Burger BC 08

Burger BC 08
Burger BC 08
Logo des Burger BC 08
Voller Name Burger
Ballspielclub 1908 e.V.
Gegründet 1991
Vereinsfarben blau-weiß
Stadion Stadion am Flickschupark
Plätze 2.500
Liga Landesklasse Sachsen-Anhalt
2010/11 2. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Der Burger BC 08 ist ein deutscher Fußballverein aus Burg im Landkreis Jerichower Land. Heimstätte ist das Stadion am Flickschupark, welches 2500 Zuschauern Platz bietet.

Inhaltsverzeichnis

Verein

Historisches Logo der BSG Einheit Burg

Der Burger Ballspielclub wurde im Jahr 1908 gegründet. Bis zu seiner Auflösung im Jahr 1945 konnte der Verein aus Sachsen-Anhalt keine nennenswerten sportlichen Erfolge erreichen. 1945 wurde der BBC als SG Sportfreunde Burg neu gegründet. Bereits 1948 nahmen die Sportfreunde an der ersten Ostzonenmeisterschaft teil. Konnten sich die Burger in der Qualifikationsrunde gegen den thüringischen Vertreter SG Sömmerda noch durchsetzen, schieden sie im Viertelfinale gegen den Meeraner SV aus.

1950 erfolgte anfangs eine Umbenennung in ZSG Burg später in BSG Einheit Burg. Im selben Jahr schaffte Einheit Burg den Aufstieg in die DDR-Liga. Der zweithöchsten Spielklasse der DDR gehörte der Verein insgesamt drei Spielzeiten an. 1953 mussten die Burger gemeinsam mit dem Adlershofer BC den Gang in die Bezirksliga antreten. 1958 kehrte Einheit Burg in die II. DDR-Liga zurück, in welcher der Verein nach einem erneuten Abstieg im Jahr 1960, bis in die Spielzeit 1962/63 aktiv war. In der Folgezeit spielte Einheit Burg bis zur Wende ausnahmslos im regionalen Bereich des Bezirk Magdeburg.

Nach der Wende gründete der Verein im Jahr 1990 eine Spielgemeinschaft, und trat kurzzeitig unter dem Namen Einheit/Empor Burg auf. Im Jahr 1991 wurde der Burger BC 08 neu gegründet. Sportlich konnte der Verein keine Rückkehr in den höherklassigen Fußball schaffen. Im Jahr 2009 konnte der Verein seine neugebaute Sporthalle einweihen. Derzeitige Spielklasse ist die 8. Liga Landesklasse Sachsen-Anhalt.

Statistik

  • Teilnahme DDR-Liga: 1950/51, 1951/52, 1952/53
  • Teilnahme II. DDR-Liga: 1958, 1959, 1960, 1962/63
  • Teilnahme Ostzonenmeisterschaft: 1948 (Viertelfinale)
  • Ewige Tabelle der DDR-Liga: Rang 127

Personen

Literatur


Wikimedia Foundation.

Нужно сделать НИР?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bürger — Bürger …   Deutsch Wörterbuch

  • Burger — may refer to: * Hamburger, a sandwich * Ground beef * Patty, especially in the United States * Veggie burger * Burger diagram * Die Burger , a South African newspaper * Hamilton Burger, fictional district attorneyPeople* Adolf Burger, Slovak… …   Wikipedia

  • BÜRGER (G.) — BÜRGER GOTTFRIED AUGUST (1747 1794) Né près de Halberstadt dans le Harz, fils de pasteur, Gottfried August Bürger étudie d’abord la théologie avant de se tourner vers le droit. À Göttingen, il fréquente les membres du Göttinger Hain, cercle… …   Encyclopédie Universelle

  • Burger — steht für: Burger (Familienname), der Familienname Burger Burger (Markenname), Knäckebrot und Zwieback aus Burg (bei Magdeburg) umgangssprachlich das Fastfood Produkt Hamburger ein Mitglied einer schweizerischen Burgergemeinde, siehe… …   Deutsch Wikipedia

  • Bürger — Sm std. (9. Jh.), mhd. burgære, burger, ahd. burgāri, burgeri, mndd. borgere, mndl. borger Stammwort. Zunächst ist dies eine Täterbezeichnung zu Burg, doch weist das inhaltlich entsprechende ae. burgware, burgwaran darauf hin, daß vermutlich eine …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Burger BC — 08 Voller Name Burger Ballspielclub 1908 e.V. Gegründet 1991 Vereinsfarben blau weiß …   Deutsch Wikipedia

  • Bürger [2] — Bürger, 1) Gottfried August, namhafter deutscher Dichter, geb. in der Silvesternacht 1747/48 in Molmerswende bei Ballenstedt am Unterharz, wo sein Vater Pfarrer war, gest. 8. Juni 1794 in Göttingen, besuchte die Stadtschule zu Aschersleben (1759… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Bürger — may refer to:* Gottfried August Bürger, German poet * Heinrich Bürger, German physicist and biologist * Rudolf Bürger, Romanian footballeree also* Burger * Burgers * Berger * Burgher * Birger …   Wikipedia

  • Bürger — Bürger: Die heutige Form geht über mhd. burger, burgæ̅re zurück auf ahd. burgāri. Dieses ist wahrscheinlich eine Umbildung einer dem aengl. burgware »Bürger« entsprechenden Zusammensetzung, und zwar nach den mit dem Suffix ahd. āri (nhd. ...er) …   Das Herkunftswörterbuch

  • Bürger [1] — Bürger, 1) eigentlich die zu einem städtischen Gemeindewesen verbundenen Bewohner einer Stadt (Stadt od. Ortsbürger). 2) Im weiteren Sinne alle Angehörige eines Staates (Staatsbürger), namentlich diejenigen, welche mündig u. selbständig sind. Die …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”