Orbital Boom Sensor System

Orbital Boom Sensor System
Das OBSS im Hangar
Das OBSS bei der Arbeit

Das Orbiter Boom Sensor System (OBSS, dt. Orbiter-Auslegersensorsystem) ist ein 15,33 Meter langer Ausleger mit einer Vielzahl von Instrumenten, der an das Remote Manipulator System (Canadarm) des Space Shuttles angebracht wird.

Es wurde von der NASA zur Shuttle-Mission STS-114 eingeführt. Diese war die erste Mission des Space Shuttles nach dem Columbia-Unglück, bei dem ein Schaden am Hitzeschild (Thermal Protection System, TPS) zum Verglühen der Raumfähre und dem Tod der Besatzung führte. Um einer Wiederholung dieser Katastrophe vorzubeugen, wurde unter anderem das OBSS eingeführt, das der Besatzung die Inspektion des TPS im All ermöglicht.

Sollte bei solch einer Inspektion ein Schaden festgestellt werden, kann die Crew diesen im Zuge eines Weltraumausstieges beheben. Falls eine Reparatur des Problems im Orbit nicht möglich sein sollte, so ist geplant, das Shuttle zur ISS zu steuern und dort auf das Eintreffen der Rettungsmission STS-3xx zu warten.

Die Instrumente des OBSS beinhalten visuelle Kamerasysteme, den Laser Dynamic Range Imager (LDRI) sowie das Laser Camera System (LCS). Die Sensoren bieten eine Auflösung von wenigen Millimetern und scannen mit einer Geschwindigkeit von rund 63 mm pro Sekunde.

Das OBSS wird routinemäßig benutzt, um die Flügelkanten, die Nase und die Mannschaftskabine des Shuttles nach jedem Start zu überprüfen. Sollten Flugingenieure durch die Kameraaufnahmen des Starts einen potentiellen Schaden an einer anderen Stelle des Orbiters vermuten, so wird auch diese mit Hilfe des OBSS inspiziert.


Wikimedia Foundation.

Игры ⚽ Нужно сделать НИР?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Orbiter Boom Sensor System — Shuttle Remote Manipulator System (RMS) holding OBSS boom on STS 114 …   Wikipedia

  • Orbiter Boom Sensor System — OBSS im Hangar …   Deutsch Wikipedia

  • Remote Manipulator System — Blick auf den RMS aus dem Flugdeck des Space Shuttles Das Remote Manipulator System (RMS), auch als Canadarm bezeichnet, ist ein elektromechanischer Arm an Bord des Space Shuttles, der Nutzlasten ergreifen, sie aus der Ladebucht aussetzen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Space Transportation System — Space Shuttle Die Atlantis startet zur Mission STS 115 Orbiter Länge 37,24 m Spannweite 23,79 m Startgewicht (maximal) 109.000 kg …   Deutsch Wikipedia

  • Space Shuttle thermal protection system — The Space Shuttle thermal protection system (TPS) is the barrier that protects the Space Shuttle Orbiter during the searing 1650 °C (3000 °F) heat of atmospheric reentry. A secondary goal is to protect from the heat and cold of space while on… …   Wikipedia

  • Laser Camera System — Das Laser Camera System (LCS) ist ein Instrument, um 3 dimensionale Bilddaten des Space Shuttles im All zu erstellen. Es wurde im Auftrag der NASA von der kanadischen Firma Neptec entwickelt. Das System dient der Überprüfung des Hitzeschildes auf …   Deutsch Wikipedia

  • Boomen — Boom (engl. für „Wirtschaftsblüte“ und „Kranausleger“) bezeichnet: eine Konjunkturphase, siehe Hochkonjunktur in der Satellitentechnik einen Ausleger, siehe z. B. Orbital Boom Sensor System eine Gemeinde in Belgien, siehe Boom (Belgien) ein… …   Deutsch Wikipedia

  • STS 121 — Missionsemblem Missionsdaten Mission: STS 121 NSSDC ID: 2006 028A Space Shuttle …   Deutsch Wikipedia

  • Sts 121 — Missionsemblem Missionsdaten Mission: STS 121 NSSDC ID: 2006 028A Space Shuttle …   Deutsch Wikipedia

  • STS-133 — Mission insignia Mission statistics Mission name STS 133 Space shuttle Discovery …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”