Ordensprovinzial

Ordensprovinzial

Der Provinzial, auch Provinzsuperior, Provinzprior oder Provinzmagister genannt, ist der Leiter einer Ordensprovinz. Er visitiert die einzelnen Ordensmitglieder seiner Provinz in einem vorgeschriebenen Abstand, ist in seiner Provinz der Vorgesetzte der Ordensmitglieder und leitet die wirtschaftlichen Angelegenheiten seiner Provinz.

Seine Amtszeit beträgt, je nach Orden oder Kongregation, 3 oder 4 Jahre. Er wird entweder direkt durch den Generaloberen ernannt, oder aber von diesem nach einem vorausgehenden Wahlkapitel oder Provinzkapitel bestätigt. In vielen Orden oder Kongregationen ist seine Amtszeit auf eine gewisse Periodenzahl beschränkt, doch kann er dann häufig nach einem Aussetzen wiedergewählt werden. In anderen Gemeinschaften wiederum gibt es keine Beschränkung.

In seiner Amtsführung wird er von einem Provinzrat unterstützt. Für wichtige Angelegenheiten ist er verpflichtet, das Votum dieses Provinzrates einzuholen.

Gegenüber der Generalleitung seines Ordens ist der Provinzial zur Rechenschaft verpflichtet.

Dieses Dokument entstammt in seiner ersten oder einer späteren Version dem Ordenslexikon. Es ist dort zu finden unter dem Stichwort Provinzial, die Liste der bisherigen Autoren befindet sich in der Versionsliste.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albert von Trapani — Albertus Siculus (* um 1212 in Trapani, † um 1307 in Messina) zählt zu den Heiligen der römisch katholischen Kirche. Er wurde als Sohn vornehmer Eltern geboren und schloss sich schon als Junge dem Karmelitenorden an. Um 1296 wurde er… …   Deutsch Wikipedia

  • Kloster Paradiese — Paradiese ist seit 1969 Ortsteil von Soest in Nordrhein Westfalen mit 65 Einwohnern (1933: 62, 1939: 56) und einer Fläche von etwa 151 Hektar und zugleich ein ehemals bedeutendes Kloster. Paradiese, das 1969 nach Einwohnern zu den kleinsten… …   Deutsch Wikipedia

  • Collegium St. Hieronymi — Dillingen um 1650, links Studienkirche Mariä Himmelfahrt des Jesuitenkollegs Das Collegium St. Hieronymi wurde 1549 vom Fürstbischof von Augsburg, Kardinal Otto Truchsess von Waldburg (1514–1573), als Hochschule mit Gymnasium gegründet. Es war… …   Deutsch Wikipedia

  • Adolfinum Moers — Gymnasium Adolfinum Schultyp Gymnasium Gründung 1582 Ort Moers …   Deutsch Wikipedia

  • Albertus Siculus — (* um 1212 in Trapani; † um 1307 in Messina) zählt zu den Heiligen der römisch katholischen Kirche. Er wurde als Sohn vornehmer Eltern geboren und schloss sich schon als Junge dem Karmelitenorden an. Um 1296 wurde er Ordensprovinzial auf Sizilien …   Deutsch Wikipedia

  • Antonius von Padua — Gemälde von Francisco de Zurbarán, um 1640 Antonius von Padua (lat. Antonius Patavinus, Geburtsname Fernando Martim de Bulhões e Taveira Azevedo oder Ferdinand Martin von Bulhon und Tavera Azevedo; * 15. August 1195 in Lissabon; † 13. Juni 1231… …   Deutsch Wikipedia

  • August Haller von Hallerstein — Wappen des Hauses Hallerstein August(in) Ferdinand Haller von Hallerstein (chin. 劉松齡 / 刘松龄, Liú Sōnglíng; * 27. August 1703 in Laibach (Krain); † 29. Oktober 1774 in Peking war ein deutsch österreichischer …   Deutsch Wikipedia

  • Augustin Haller von Hallerstein — Wappen des Hauses Hallerstein August(in) Ferdinand Haller von Hallerstein (chin. 劉松齡 / 刘松龄, Liú Sōnglíng; * 27. August 1703 in Laibach (Krain); † 29. Oktober 1774 in Peking war ein deutsch österreichischer …   Deutsch Wikipedia

  • Augustin von Hallerstein — Wappen des Hauses Hallerstein August(in) Ferdinand Haller von Hallerstein (chin. 劉松齡 / 刘松龄, Liú Sōnglíng; * 27. August 1703 in Laibach (Krain); † 29. Oktober 1774 in Peking war ein deutsch österreichischer …   Deutsch Wikipedia

  • Avancinus — Nicolaus von Avancini S. J. (* 1. Dezember 1611 in Brez/Trentino; † 6. Dezember 1686 in Rom) war Jesuit, Pädagoge, Dichter und lateinischer Dramatiker der Barockzeit. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Werk 2 Literatur (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”