Portier

Portier
Portier

Portier ist ein Beruf oder die Bezeichnung einer berufsähnlichen Tätigkeit in einem Hotel, einer Herberge oder einem Bürogebäude. Das Wort stammt aus dem Französischen und wird in Deutschland „Portjeh“, in Österreich „Por-tier“ ausgesprochen. Es leitet sich ab aus dem lateinischen Wort „Porta“, welches „Tür“ bedeutet und somit auf den eigentlichen Sinn des Portierberufes hindeutet. In Österreich ist der Begriff Portier des Weiteren ein Synonym für Pförtner.

Vergleichbar einem Concierge, kann ein Portier jedoch weitere Aufgaben übernehmen, als Türen zu überwachen und für ihr Öffnen und Schließen zu sorgen. So kann er etwa rezeptionelle Tätigkeiten wie Hauspost, Telefonzentrale und Besucherempfang betreuen, sowie verwaltende Tätigkeiten, wie Schlüsselaufbewahrung und Führung von Anwesenheitslisten, ausüben.

Die Aufgaben eines Portiers überschneiden sich mit denen eines Hausmeisters, sind jedoch nicht mit ihnen gleichzusetzen. Vom Türsteher, der zum Berufsfeld des Wachpersonals gehört, das nur ausgewählte Gäste in Gastronomiebetriebe oder Veranstaltungsstätten einlässt, unterscheidet er sich hauptsächlich dadurch, dass er auch für Auskünfte und kleinere Dienstleistungen zur Verfügung steht.

In Deutschland können diese Tätigkeiten mit der Ausbildung zum Hotelfachmann erlernt werden, in der Schweiz gibt es den Portier als Ausbildungsberuf.

Als „Stiller Portier“ werden in großen Wohn- oder Geschäftshäusern bisweilen anzutreffende Informations- und Wegweiser-Tafeln genannt. Es kann sich dabei um Schaukästen handeln, in denen Mieterinformationen oder eine Liste der Zimmer- beziehungsweise Appartementnummern untergebracht sind, aber auch um Hinweisschilder, die als Wegweiser durch Haupt-/ und Hinterhaus und durch die Stockwerke dienen.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Portier — Portier …   Deutsch Wörterbuch

  • portier — portier, ière [ pɔrtje, jɛr ] n. • porter 1100; bas lat. portarius, de porta « porte » 1 ♦ Littér. Personne qui garde une porte. ⇒ huissier. Saint Pierre, portier du paradis. 2 ♦ Vx Concierge (d une maison particulière). ⇒ concierge, gardien. La… …   Encyclopédie Universelle

  • portier — portier, ière (por tié, tiè r ) s. m. et f. 1°   Celui, celle qui garde la porte d une maison. •   Je vous trouve soigneux et d une humeur accorte ; Ce sont pour un portier de bonnes qualités, HAUTEROCHE App. tromp. II, 7. •   On en a mis [chez… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • Portier — Sm std. (18. Jh.) Entlehnung. Entlehnt aus frz. portier, dieses aus l. portārius Türhüter, Pförtner , zu l. porta f. Tor, Eingang .    Ebenso nndl. portier, ne. porter, nfrz. portier, nschw. portier, nnorw. portier. Zur germanischen… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • portier — Portier. s. m. Celuy qui a soin d ouvrir, de fermer, & de garder la porte principale d un logis. C est un bon Portier. ce Portier est exact. ce Portier est fidelle. Dans les Convents d hommes, lorsque celuy qui a le soin d ouvrir & de fermer la… …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Portier — »Pförtner; Hauswart«: Das Fremdwort wurde im 18. Jh. aus gleichbed. frz. portier übernommen, das auf spätlat. portarius »Türhüter« zurückgeht. Dies ist eine Bildung zu lat. porta »‹Stadt›tor; Eingang« (vgl. ↑ Pforte) …   Das Herkunftswörterbuch

  • Portier — (fr., spr. Portich), 1) Thürhüter; 2) in großen Gasthöfen Diener, welcher die Fremden an der Hausthür empfängt u. die Schlüssel zu allen Zimmern in Verwahrung hat …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Portier — (franz., spr. portjĕ), Pförtner, Türhüter, Hausmann, Hausmeister, besonders auch in Gasthöfen; auf Bahnhöfen ein Beamter zum Abrufen der Züge in den Wartesälen, zur Zurechtweisung des Publikums, Auskunftserteilung an dieses über den Gang der Züge …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Portier — (frz., spr. ĭeh), Türhüter, Pförtner; Portière, Türhüterin; Kutschenschlag; Türvorhang …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Portier — (–ieh), frz., Thürhüter …   Herders Conversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”