Planum

Planum
Planum für den Bau einer zweibahnigen Bundesstraße.

Das Planum (auch Erdplanum oder Planie) ist eine eben (plan) hergestellte Oberfläche, auf der (weitere) Baumaßnahmen stattfinden. Der Begriff existiert sowohl im Hochbau als auch im Tiefbau, findet aber auch in der Archäologie zur Bezeichnung einer eben angelegten Suchfläche Verwendung. Zuweilen wird zwischen Rohplanum (etwa als Ergebnis von Abtrag und Verfüllung) und Feinplanum (nach Bearbeitung und Aufschüttung) unterschieden.

Die Herstellung des Planums erfolgt entweder bei kleinen Flächen mit der Hand oder bei großen Flächen mit Hilfe von Planierraupen oder Gradern. Die Verdichtung wird mit Vibrationsplatten oder Walzenzügen ausgeführt.

Inhaltsverzeichnis

Anwendung

Im Hochbau werden ebene und gut verdichtete Flächen benötigt, um Fundamente sauber und tragfähig herstellen zu können. Das Planum kann in diesem Fall als Baugrubensohle betrachtet werden.

Im Verkehrswegebau bildet das Planum den oberen Abschluss des Erdbauwerks und stellt damit eine Grenzfläche zwischen Unterbau und Oberbau dar. Im Gegensatz zum Hochbau wird das Planum unterhalb von Verkehrswegen zur Seite geneigt (Quergefälle), um die Entwässerung sicherzustellen und ein Aufweichen des Erdbauwerkes zu verhindern. Befindet sich das Planum im Einschnitt, also unterhalb der Geländeoberkante, so ist zusätzlich eine seitliche Entwässerung (beispielsweise mit Hilfe eines Sickerstranges) anzuordnen. Im Bahnbau kann sich unterhalb des Planums die so genannte Planumsschutzschicht befinden. Im Straßenbau befindet sich oberhalb vom Planum die Frostschutzschicht.

Anforderungen

Um Schäden an Gebäuden und Verkehrsbauwerken zu verhindern, müssen das Planum und die darunter befindlichen Schichten ausreichend tragfähig sein. Zu diesem Zweck werden während der Bauausführung Tragfähigkeitsuntersuchungen ausgeführt. Grundsätzlich muss dabei zwischen Prüfverfahren vor Ort (in Situ) und im Labor (ex Situ) unterschieden werden. Mögliche Prüfverfahren zur Verdichtungskontrolle des Planums und der darunter liegenden Schichten sind beispielsweise:

Siehe auch

Normen und Standards

  • Zusätzliche Technische Vertragsbedingungen und Richtlinien für Erdarbeiten im Straßenbau (ZTVE-StB 94)

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Planum – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Поможем сделать НИР

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Planum — (pluriel plana) est un mot d origine latine qui désigne une surface plate, horizontale. Utilisé sur Mars pour décrire un haut plateau ou une plaine élevée. Ce type de formation s oppose par conséquent aux plaines basses de type Planitia. Voir… …   Wikipédia en Français

  • planum — ● planum adjectif (latin planus, uni) Os planum, face externe lisse et verticale des masses latérales de l ethmoïde. (L os planum fait partie de la paroi interne de l orbite.) ● planum (expressions) adjectif (latin planus, uni) Os planum, face… …   Encyclopédie Universelle

  • planum — plȃnum m DEFINICIJA poravnata i uređena površina na koju se polažu tračnice ili gradi cesta, usp. planirati (2) ETIMOLOGIJA lat. planum …   Hrvatski jezični portal

  • Planum — (lat.), 1) so v.w. Ebene; 2) ein geebneter Platz, auf welchem eine Bauanlage gemacht werden soll; bei Chausseen der zur Aufbringung der Packlage ausgeebnete Boden …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Plānum — (lat.), ebene Fläche, geebneter Platz, auf dem ein Gebäude oder ein Gebäudekomplex angelegt werden soll; auch die bei Straßen und Eisenbahnen im Auftrag oder Abtrag künstlich hergestellte Ebene, worauf deren Oberbau angebracht wird… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Planum — einer Eisenbahn oder Straße, die Oberfläche des zur Aufnahme der Bettung bezw. der Fahrbahnbefestigung bestimmten Teils des Erdkörpers …   Lexikon der gesamten Technik

  • Planum — Planum, (lat.), Ebene; bes. der geebnete Platz zu einer Bauanlage (Chaussee etc.) …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Planum — Pla|num, das; s [lat. planum = Fläche] (Bauw.): eingeebnete Fläche für den Unter od. Oberbau einer Straße o. Ä., eines Neubaus. * * * Planum   [lateinisch »Fläche«] das, s, Eisenbahn , Erd und Straßenbau: die verdichtete Oberfläche des Erdkörpers …   Universal-Lexikon

  • Planum — Pla|num das; s <aus lat. planum »Fläche«, substantiviertes Neutrum von planus, vgl. ↑plan> vorbereitete eingeebnete Unterlagsfläche für die Fahrbahnbettung, bes. bei Eisenbahn u. Straßenbahnlinien …   Das große Fremdwörterbuch

  • plánum — a m (ȃ) grad. podlaga za zgornji ustroj cestišča, železniške proge: dokončati, pripraviti planum …   Slovar slovenskega knjižnega jezika

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”