TWAIN

TWAIN

TWAIN (Technology Without An Interesting Name) ist ein 1992 von den Unternehmen Aldus Corporation, Eastman-Kodak, Hewlett-Packard und Logitech festgelegter Standard zum Austausch von Daten zwischen Bildeingabegeräten (Scanner, Digitalkameras, ...) und Programmen für Microsoft Windows und Apple Macintosh. Ein mit einer TWAIN-Schnittstelle ausgestattetes Bildverarbeitungsprogramm kann Daten von jedem Bildeingabegerät entgegennehmen, das seinerseits entsprechende Unterstützung bietet. Die neueste Version des TWAIN Standards ist TWAIN 2.1 und wurde am 8. Juli 2009 veröffentlicht. Neuerungen dieser und der Hauptversion Version 2.0 umfassen u. a.:

  • Open Source
  • 64-Bit-Unterstützung
  • Linux/Unix-Unterstützung
  • Unterstützung für automatische Farberkennung
  • SDMI (single document multi images)
  • PDF/A-Unterstützung
  • Automatische Erkennung des Scannertyps
  • Automatische Größenänderung von Dokumenten

TWAIN besteht aus drei Elementen: Der Datenquelle (data source), dem Anwendungsprogramm (application program) und dem Quellenmanager (source manager). Die Datenquelle wird von dem Scanner- oder Digitalkamera-Treiber gebildet, der normalerweise bei dem Gerät mitgeliefert wird. Das Anwendungsprogramm ist das Programm, in dem die aufgenommenen Bilddaten weiterverwendet werden, z. B. ein Bildverarbeitungsprogramm. Der Quellenmanager ist in der Regel Bestandteil des Betriebssystems. Von den Datenquellen und Anwendungsprogrammen können durchaus mehrere auf einem Rechner vorhanden sein, die dann vom Quellenmanager verwaltet werden.

Neben dem TWAIN-Standard gibt es auch noch andere Verfahren, Bildeingabegeräte und Anwendungsprogramme miteinander zu verbinden:

Etymologie des Ausdrucks

Die genaue Herkunft des Begriffes TWAIN ist nicht gesichert; eine mögliche Variante ist, dass es für Toolkit (Technology / Thing) Without An (Any) Important (Interesting) Name steht, zu deutsch etwa Werkzeugsatz ohne einen wichtigen Namen.

Eine andere Erklärung, die von der TWAIN Working Group als offizielle Antwort auf die Frage nach der Herkunft des Namens veröffentlicht wurde, ist die Ableitung aus dem Ausspruch „Never the twain shall meet!“ aus Rudyard Kiplings The Ballad of East and West, was soviel bedeutet wie „Niemals werden die zwei sich treffen!“. Dies wäre eine passende Anspielung auf TWAIN als Vermittler zwischen Geräten, die nicht direkt interagieren können. Das Wort „twain“ in diesem Ausspruch und im Pseudonym Mark Twain geht auf Altenglisch „twegen“ zurück (cf. dt.„zwei“). Mithin handelt es sich bei TWAIN um ein sogenanntes Apronym, eine spezielle Variante des Akronyms.

Andere Quellen benennen TWAIN als Abkürzung für Transmit Windows Advanced Interface.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Нужно решить контрольную?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • TWAIN — TWAIN, widely known unoffically as Technology Without an Interesting Name. [ [http://www.twain.org/faqs.shtm#What%20is%20TWAIN%20an%20acronym%20for TWAIN Initiative Question: What is TWAIN an acronym for?] ] is a free and open software protocol… …   Wikipedia

  • TWAIN — es un estándar destinado a la adquisición de imágenes de un escáner de imagen: una API de captura de imágenes para los sistemas operativos Microsoft Windows y Apple Macintosh. La palabra TWAIN no es oficialmente un acrónimo; sin embargo, es… …   Wikipedia Español

  • TWAIN — TWAIN  стандартный протокол и интерфейс (API), определяющий взаимодействие между программами и устройствами захвата изображения, такими как сканеры и цифровые камеры. Последней версией стандарта TWAIN является TWAIN 2.2, опубликованный… …   Википедия

  • TWAIN (M.) — «Mark Twain» est un pseudonyme emprunté au vocabulaire des navigateurs sur le Mississippi au milieu du XIXe siècle. Ces mots, ou plutôt ce cri, annonçaient que la sonde trouvait encore un fond suffisant pour que les gros vapeurs à fond plat… …   Encyclopédie Universelle

  • Twain — Twain, a. & n. [OE. twein, tweien, tweyne, AS. tw[=e]gen, masc. See {Two}.] Two; nearly obsolete in common discourse, but used in poetry and burlesque. Children twain. Chaucer. [1913 Webster] And whosoever shall compel thee to go a mile, go with… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Twain — may refer to: *The word , and archaic term for the cardinal number two ** ** *Mark Twain, American writer *Shania Twain, Canadian musician *TWAIN, a standard used in image scanning *Twain, California *Twain Harte, California …   Wikipedia

  • Twain — ist der Familienname folgender Personen: Mark Twain (1835–1910), US amerikanischer Schriftsteller Shania Twain (* 1965), kanadische Countrysängerin und Songwriterin TWAIN ist ein Standard zum Austausch von Daten zwischen Bildeingabegeräten, siehe …   Deutsch Wikipedia

  • TWAIN —   [Abk. für Toolkit Without an Important Name, dt. »Werkzeugsammlung ohne bedeutenden Namen«], eine Schnittstelle, die zur direkten Kommunikation zwischen Anwendungs Software und Scannern, digitalen Kameras und anderen Quellen für digitale… …   Universal-Lexikon

  • Twain — Twain, CA U.S. Census Designated Place in California Population (2000): 87 Housing Units (2000): 57 Land area (2000): 7.419895 sq. miles (19.217440 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 7.419895 sq.… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • Twain, CA — U.S. Census Designated Place in California Population (2000): 87 Housing Units (2000): 57 Land area (2000): 7.419895 sq. miles (19.217440 sq. km) Water area (2000): 0.000000 sq. miles (0.000000 sq. km) Total area (2000): 7.419895 sq. miles… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”