Poker Flat Recordings

Poker Flat Recordings
Poker Flat Logo.jpg

Poker Flat ist ein in Hamburg ansässiges und 1998 von Steve Bug gegründetes Techno- und House-Label. Poker Flat ist ein Sublabel der Plattenfirma Superstition Recordings. Es gilt als Nachfolge-Label von Raw Elements. Die Veröffentlichungen bewegen sich im Bereich von Minimal Techno bis House. Auf dem Label wurden in den letzten Jahren knapp 100 Alben und Singles veröffentlicht. Zu den größten Hits zählt Steve Bugs Single Loverboy, die seit ihrem Erscheinen im Jahr 1999 in mehreren Remix-Versionen veröffentlicht wurde. Unter anderem wurde das Stück auch von DJ Koze in einer Art Bastard Pop-Version mit dem Text der Blumfeld-Single Tausend Tränen tief unterlegt und zu einem der Clubhits des Jahres. Eine weitere bekannte Veröffentlichung ist das Debütalbum Pläy der Gruppe Märtini Brös. Mit John Tejada und dem Schweden Hakan Lidbo sind bei Poker Flat auch zwei der produktivsten Musiker des Genres House unter Vertrag. Weitere Künstler sind:

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Poker Flat Recordings — Fondé en 1998 Fondateur Steve Bug Genre(s) Tech House House minimale Techno minimale Pays d origine …   Wikipédia en Français

  • Poker Flat — steht für: das Raketenstartzentrum Poker Flat Research Range die Plattenfirma Poker Flat Recordings Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe …   Deutsch Wikipedia

  • Stefan Brügesch — Steve Bug Steve Bug (bürgerlich Stefan Brügesch) ist ein erfolgreicher DJ und Musikproduzent im Bereich Minimal House. 1991 startete Brügesch seine DJ Karriere, es folgte ein wöchentliches Engagement im Club MAXX . 1992 wurde er auch vom… …   Deutsch Wikipedia

  • Steve Bug — beim Fusion Festival. (2008) Steve Bug (2007) Steve Bug (bürger …   Deutsch Wikipedia

  • Martin Landsky — Martin Landsky, auch bekannt als M:Landsky (aus Hamburg) ist ein DJ im Bereich House. Nach seiner Ausbildung als Tonmeister im Fachgebiet Werbung und Synchron wurde er Resident DJ im Hamburger House Club Front. Ab 1994 wurde dort eine Clubnacht… …   Deutsch Wikipedia

  • Guido Schneider — ist ein Produzent und DJ im Bereich der elektronischen Tanzmusik. Er stammt aus dem niedersächsischen Celle. Laufbahn 1995 gründete Schneider das Label Neue Welten, auf dem die Tracks Testlab, 3 Klang und Stylus erschienen. 1996 zieht Schneider… …   Deutsch Wikipedia

  • Trentemøller — Anders Trentemøller Anders Trentemøller (* 1974 in Vordingborg, Dänemark) ist ein dänischer Techno und Houseproduzent und gefragter Remixer. Neben seinem Nachnamen veröffentlicht er auch unter den Pseudonymen Businessman und Run Jeremy.… …   Deutsch Wikipedia

  • Matthias Tanzmann — (* 1977 in Leipzig) ist ein deutscher DJ, Produzent im Bereich der elektronischen Tanzmusik, im Speziellen House. Er ist Mitbegründer des Leipziger Labels Moon Harbour Recordings. Schon seit den 1990er Jahren ist Matthias Tanzmann ein Teil der… …   Deutsch Wikipedia

  • Nick Holder — Origin Toronto, Canada Genres House, hip hop Years active 1980s present Labels DNH Records, Studio !K7, Treehouse Records, Poker flat recordings …   Wikipedia

  • Patrick Chardronnet — ist ein DJ und Musikproduzent in der elektronischen Musikszene. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Musikstil 3 Diskografie 4 Einzelnachweise …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”