Otterness

Otterness
Otterness’ Kunstwerk Überfrau in Münster

Tom Otterness (* 1952 in Wichita, Kansas) ist ein US-amerikanischer Bildhauer.

Otterness’ Arbeiten sind insbesondere in Gärten und Parks in New York City und anderen nordamerikanischen Städten zu sehen. Sein Stil ist sehr bildhaft vereinfachend und fröhlich, so enthalten seine Werke beispielsweise unregelmäßige Farbflächen.

In Deutschland steht unter anderem Otterness’ Kunstwerk Überfrau. Diese Skulptur in Münster, zwischen den Gebäudeteilen der Stadtbücherei gelegen, soll „die weibliche Figur als Personifikation der Weisheit und Freiheit“[1] symbolisieren.

Otterness ist Mitglied der Gruppe Colab.

Einzelnachweise

  1. Seite „Kunst am Bau“ der Stadtbücherei Münster

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tom Otterness — Otterness’ Kunstwerk Überfrau in Münster Tom Otterness (* 1952 in Wichita, Kansas) ist ein US amerikanischer Bildhauer. Otterness’ Arbeiten sind insbesondere in Gärten und Parks in New York City und anderen nordamerikanischen Städten zu sehen.… …   Deutsch Wikipedia

  • Tom Otterness — Infobox Artist bgcolour = #6495ED name = Tom Otterness imagesize = caption = birthname = birthdate = 1952 location = Wichita, Kansas deathdate = deathplace = nationality = American field = Sculptor training = movement = works = patrons =… …   Wikipedia

  • A. K. Otterness — A.K. Otterness (b. San Pedro) is an American science fiction author mostly known for his coining of the term Post Pop Pulp. In the early 1990s, he wrote short stories for Horrortech, a small Los Angeles Zine, and assisted in producing a video… …   Wikipedia

  • Life Underground — Infobox Sculpture title = Life Underground artist = Tom Otterness year = 2001 type = Bronze height = inch = Typically 10 12 city = New York City museum = 14th Street–Eighth Avenue New York City Subway station. Life Underground (2001) is a public… …   Wikipedia

  • Alcohol sulfotransferase — Sulfotransferase family, cytosolic, 2A, dehydroepiandrosterone (DHEA) preferring, member 1, also known as SULT2A1, is a human gene.cite web | title = Entrez Gene: SULT2A1 sulfotransferase family, cytosolic, 2A, dehydroepiandrosterone (DHEA)… …   Wikipedia

  • Thiopurine methyltransferase — or thiopurine S methyltransferase (TPMT) is an enzyme (EC number|2.1.1.67) that methylates thiopurine compounds. The methyl donor is S adenosyl L methionine, which is converted to S adenosyl L homocysteine.This gene encodes the enzyme that… …   Wikipedia

  • Hybrid Theory Conferences — were a series of academic conferences held at Yale University from 1997 through 2001.The Hybrid Theory Conferences were started in New Haven at Yale University during the late 1990 s, and held during the last week in April 1997, 1998, 1999, 2000… …   Wikipedia

  • Collaborative Projects — Colab ist die gebräuchliche Abkürzung der New Yorker Künstlergruppe Collaborative Projects. Colab wurde 1978 gegründet. 1980 organisierte die Gruppe die Ausstellung Times Square Show. Mitglieder (Auswahl) Charlie Ahearn John Ahearn Lisa Bear… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ot — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Stadtbibliothek Münster — Der Bau der Stadtbücherei Münster Die Stadtbücherei der Stadt Münster in Westfalen wurde 1906 gegründet. Heute unterhält sie neben der Hauptstelle sechs Zweigstellen mit insgesamt 320.000 Medien. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”