Bunter Hund - Internationales Kurzfilmfestival München

Bunter Hund - Internationales Kurzfilmfestival München

Das internationale Kurzfilmfest „Bunter Hund“ ist ein unabhängiges Festival, das jährlich im Oktober in München stattfindet. Im Wettbewerbsprogramm wird der mit 500,- Euro dotierte Publikumspreis "Hasso" verliehen.
Teilnahmeberechtigt sind Kurzfilme aller Genres aus den zwei letzten Produktionsjahren mit einer maximalen Dauer von 20 Minuten. Filmemacher können Ihre Produktionen jedes Jahr bis Mitte Juni einreichen.
Alle eingereichten Kurzfilme (zwischen 300 und 600 jährlich) werden vom Organisationsteam gesichtet. Davon werden ca. 50 ausgewählt und in 5 Blöcke unterteilt. Es entsteht eine bunte Mischung aus Spiel-, Dokumentar-, Experimental- und Animationsfilmen von Profis und Anfängern. Um den "Hasso" konkurrieren alle Kurzfilme aus den 4 Blöcken "Helden wie wir", "Liebe & andere Grausamkeiten", "Anders & Artig" und "Arbeit ist das halbe Leben". Die Kurzfilme aus dem fünften Block "Trashnight" laufen außer Konkurrenz.
Beim Bunten Hund Kurzfilmfest sind die Qualität der Bilder und das Budget der Filme nicht entscheidend. Jedes Jahr befinden sich Kurzfilme im Wettbewerb, die mit einfachen Camcordern gedreht worden sind. Nicht selten sind auch Arbeiten aus Filmhochschulen zu sehen. Außerdem kürt hier nicht eine professionelle Jury den Preisträger, sondern jeder Zuschauer bewertet die Filme einer Vorführung und entscheidet somit, welcher Film den "Hasso" verdient.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Kurzfilmfest Bunter Hund wurde 1998 ins Leben gerufen. Damals wurden während des "Free and Easy" Festivals im Backstage Club 650 Kurzfilme aus aller Welt gezeigt. Es entstand aus der Initiative ein paar Filmbegeisterter, und wird seitdem von der Filmstadt München e.V. gefördert.
Seit 1999 findet das Kurzfilmfest immer im Werkstattkino (München Zentrum) statt. Ein zweites Kino wurde gelegentlich auch genutzt.

Palmares

  • 1999: Die Hard von KONSTANTIN BRONZIT
  • 2000: Hase und Igel von SEBASTIAN WINKELS
  • 2001: 2 Gewinner: "Die Wurstverkäuferin von STEFAN HILLEBRAND, OLIVER PAULUS und "Bsss von FELIX GÖNNERTS
  • 2002: Das Rad von HEIDI WITTLINGER
  • 2003: Ich und das Universum von HAJO SCHOMERUS
  • 2004: True von TOM TYKWER
  • 2005: Vorletzter Abschied von HEIKO HAHN
  • 2006: Sintonía von JOSE MARI GOENAGA
  • 2007: Lavatory Lovestory von KONSTANTIN BRONZIT
  • 2008: Tôt ou Tard von JADWIGA KOWALSKA

Teilnahmebedingungen

Alle Produktionen aus den zwei letzten Jahren mit einer maximalen Filmdauer von 20 Minuten können bis zu Mitte Juni des Festivaljahres eingereicht werden.
Es werden folgende Formate akzeptiert: 35mm, 16mm, Super8, BetaSP und MiniDV.
Eine thematische Vorgabe gibt es nicht.

Festivalablauf

Das Kurzfilmfest Bunter Hund findet immer nach dem Oktoberfest in München statt und dauert vier Tage, von Donnerstag bis Sonntag.
Die Filme werden in fünf Programmblöcke unterteilt, die jeweils zweimal vorgeführt werden.
Im Wettbewerb sind alle Filme aus folgenden vier Blöcken:

  • „Helden wie wir“
  • „Liebe & andere Grausamkeiten“
  • „Anders & Artig“
  • „Arbeit ist das halbe Leben“

Außer Konkurrenz läuft der fünfte Block „Trashnight“. Alle Filme werden vom Publikum bewertet. Im Finale "Der Preis ist heiß" treten am letzten Tag die beliebtesten Kurzfilme noch einmal gegeneinander an, um die Sieg-Trophäe "Hasso" zu ergattern. Bei der ersten Vorführung von „Der Preis ist heiß“ wird der endgültige Sieger vom Publikum gewählt. In der zweiten Vorführung werden die Filme in der Reihenfolge gezeigt, wie sie vom Publikum während der ersten Vorführung bewertet worden sind. Am Samstag Abend findet eine Filmparty statt, die "Mad Dog Filmlounge", bei der Publikum, Filmbeteiligte und Organisatoren sich unterhalten können.

Trashnight

Die Trashnight ist ein Markenzeichen des Bunten Hund Kurzfilmfests. Im diesem Programmblock werden die schrägsten und dennoch sehenswerten Filme gezeigt. Die Trashnight ist nicht Teil des Wettbewerbs, da diese Filme noch mehr aus der Reihe tanzen als die anderen Kurzfilme des Festivals. Bewertet werden sie trotzdem, und der Gewinner wird mit dem symbolischen Trashnight-Preis geehrt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Нужно сделать НИР?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kurzfilmfestival — Ein Kurzfilmfestival ist ein Filmfestival, bei dem die gezeigten Filme eine jeweils unterschiedlich festgelegte, maximale Dauer nicht überschreiten dürfen. Außerdem haben viele nicht ausschließlich auf Kurzfilme spezialisierte Filmfestivals… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”