Poltergeist

Poltergeist

Poltergeist (in Österreich auch Mauerhammerl) bezeichnet in der Parapsychologie das Auftreten von Klopfgeräuschen, elektrischen Störungen, Bewegung von Gegenständen und ähnlichem, die im deutschen Sprachgebrauch als Spuk, übernatürliche Erscheinungen oder okkulte Phänomene gedeutet werden, weil zunächst keine physikalische Ursache erkennbar ist.

Inhaltsverzeichnis

Allgemein

Viele Poltergeist-Erscheinungen stellen sich bei genauer Untersuchung als Schabernack heraus oder lassen sich auf Naturphänomene (Wind- und Wettereinfluss z. B.) zurückführen. Der Begriff ist hauptsächlich im anglo-amerikanischen Sprachbereich üblich. Insbesondere dem englischen Adel dienen Poltergeister als Touristenattraktion für die Schlösser.

Daneben soll es auch parapsychologisch relevante Poltergeistphänomene mit Klopfgeräuschen und Objektbewegungen geben, die nicht durch unmittelbare physikalische Einwirkung verursacht werden. Diese sollen bevorzugt in Gegenwart pubertierender oder medial veranlagter Personen auftreten. Daher erklärten die amerikanischen Parapsychologen J. Gaither Pratt und William G. Roll Poltergeistphänomene 1958 als wiederkehrende spontane Psychokinese (RSPK, Recurrent Spontaneous Psychokinesis). Danach ist der Poltergeist kein intelligentes, unabhängiges Phantom, also kein realer Geist, sondern eine mentale Projektion bzw. eine unbewusste Persönlichkeitsabspaltung insbesondere seelisch angespannter Pubertierender, die sich in psychokinetischen Effekten „entladen“ kann. Auch der Freiburger Parapsychologieprofessor Hans Bender hatte in den 1960er und 1970er Jahren mit mehreren solcher durch Jugendliche angeblich unbewusst verursachten Poltergeistphänomene zu tun. Ein besonderer Fall war der Rosenheim-Spuk.

Weitere Definitionen

Poltergeister und Poltergeistphänomene werden auch Naturgeistern zugeschrieben, welche sich an lebenden Menschen rächen wollen. Weiterhin sind Poltergeister unter den Begriffen Neckgeist, Klopfgeist, Störgeist und Dunkler Begleiter bekannt. In vielen Teilen der Welt wird der Begriff Poltergeist mit den fürchterlichsten paranormalen Ereignissen gleichgesetzt.

Allgemein werden Poltergeister personenbezogen gedacht, dies im Gegensatz zu Spuk, der ortsbezogen ist. Es soll daher nahezu unmöglich sein, einem Poltergeist zu entgehen.

Siehe auch

Literatur

  • Michael Schneider: Rätselhafte Welt – Mysterien und Rätsel unserer Zeit. BOD, Norderstedt 2004, ISBN 3-8334-2058-8
  • Augustin Calmet: Gelehrte Verhandlung der Materie von den Erscheinungen der Geister, und der Vampire in Ungarn und Mähren, Edition Roter Drache 2007, ISBN 978-3-939459-03-3

Filme


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Poltergeist 3 — est un film d horreur américain de Gary Sherman, sorti en 1988. Il est la suite des films Poltergeist (1982) et Poltergeist 2 (1986). Fichier:POLTERGEIST III on set with star Nancy Allen as Aunt Pat.JPG POLTERGEIST III on set with star Nancy… …   Wikipédia en Français

  • Poltergeist II — (Poltergeist II: The Other Side) est un film d horreur de 1986, suite du film Poltergeist. Ce film aura une suite Poltergeist III. Sommaire 1 Synopsis 2 Fiche Technique 3 Distribution …   Wikipédia en Français

  • Poltergeist 2 — (Poltergeist II: The Other Side) est un film d horreur américain de Brian Gibson, sorti en 1986. Suite du film Poltergeist (1982), il sera suivi de Poltergeist 3 en 1988. Sommaire 1 Synopsis 2 Fiche technique 3 …   Wikipédia en Français

  • Poltergeist II — Saltar a navegación, búsqueda Poltergeist II Título Poltergeist II Ficha técnica Dirección Brian Gibson Producción Michael Grais Mark Victor Guión …   Wikipedia Español

  • Poltergeist —    Film d horreur de Tobe Hooper, avec Craig T. Nelson, Jobeth Williams, Heather O Rourke.   Pays: États Unis   Date de sortie: 1982   Technique: couleurs   Durée: 1 h 54    Résumé    La paisible existence d une famille d Américains moyens est… …   Dictionnaire mondial des Films

  • poltergeist — ● poltergeist nom masculin (allemand Poltergeist, esprit frappeur) Phénomène paranormal spontané et répétitif, se manifestant par des déplacements ou lévitations d objets, par des coups sonores, etc …   Encyclopédie Universelle

  • poltergeist — (n.) 1838, from Ger. Poltergeist, lit. noisy ghost, from poltern make noise, rattle (from PIE root *bhel (4) to sound, ring, roar ) + Geist ghost (see GHOST (Cf. ghost)). In the native idiom of Northern England, such phenomenon likely would be… …   Etymology dictionary

  • Poltergeist — Poltergeist, s. Kobold …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • poltergeist — index phantom Burton s Legal Thesaurus. William C. Burton. 2006 …   Law dictionary

  • poltergeist — [n] ghost apparition, appearance, banshee, demon, doppelganger, haunter, kelpie, phantasm, phantom, revenant, specter, spirit, spook, vision, visitor; concept 370 …   New thesaurus

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”