Passereau

Passereau

Pierre Passereau war ein französischer Tenor und Komponist der Renaissance. Seine Geburts- und Sterbedaten sind nicht bekannt. Er wird 1509 das erste mal erwähnt, nach 1547 verlieren sich seine Spuren.

Inhaltsverzeichnis

Vita

Pierre Passereau war seit 1509 Kapellsänger des Herzogs und späteren französischen Königs François d'Angoulême und von etwa 1525 bis 1530 auch Sänger an der Cathédrale Notre Dame de Cambrai. Gesichert ist außerdem, dass er 1536 noch lebte. Passereau gehörte zu den populärsten Chansonkomponisten seiner Zeit.

Werk

Neben Motetten besteht sein Werk aus 26 Chansons, von Pierre Attaignant veröffentlicht, darunter das berühmte Il est bel et bon mit der Nachahmung von Hennengeschrei. Zeitgenössischen Berichten zufolge soll diese Chanson sogar in den Gassen Venedigs gesungen worden sein. Sie schildert die Erzählung einer Ehefrau, die sich über ihren gutmütigen und fleißigen aber trotteligen und gehörnten Ehemann lustig macht. Ob zotig, erzählend, beschreibend oder melancholisch - Passereaus Werken wurde ein gewisser Erfolg zuteil: Mehrfach herausgegeben, wurden sie gleichsam von mehreren seiner Zeitgenossen parodiert, darunter von Pierre Certon (1570) und auch für das Spiel mit Instrumenten adaptiert. Ein anderer Beweis für seine Popularität findet sich in Rabelais’ Liste von Musikern in seinem Le Quart Livre (dt.: Das vierte Buch) von 1552: Dort beschreibt er Passereau als einen „fröhlichen Musiker“.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Поможем решить контрольную работу

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • passereau — [ pasro ] n. m. • 1538; passerel 1265; lat. passer, eris « moineau » 1 ♦ Vx Moineau. 2 ♦ N. m. pl. (1803) Mod. Les PASSEREAUX. Ordre d oiseaux comprenant des percheurs et des chanteurs, généralement de petite taille. ⇒ passériformes. Principaux… …   Encyclopédie Universelle

  • passereau — Passereau, Passer, Passerculus. Les passereaux crient, Pipilant passeres …   Thresor de la langue françoyse

  • passereau — PASSEREAU. s. m. Moineau. Sorte de petit oiseau de plumage gris, qui fait son nid dans les trous des murailles. Il ne se dit guere dans le stile ordinaire …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Passereau — Passériformes Passereaux …   Wikipédia en Français

  • PASSEREAU — s. m. Moineau ; sorte de petit oiseau de plumage gris, qui fait son nid dans les trous des murailles. On dit plus communément, Moineau. PASSEREAUX, au pluriel, se dit, en Histoire naturelle, de L ordre d oiseaux auquel le passereau commun… …   Dictionnaire de l'Academie Francaise, 7eme edition (1835)

  • PASSEREAU — n. m. Variété de moineau; sorte de petit oiseau de plumage gris, qui fait son nid dans les trous des murailles. PASSEREAUX, au pluriel, se dit, en termes d’Histoire naturelle, de l’Ordre d’oiseaux qui comprend différents groupes auxquels… …   Dictionnaire de l'Academie Francaise, 8eme edition (1935)

  • passereau — (pa se rô) s. m. Moineau. •   Il ordonnera à celui qui doit être purifié, d offrir pour soi deux passereaux vivants dont il est permis de manger, SACI Bible, Lévit. XIV, 4.    S. m. pl. Second ordre de la classe des oiseaux, renfermant un grand… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • Pierre Passereau — (fl. 1509 ndash; 1547) was a French composer of the Renaissance. Along with Clément Janequin, he was one of the most popular composers of Parisian chansons in France in the 1530s. His output consisted almost exclusively of chansons; most of them… …   Wikipedia

  • Pierre Passereau — war ein französischer Tenor und Komponist der Renaissance. Seine Geburts und Sterbedaten sind nicht bekannt. Er wird 1509 das erste Mal erwähnt, nach 1547 verlieren sich seine Spuren. Inhaltsverzeichnis 1 Vita 2 Werk 3 Siehe auch …   Deutsch Wikipedia

  • Pierre Passereau — Naissance  ?1509 Décès 1547 Paris,  France Activité principale Compositeur, prêtre …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”