Zwitterion

Zwitterion
Eine Aminosäure, links in unionisiertem Zustand, rechts als Zwitterion

Ein Zwitterion (siehe auch Ion) ist ein Molekül mit zwei oder mehreren funktionellen Gruppen, von denen eine positiv und eine andere negativ geladen ist. Das Molekül ist insgesamt elektrisch neutral. [1] Teilweise wird auch der Begriff "inneres Salz" für ein Zwitterion verwendet.

Meist handelt es sich bei den Gruppen um eine Säure- und eine Basenfunktion. Das bekannteste Beispiel sind Aminosäuren, die sowohl in wässriger Lösung als auch in der festen Phase zwitterionisch vorliegen. Die Säuregruppe gibt ein Wasserstoffion ab und trägt eine negative Ladung, die Aminogruppe nimmt ein Wasserstoffion auf und trägt eine positive Ladung. Im Unterschied zu Betainen lassen sich die Ladungen also durch Protonenwanderung ausgleichen.

In Lösung sind bei einem bestimmten pH-Wert, dem isoelektrischen Punkt (IEP oder pI), gleich viele Säuregruppen negativ geladen wie Aminogruppen positiv. Dann wandern Aminosäuren im elektrischen Feld nicht mehr, sondern richten sich nur aus, da die Summenladung neutral ist. Liegt der pH-Wert unter dem isoelektrischen Punkt, nimmt die Dissoziation der Säuregruppe ab, und die Aminosäure trägt eine positive Summenladung. Liegt der pH-Wert darüber, nimmt die Dissoziation der Säure zu, und die Aminogruppe gibt das Wasserstoffion ab, das Molekül trägt eine negative Summenladung. Diesen Effekt nutzt man bei der Elektrophorese und bei der isolektrischen Fokussierung.
Am isoelektrischen Punkt ist die Wasserlöslichkeit von Aminosäuren am geringsten, da aufgrund der entstandenen intramolekularen Ladungen keine stabile Hydrathülle mehr gebildet werden kann.

Bei Peptiden und Proteinen sind die Verhältnisse analog, wie bei den Aminosäuren.

Berechnung des isoelektrischen Punktes

Der pH-Wert am isoelektrischen Punkt lässt sich aus den pKs-Werten der Säuregruppe sowie der Aminogruppe berechnen:

\mathrm{pH=\frac{pK_{S1}+pK_{S2}} {2}}

Herleitung:

Die Säurekonstanten sind definiert als:

\mathrm{K_{S1}=c(H_3O^+)\cdot{{c(Zwitterion)} \over {c(Kation)}}}


\mathrm{K_{S2}=c(H_3O^+)\cdot{{c(Anion)} \over {c(Zwitterion)}}}

Gleichung 1 löst man nach c(Zwitterion) auf und setzt das Ergebnis in Gleichung 2 ein.

K_{S1} \cdot K_{S2} = c(H_3 O^ +  )^2  \cdot {{c(Anion)} \over {c(Kation)}}

Da am isoelektrischen Punkt die Konzentrationen von Anion und Kation gleich sind, vereinfacht sich die Gleichung zu:

K_{S1} \cdot K_{S2} = c(H_3 O^ +  )^2

Wurzelziehen und logarithmieren ergibt dann:

\mathrm{pH=\frac{pK_{S1}+pK_{S2}} {2}}

Bei sauren oder basischen Aminosäuren werden zur Berechnung des IEPs die pKs-Werte der beiden Carboxy- bzw. Aminogruppen berücksichtigt. Zur Berechnung des IEP bei Aminosäuren mit mehr als zwei pK-Werten, werden lediglich die pK-Werte der ähnlich ionisierenden Gruppen herangezogen. Das bedeutet, dass im Falle von basischen Aminosäuren also die beiden höchsten pK-Werte und bei sauren Aminosäuren die beiden niedrigsten pK-Werte in die obengenannte Gleichung eingesetzt werden.[2]

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Eintrag: zwitterionic compounds/zwitterions. In: IUPAC Compendium of Chemical Terminology (the “Gold Book”). doi:10.1351/goldbook.Z06752 (Version: 2.1.5).
  2. Carsten Schmuck: Chemie für Mediziner, 2008, Pearson Studium, München, Seite 638.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • zwitteríon — s. m. [Química] Íon com uma carga positiva e negativa no mesmo grupo de átomos. • [Brasil] Plural: zwitteríones ou zwitteríons.   ‣ Etimologia: alemão Zwitterion, de zwitter, híbrido + ion, íon   ♦ Grafia em Portugal: zwitterião …   Dicionário da Língua Portuguesa

  • zwitterion — Ion que tiene a la vez regiones con carga negativa y positiva. Aminoácidos, como la glicina, pueden actuar como zwitteriones cuando se encuentran en una solución neutra. Diccionario Mosby Medicina, Enfermería y Ciencias de la Salud, Ediciones… …   Diccionario médico

  • zwitterion — ● zwitterion nom masculin Ion dipolaire …   Encyclopédie Universelle

  • zwitterion — [zwit′ər ī΄än] n. [Ger < zwitter, hybrid (< OHG zwitarn < zwi , double, akin to OE twi : for IE base see TWO) + ion,ION] an ion carrying both a positive and a negative charge in different parts of the molecule, as in certain amino acids… …   English World dictionary

  • Zwitterion — Un acide aminé dans sa forme non ionisée(à gauche) et zwitterionique (à droite) Un zwitterion (de l allemand Zwitter « hybride », « hermaphrodite » prononcé [t͜svɪtɛrjɔ̃] ) est une espèce chimique moléculaire possédant des… …   Wikipédia en Français

  • Zwitterion — Two isomeric forms of an amino acid. The isomer on the right is a zwitterion …   Wikipedia

  • Zwitterión — Un zwitterión (del alemán zwitter híbrido , hermafrodita ) es un compuesto químico que es eléctricamente neutro pero que tiene cargas formales positivas y negativas sobre átomos diferentes.[1] Los zwitteriones son especies polares y usualmente… …   Wikipedia Español

  • zwitterion — zwitterionic /tsvit euhr uy on ik/, adj. /tsvit euhr uy euhn/, n. Physical Chem. an ion with both a positive and a negative charge. [ < G Zwitterion (1897), equiv. to Zwitter hybrid, hermaphrodite + Ion ION] * * * …   Universalium

  • zwitterion — zwit·ter·ion tsvit ər .ī .änalso zwit n a dipolar ion zwit·ter·ion·ic .tsvit ər ī än ik adj * * * n. an ion that bears a positive and a negative charge. Amino acids can yield zwitterions. * * * zwit·ter·ion (tsvitґer i″on) a dipolar ion,… …   Medical dictionary

  • zwitterion — [ zwɪtərʌɪən, tsvɪ ] noun Chemistry an ion having separate positively and negatively charged groups. Derivatives zwitterionic adjective Origin early 20th cent.: Ger. Zwitterion, from Zwitter a hybrid + Ion ion …   English new terms dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”