RAMLink

RAMLink
RAMLink

RAMLink ist ein Steckmodul zur Erweiterung des Arbeitsspeichers (RAM) für die Heimcomputer C64 und C128. Der von Creative Micro Designs (CMD) hergestellte RAMLink, der oft als RAM-Disk verwendet wird, ist eine Alternative zu den entsprechenden Erweiterungsmodulen von Commodore (REU-Reihe). Er arbeitet mit JiffyDOS. Sein bis zu 16 MB umfassender Speicher wird von einem externen Netzteil versorgt und ist zudem mit einem Akku gepuffert. Damit sind die Daten auch nach dem Ausschalten des Computers nicht verloren. Der RAMLink emuliert die Laufwerke VC1541, VC1571, VC1581. Als RAM-Disk arbeitet der RAMLink 400 Mal schneller als ein entsprechendes Diskettenlaufwerk (z. B. VC1541). Er besitzt einen speziellen parallelen Anschluss für die von CMD angebotenen Festplatten, eine interne Uhr (RTC) und zwei Expansion-Port-Steckplätze, von denen einer für eine Commodore REU und der andere für eine beliebige andere Steckkarte verwendet werden kann.

Literatur

  • Creative Micro Designs (1990) CMD RAMLink User's Manual, third edition. (Wurde mit der Hardware ausgeliefert)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • CMD RAMLink — RAMLink RAMLink war ein Modul zur Erweiterung des Arbeitsspeichers (RAM) für die Homecomputer C64 und C128. Der von Creative Micro Designs (CMD) hergestellte RAMLink, der oft als RAM Disk verwendet wurde, war eine Alternative zu den… …   Deutsch Wikipedia

  • CMD RAMLink — The RAMLink was one of several RAM expansion products made by Creative Micro Designs (CMD) for Commodore s C64/128 home computers. The RAMLink was intended as a third party alternative and successor to Commodore s own 17xx series REU RAM… …   Wikipedia

  • Commodore 64 peripherals — Commodore 64 Home Computer This article is about the various external peripherals of the Commodore 64 home computer. Contents 1 Storage …   Wikipedia

  • Creative Micro Designs — (CMD), seit 2001 CMD Technology Group, ist eine in East Longmeadow, Massachusetts, beheimatete US amerikanische Computerfirma, die im Jahre 1987 von Doug Cotton und Mark Fellows gegründet wurde und selbst entwickelte Hardware und Software für die …   Deutsch Wikipedia

  • Creative Micro Designs — (CMD) is a computer technologies company which today sells PCs and related equipment, but which started out in 1987 selling self designed firmware updates and hardware for the Commodore 64 and C128 8 bit home/personal computers. CMD stopped… …   Wikipedia

  • Commodore REU — Commodore s RAM Expansion Unit (REU) range of external RAM add ons for their Commodore 64/128 home computers was announced at the same time as the C128. The REUs came in three models, initially the 1700 (128 KB) and 1750 (512 kB), and later the… …   Wikipedia

  • Jack Davey — John Andrew Davey (8 February 1907 14 October 1959) was a New Zealand born star of Australian radio in the 1930s, 40s and 50s. New Zealand Jack Davey was born John Andrew Davey on 8 February 1907 and educated at King s College, Auckland. Davey… …   Wikipedia

  • VC1581 — Commodore 1581, darunter Netzteil Die VC 1581 ist ein 3,5 Zoll Diskettenlaufwerk für die Commodore Heimcomputer C64, C16, C116, Plus/4 und C128. Das vom Laufwerk verwendete MFM Format ermöglicht die Speicherung von 800 KB (zum Vergl …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”