Bürgerkomitee

Bürgerkomitee

Bürgerkomitees bildeten sich Anfang Dezember 1989 in der DDR, als Hinweise ergaben, dass das Ministerium für Staatssicherheit (MfS) im großen Stil Akten vernichtete.

Die Bürgerkomitees bildeten sich spontan, angefangen am 4. Dezember 1989 am frühen Morgen in Erfurt, in allen Bezirksstädten und etlichen Kreisstädten der DDR, und besetzten die Bezirksverwaltungen und Kreisdienststellen des MfS. Diese Bürgerkomitees setzten sich sowohl aus Mitgliedern der lokalen Opposition als auch aus couragierten Bürgern der Städte zusammen, die die Weiterarbeit des MfS und die Aktenvernichtung verhindern wollten. Einzig die Zentrale des MfS in der Berliner Normannenstraße blieb davon länger verschont. Hier bildete sich das Bürgerkomitee am Abend des 15. Januar 1990 nach einer vom Neuen Forum initiierten Demonstration von mehreren tausend Menschen und der daraufhin erzwungenen Öffnung der Tore der MfS-Zentrale.

Nachfolger dieser Bürgerkomitees, die sich der Friedlichen Revolution in der DDR und deren Erbe verpflichtet fühlen, existieren heute noch in Berlin, Leipzig, Magdeburg und Suhl.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bürgerkomitee — Bụ̈r|ger|ko|mi|tee, das: Ausschuss von Bürgerinnen u. Bürgern, der in einer die Öffentlichkeit besonders interessierenden Angelegenheit Aktivitäten entfaltet. * * * Bụ̈r|ger|ko|mi|tee, das: Ausschuss von Bürgern, der in einer die Öffentlichkeit… …   Universal-Lexikon

  • Bürgerkomitee — Bụ̈r|ger|ko|mi|tee …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Polen: Der Weg zur parlamentarischen Demokratie —   Nach drastischen Preiserhöhungen wurde Polen im Sommer 1980 von einer landesweiten Streikbewegung erfasst. Nachdem 17000 Arbeiter der Danziger Leninwerft in den Ausstand getreten waren, legten auch die Beschäftigten in den anderen Küstenstädten …   Universal-Lexikon

  • Adam Michnik — ([ˈadam ˈmixɲik], * 17. Oktober 1946 in Warschau) ist ein polnischer Essayist und politischer Publizist, Herausgeber der linksliberalen größten Tageszeitung des Landes Gazeta Wyborcza und ehemaliger antikommunistischer Dissident …   Deutsch Wikipedia

  • Gedenkstätte Museum in der Runden Ecke — Die „Runde Ecke“ Die Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“ ist ein im ehemaligen Sitz der Bezirksverwaltung für Staatssicherheit am Dittrichring in Leipzig beheimatetes Museum über die Geschichte, Struktur und Arbeitsweise des Ministerium für… …   Deutsch Wikipedia

  • Internationale der Kriegsdienstgegner/innen — IDK Logo mit dem Motiv des zerbrochenen Gewehrs, hier eine dem ursprünglich verbreiteten Friedenssymbol nahekommende Variante Die Internationale der Kriegsdienstgegner/innen e. V. (IDK) ist eine deutsche Sektion der War Resisters’… …   Deutsch Wikipedia

  • Michnik — Adam Michnik (* 17. Oktober 1946 in Warschau) ist ein polnischer Essayist und politischer Publizist, Herausgeber der linksliberalen größten Tageszeitung des Landes Gazeta Wyborcza und ehemaliger antikommunistischer Dissident. Adam Michnik am 1.… …   Deutsch Wikipedia

  • Pirna — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Pirna-Liebethal — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Runde Ecke — Die „Runde Ecke“ Die Gedenkstätte Museum in der „Runden Ecke“ ist ein im ehemaligen Sitz der Bezirksverwaltung für Staatssicherheit am Dittrichring in Leipzig beheimatetes Museum über die Geschichte, Struktur und Arbeitsweise des Ministerium für… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”