Thema (Grammatik)

Thema (Grammatik)

Als Thema wird in der funktionalen Grammatik der Teil der Aussage bezeichnet, über den gesprochen wird. Als Rhema wird bezeichnet, was über das Thema ausgesagt wird.

Unterschiedliche Sprachen verwenden unterschiedliche Satzstrukturen, um das Thema festzulegen. Im Deutschen sind das die folgenden:

  • Das Thema wird im Satz als Subjekt verwendet. Je nach Aussage kann dazu auch das Passiv verwendet werden.
  • Es wird an den Satzanfang vor das Verb gesetzt. Üblicherweise steht dort das Subjekt, denn in den meisten Fällen ist das Subjekt auch gleichzeitig Thema des Satzes.
  • Durch Redewendungen wie „da wir gerade über XY sprechen“, „was XY angeht“
  • Eine nachgeschobene Wiederholung: „Ich habe ihn garantiert ausgeschaltet, den Herd.“

Beispiele, das Thema ist kursiv markiert:

  • Sie wollte mit ihm reden. (Thema = Subjekt)
  • Mit ihm wollte sie reden. (Thema = Objekt)
  • Er wurde von ihr in ein Gespräch verwickelt.
  • In ein Gespräch wollte sie ihn verwickeln.
  • „Wir müssen miteinander reden“ sagte sie.

Das Englische hat im Gegensatz zum Deutschen eine feste SPO-Satzstellung, hier sind noch andere Techniken nötig, um ein Thema zu markieren, in dem man es an den Satzanfang setzt. Dazu gehören Clefting und Topikalisierung.

Einmal erwähnt, ist das Thema bekannt und überträgt sich daher auf die folgenden Sätze. Dadurch wird vermieden, einmal gesagtes mehrfach zu wiederholen. Wenn sich in der deutschen Sprache Pronomen auf mehrere erwähnte Dinge beziehen können, dann ist immer das Thema gemeint.

Unterschieden werden muss dabei zwischen dem globalen Diskurs-Thema und dem lokalen Satz-Thema. Im Beispiel

Michaels Haus war sehr gemütlich und warm. Er wollte nicht ausziehen, konnte sich aber die Miete nicht mehr leisten. Dabei hatte es so einen schönen Garten!

ist das Diskurs-Thema „Michaels Haus“, im zweiten Satz wird allerdings durch das Subjekt ein zweites, lokales Thema eingeführt, Michael selbst. Diskurs-Thema ist dabei weiterhin das Haus, so dass eindeutig festgelegt ist, was einen schönen Garten hat.

Sprachen, die Partikeln verwenden, um Satzteile grammatisch zu markieren, haben oft auch einen Marker, der das Thema festlegt und der unabhängig von der Subjektpartikel ist. Im Japanischen ist das die Themapartikel は (gesprochen: wa), im Gegensatz zur Subjektpartikel が (ga).

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Нужно сделать НИР?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Thema — (griechisch: θέμα, théma „Behauptung, Ausspruch“) bezeichnet: den Gegenstand grundlegenden Gedankens: einen Tagesordnungs oder Diskussionspunkt, siehe Diskussion #Themen und Art der Diskussion bei mehreren verwandten Grundgedanken spricht man von …   Deutsch Wikipedia

  • Grammatik der Japanischen Sprache — Die Grammatik der Japanischen Sprache hat folgende charakteristische Eigenschaften: Es ist eine agglutinierende Sprache, Affixe werden in Hiragana separat geschrieben und als Partikel bezeichnet. Die Satzstellung ist SOP (Subjekt …   Deutsch Wikipedia

  • Grammatik der japanischen Sprache — Die Grammatik der Japanischen Sprache hat folgende charakteristische Eigenschaften: Es ist eine agglutinierende Sprache, Affixe werden in Hiragana separat geschrieben und als Partikel bezeichnet. Die Satzstellung ist SOP (Subjekt …   Deutsch Wikipedia

  • Grammatik des Japanischen — Die Grammatik der Japanischen Sprache hat folgende charakteristische Eigenschaften: Es ist eine agglutinierende Sprache, Affixe werden in Hiragana separat geschrieben und als Partikel bezeichnet. Die Satzstellung ist SOP (Subjekt …   Deutsch Wikipedia

  • Grammatik — Allegorische Darstellung der Grammatik, ihre Disziplinen als Armeen. Aus Antoine Furetières Nouvelle Allegorique, Ou Histoire Des Derniers Troubles Arrivez Au Royaume D’Eloquence (1659). Die Grammatik (Sprachlehre, griechisch [τέχνη] γραμματική,… …   Deutsch Wikipedia

  • Thema-Rhema-Gliederung — Die Thema Rhema Gliederung (auch aktuelle Satzgliederung, funktionale Satzperspektive) ist in der funktionalen Grammatik ein Ansatz, um den inhaltlichen Aufbau von Sätzen und Texten zu beschreiben. Das Thema (engl. topic) ist die… …   Deutsch Wikipedia

  • Formale Grammatik — Formale Grammatiken sind mathematische Modelle von Grammatiken, die mit Hilfe des Semi Thue Systems angegeben werden und durch die formale Sprachen beschrieben und erzeugt werden können. Sie werden in der theoretischen Informatik, insbesondere in …   Deutsch Wikipedia

  • Japanische Grammatik — Die Grammatik der japanischen Sprache hat folgende charakteristische Eigenschaften: Es ist eine agglutinierende Sprache, Affixe werden in Hiragana separat geschrieben und als Partikeln bezeichnet. Die Satzstellung ist SOP (Subjekt – Objekt –… …   Deutsch Wikipedia

  • Georgische Grammatik — Dieser Artikel beschreibt die Grammatik der georgischen Sprache (Eigenbezeichnung: [kartuli ena] ქართული ენა). Die Grammatik des Georgischen und der anderen sogenannten kaukasischen Sprachen ist so umfangreich, dass hier keineswegs alle… …   Deutsch Wikipedia

  • Aktiv (Grammatik) — Die Diathese (griechisch διάθεσις „Aufstellung, Zustand“, auch Handlungsrichtung) ist eine Kategorie des Verbs in der Sprachwissenschaft. Dabei geht es um die semantischen Rollen im Satz, also darum, welche Rolle die verschiedenen genannten… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”