Picatinny-Rail

Picatinny-Rail
Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Bitte entferne erst danach diese Warnmarkierung.
Linkes Bild: Eine Picatinny-Schiene eines Steyr HS .50
Rechtes Bild: Eine Picatinny-Schiene mit aufgestecktem Zielfernrohr

Eine Picatinny-Schiene (engl. Picatinny rail, ugs. auch NATO-Schiene) ist eine standardisierte, gezahnte Schiene zur schnellen Montage von Zubehörteilen auf Schusswaffen (Rail Interface System). Auf ihr können etwa Visiereinrichtungen, Anbau-Granatwerfer, Nachtsichtgeräte oder Tactical Lights (taktische Lampen) montiert werden.

Die Picatinny-Schiene wurde vom Picatinny Arsenal, einer Forschungseinrichtung des US-Militärs in New Jersey entwickelt und trägt den offiziellen Namen MIL-STD-1913 und wurde in der NATO als STANAG 2324 standardisiert.

Typischerweise ist die Picatinny-Schiene direkt auf dem Gehäuse der Waffe montiert, also dort, wo sich sonst die Kimme oder ein Zielfernrohr befindet. Der Querschnitt der Schiene hat ungefähr die Form eines breiten „T“, so dass Visiereinrichtungen und Ähnliches von einem Ende hinaufgeschoben und befestigt werden können.

Querschnitt einer Picatinny-Schiene (alle Angaben in inch)

Die in regelmäßigen Abständen angeordneten Quernuten sind standardisiert und nehmen zum einen effektiv die Rückstoßkräfte auf, damit die angebauten Teile nicht wandern und erlauben zum anderen eine Montage in verschiedenen Abständen oder mehrerer Geräte hintereinander (z.B. Zielfernrohr plus Nachtsichtvorsatz vor dem Zielfernrohr). Zudem wird dem Material der Schiene durch diese Aussparungen bei extremen Temperaturen und insbesondere schnellen Temperaturveränderungen mehr Raum zum expandieren bzw. zusammenziehen gegeben, wodurch bei allen Bedingungen die problemlose Montage von Zusatzgeräten garantiert ist. Die Unterseite der Schiene ist nicht genormt, sondern muss der Kontur der Waffe angepasst sein.

Zunächst verfügten hauptsächlich großkalibrige Gewehre über eine Picatinny-Schiene, sie fanden durch die Verbreitung von Nachtsichtgeräten später auch auf Sturmgewehren Verwendung. Heute werden sie auch zur Montage von Taclights, Lasern, Granatwerfern usw. benutzt, so dass viele moderne Waffen zum Teil über mehrere Schienen, auch am Vorderschaft, verfügen, wie zum Beispiel die HK416.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Picatinny rail — The Picatinny rail (IPAEng|ˈpɪkətɪni or IPA|/ˌpɪkəˈtɪni/) is a bracket used on some firearms in order to provide a standardized mounting platform. The name comes from the Picatinny Arsenal in New Jersey, where it was originally tested and was… …   Wikipedia

  • Picatinny rail — …   Википедия

  • Rail Integration System — Rail Interface System (RIS, sometimes also referred to as Rail Accessory Systems) are the primary method of attaching accessories to small firearms such as assault rifles (such as the American Colt M16 rifle and semi automatic AR 15 civilian… …   Wikipedia

  • Rail — or rails may refer to:* Guard rail, for safety or support * Handrail, on a stairway * Rallidae, the group of birds called rails * Rail tracks * The hot rolled steel profiles used on rail tracks or Tramway tracks ** Railway rail ** Vignoles rail… …   Wikipedia

  • Rail system (firearms) — Rail systems are small pieces of metal put on any given surface on a gun to allow attachment of some sort of accessory. On them you can attach everything from laser sights to scopes and R.I.S systems. They make the mounting and dismounting of… …   Wikipedia

  • Picatinny — Système de fixation par rail Steyr HS .50 équipé d un rail Picatinny et d une lunette téléscopique. Le système de fixation par rail (en anglais : Rail Integration System ou RIS) est un …   Wikipédia en Français

  • Rail Picatinny — Système de fixation par rail Steyr HS .50 équipé d un rail Picatinny et d une lunette téléscopique. Le système de fixation par rail (en anglais : Rail Integration System ou RIS) est un …   Wikipédia en Français

  • Rail Integration System — Système de fixation par rail Steyr HS .50 équipé d un rail Picatinny et d une lunette téléscopique. Le système de fixation par rail (en anglais : Rail Integration System ou RIS) est un …   Wikipédia en Français

  • Picatinny Arsenal — The Picatinny Arsenal (IPAEng|ˈpɪkətɪni or IPA|/ˌpɪkəˈtɪni/) is an American military research and manufacturing facility located on a convert|6400|acre|km2|0|sing=on lot in northern New Jersey. The Arsenal is the headquarters of the United States …   Wikipedia

  • Picatinny — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”