Open Prepress Interface

Open Prepress Interface

Open Prepress Interface (OPI) ist ein universelles Schnittstellenprotokoll für die Druckvorstufe. Es erlaubt den Einsatz von sogenannten OPI-Servern.

Das hochaufgelöste und damit sehr speicherintensive Bild wird von einem leistungsfähigen Rechner in der Auflösung stark vermindert und separat gespeichert – typischerweise in einem Unterordner „layouts“, im gleichen Ordner mit der Endung „.lay“ oder auf einem eigenem FPO (For Positioning Only) Laufwerk. Somit existieren von dem Bild zwei Versionen, ein sogenanntes HiRes-Bild (High Resolution = hoch aufgelöst) bzw. Feinbild und ein LoRes-Bild (Low Resolution = niedrig aufgelöst) bzw. Grobbild.

Das niedrig aufgelöste Bild wird in einem Desktoppublishing-System wie QuarkXPress oder Adobe InDesign anstelle des sehr speicherintensiven Bildes eingebunden, um flüssigeres Arbeiten zu ermöglichen. Der OPI-Server tauscht bei der anschließenden Druckausgabe automatisch das niedrig aufgelöste Bild durch das Originalbild aus.

Die am weitesten verbreitete Implementierung entspricht der OPI 1.3 Spezifikation aus dem Jahre 1993 von Steve Carlson, Aldus Corporation (später aufgekauft von Adobe Systems). Die neueste OPI Spezifikation OPI 2.0 gibt es bei Adobe.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Open prepress interface — Un système OPI (Open prepress interface) est un système de remplacement d images permettant une manipulation aisée de fichiers de publication assistée par ordinateur (PAO) grâce à l allègement du poids des fichiers. Le principe est de générer des …   Wikipédia en Français

  • Open Prepress Interface (OPI) — Технология автоматической замены изображений высокого разрешения на изображения низкого разрешения с последующей обратной подстановкой …   Краткий толковый словарь по полиграфии

  • Open XML Paper Specification — (OpenXPS) Filename extension .oxps, .xps Internet media type application/oxps, application/vnd.ms xpsdocument Developed by Micro …   Wikipedia

  • OPI —    Open Prepress Interface; a proposed standard for linking desktop publishing (DTP) systems to color prepress systems …   IT glossary of terms, acronyms and abbreviations

  • O.P.I. — Opi steht für: eine Bezeichnung für den Großvater, siehe Großeltern. Opi (Abruzzen), einen Ort in der italienischen Region Abruzzen OPI steht für: Open Prepress Interface, ein Schnittstellenprotokoll für die Druckvorstufe Orden der Perpetuellen… …   Deutsch Wikipedia

  • OPI — abbr. Open Prepress Interface (DTP) comp. abbr. Open Prepress Interface …   United dictionary of abbreviations and acronyms

  • ISO 15929 — Dieser Artikel wurde im Portal Informatik zur Verbesserung eingetragen. Hilf mit, ihn zu bearbeiten und beteilige dich an der Diskussion! Vorlage:Portalhinweis/Wartung/Informatik Folgendes muss noch verbessert werden: Veraltet, Typo, Literatur,… …   Deutsch Wikipedia

  • ISO 15930 — Dieser Artikel wurde im Portal Informatik zur Verbesserung eingetragen. Hilf mit, ihn zu bearbeiten und beteilige dich an der Diskussion! Vorlage:Portalhinweis/Wartung/Informatik Folgendes muss noch verbessert werden: Veraltet, Typo, Literatur,… …   Deutsch Wikipedia

  • PDF-X — Dieser Artikel wurde im Portal Informatik zur Verbesserung eingetragen. Hilf mit, ihn zu bearbeiten und beteilige dich an der Diskussion! Vorlage:Portalhinweis/Wartung/Informatik Folgendes muss noch verbessert werden: Veraltet, Typo, Literatur,… …   Deutsch Wikipedia

  • Binary Large Object — Binary Large Objects (BLOBs) sind große binäre Objekte wie Bild oder Audiodateien. Der Begriff wird häufig im Zusammenhang mit Open Source Projekten und Datenbanken benutzt. Freie Software und Open Source Projekte Im Rahmen des Open Source wird… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”