Streifen

Streifen

Ein Streifen ist

  • ein langer schmaler farblich abgehobender Abschnitt einer Fläche (Silberstreif)
  • ein langes schmales Stück Land (ein Streifen Acker, Gazastreifen)
  • ein langes bandartiges Stück (Papierstreifen, Stoffstreifen, Plastikstreifen)
  • umgangssprachlich ein Film
  • in Studentenverbindungen: ein kräftiger Schluck ("ein geziemender Streifen")


Streifen bezeichnet

  • Streifen (Altusried), Ortsteil des Marktes Altusried, Landkreis Oberallgäu, Bayern
  • Streifen (Bad Grönenbach), Ortsteil des Marktes Bad Grönenbach, Landkreis Unterallgäu, Bayern


Siehe auch:


Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.
Georeferenzierung Karte mit allen verlinkten Seiten: OSM, Google oder Bing

Wikimedia Foundation.

Нужна курсовая?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Streifen — Streifen, verb. regul. welches so wie streichen eine Onomatopöie ist, nur daß das f eine schärfere Bewegung und Berührung in jenem ausdruckt, als das ch in diesem. Es ist so wie dieses in doppelter Gestalt üblich. I. Als ein Neutrum, welches das… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • streifen — V. (Aufbaustufe) jmdn. oder etw. leicht berühren Beispiele: Seine Hand streifte ihre Wange. Die Kugel hat mich nur leicht gestreift. streifen V. (Oberstufe) ein bestimmtes Thema kurz besprechen Synonyme: anreißen, anschneiden, ansprechen,… …   Extremes Deutsch

  • streifen — Vsw std. (14. Jh.), mhd. streifen, dazu ablautend mhd. strīfe Streifen , mndd. strīpe Stammwort. Außergermanisch vergleicht sich air. sríab Streifen, Strahl . Weiterbildung zu der unter Strahl behandelten Grundlage. In der Bedeutung abstreifen… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • streifen — streifen: Das nur dt. Verb (mhd. streifen »gleitend berühren; abhäuten; ‹umher›ziehen, marschieren«) gehört wie das ablautende, im Nhd. lautlich mit ihm zusammengefallene Substantiv ↑ Streifen zu der unter ↑ Strahl behandelten Wortgruppe. Es… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Streifen — Streifen, 1) in schneller Bewegung einen Gegenstand an der Oberfläche hin berühren; 2) an einem Körper so hinfahren, od. so berühren, daß dadurch die Haut u. das zunächst darunter liegende Fleisch verletzt wird, vgl. Streifwunde u. Streifschuß;… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Streifen — (Jägerspr.), soviel wie Abstreifen (s. d.) …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Streifen — [Network (Rating 5600 9600)] …   Deutsch Wörterbuch

  • Streifen — Maser; Strich; Maserung; Lasche; Öse; Etikett; Schlaufe; Lichtspiel; Film * * * strei|fen [ ʃtrai̮fn̩], streifte, gestreift: 1. <tr.; hat im Verlauf einer [schnellen] Bewegung etwas leicht berühre …   Universal-Lexikon

  • streifen — touchieren; antasten; tangieren; leicht berühren * * * strei|fen [ ʃtrai̮fn̩], streifte, gestreift: 1. <tr.; hat im Verlauf einer [schnellen] Bewegung etwas leicht berühren, über die Oberfläche von etwas streichen: sie streifte [mit dem Kleid] …   Universal-Lexikon

  • streifen — strei·fen; streifte, hat / ist gestreift; [Vt] (hat) 1 jemand / etwas streift jemanden / etwas jemand / etwas geht bzw. fährt so nahe an einer Person / Sache vorbei, dass er / es sie leicht berührt: Beim Einparken habe ich ein anderes Auto… …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”