Luis Aguirre Pinto

Luis Aguirre Pinto

Luis Aguirre Pinto (* 10. August 1907 in Copiapó; † 7. Juli 1997) war ein chilenischer Komponist.

Pinto kam 1914 mit seinen Eltern, die als Amateurmusiker mit Klavier und Violine auftraten, nach Santiago, wo er Violine, Saxophon und andere Instrumente erlernte. 1924 gewann er mit dem Lied Lluvia de besos einen Wettbewerb des Plattenlabels Odeon, das das Lied mit dem Sänger Carlos Pérez und dem Orchester von Francisco Canaro veröffentlichte.

1928 begleitete er die Tangosängerin Angela Ferrari auf einer Konzertreise durch Südamerika und komponierte den Walzer Reminiscencia, der von Pepe Aguirre gesungen wurde. Nach seiner Rückkehr nach Chile gründete er ein Orchester, mit dem er sich an der von Pablo Garrido organisierten Caravana de la Música Chilena beteiligte.

Für den ersten chilenischen Tonfilm Hombres del sur komponierte er die Lieder Rayo de luna und Canción de ausencia. Seit Ende der 1920er Jahre komponierte Aguirre Pinto Schauspielmusiken u.a. für Alejandro Flores. 1955 wurde seine Operette Las damas caprichosas uraufgeführt. Später entstanden auch sinfonische Werke wie Aires chilenos (1960) und Tonada sin palabras (1970).

In den 1950er Jahren komponierte Aguirre Pinto Boleros wie Diamante azul, Un día llegarás (aufgenommen von Fernando Albuerne) und Dudas de mí (für Mario Aguilera und das Orchester von Federico Ojeda). Seine erfolgreichste Komposition Camino de luna entstand 1958 als Auftragskomposition der Zeitschrift El Correo und wurde von Ester Soré und dem Cuarteto Llaima aufgenommen.

Mit Liedern von Aguirre Pinto debütierte 1941 das Sängerduo Sonia und Myriam von Schrebler, und sie wurden von Sängern wie Alfonso Ortíz Tirado, Imperio Argentina, Xiomara Alfaro, Tito Rodríguez, Leo Marini, Rosita Serrano, Arturo Gatica, Hilda Sour und Ginette Acevedo interpretiert.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Luis Aguirre Pinto — (10 de agosto de 1907 7 de julio de 1997). Músico popular y folclorista chileno. Éste ciudadano Honorario de la ciudad de Valdivia, nació en Copiapó el 10 de agosto de 1907, pero se traslada a la temprana edad de 7 años a Santiago, ciudad en… …   Wikipedia Español

  • Luis Aguirre — puede referirse a: Luis Aguirre Benavides, político mexicano. Luis Aguirre Colón, director de orquesta de España. Luis Aguirre Pinto, músico popular y folclorista chileno. Luis Aguirre Prado, escritor y periodista español. Luis Ricardo Aguirre,… …   Wikipedia Español

  • Aguirre — ist der Familienname folgender Personen: Celso Aguirre Bernal (1916–1997), mexikanischer Historiker und Autor Diego Aguirre (* 1965), uruguayischer Fußballspieler und trainer Domingo Aguirre oder Txomin Agirre (1864–1920), baskischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Luis Altamirano — President of Chile In office September 11, 1924 – January 23, 1925 Preceded by Arturo Alessandri …   Wikipedia

  • Luis Altamirano — Talavera (* 1876 in Concepción; † 1938) war ein chilenischer General und Politiker. Er amtierte kurzzeitig als diktatorischer Präsident seines Landes. Altamirano machte eine Offizierskarriere, die ihn 1924 auch in die Politik führte. Als Heeres …   Deutsch Wikipedia

  • Luis Pareto González — Presidente de la Cámara de Diputados de Chile 11 de marzo de 2001 – marzo de 2002 Predecesor …   Wikipedia Español

  • Luis Malaquías Concha Stuardo — Luis Malaquías Concha Stuardo Diputado de la República de Chile por Tarapacá y Pisagua …   Wikipedia Español

  • Luis Altamirano — Talavera Vicepresidente de la Repúblic …   Wikipedia Español

  • Luis Alberto Sánchez Sánchez — Para otros usos de este término, véase Luis Alberto Sánchez (presentador). Luis Alberto Sánchez Sánchez Luis Alberto Sánchez Sánchez Rector de la Universidad de San Marcos Datos personales Nacimiento 12 de octubre de …   Wikipedia Español

  • Luis Barros Borgoño — Barros Borgoño Luis Barros Borgoño (* 26. März 1858 in Santiago de Chile; † 26. Juli 1943 ebenda) war ein chilenischer Politiker. Er amtierte für gut zwei Monate übergangsweise als Präsident seines Landes. Barros studierte Rechtswissenschaft und… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”