * 26. Dezember 1917) war ein erfolgreicher sowjetischer Gewichtheber. Lopatin stammte aus Saratow und war Angehöriger der Sowjetarmee. Mit dem Gewichtheben begann er noch vor dem 2.… …   Deutsch Wikipedia

  • Junkes — Oswald Junkes (* 13. Juni 1921 in Trier; † 2. November 1993 in Newel) war ein deutscher Gewichtheber. Inhaltsverzeichnis 1 Werdegang 2 Internationale Ergebnisse 3 Deutsche Meisterschaften …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”