Austrian Cooperative Research

Austrian Cooperative Research

Die Vereinigung der Kooperativen Forschungseinrichtungen der österreichischen Wirtschaft - AUSTRIAN COOPERATIVE RESEARCH (Abk. ACR) ist ein österreichisches Forschungsnetzwerk, dessen vorrangiges Ziel es ist, die Wettbewerbsfähigkeit heimischer KMU mit Innovationen zu verbessern. Der Sitz des Vereins ist Wien im Haus der Forschung (1090 Wien). 2010 erwirtschaftete das ACR-Netzwerk einen Umsatz von mehr als 51 Millionen Euro.

Die Austrian Cooperative Research (ACR) ist ein Netzwerk (Dachverband) von außeruniversitären kooperativen Forschungsinstituten. Als Innovationsbegleiter und Forschungsexperte für KMU bieten die 17 ACR-Institute wirtschaftsnahe F&E-Dienstleistungen, Technologietransfer, Förderberatung sowie hochwertiges Prüfen & Messen. Die ACR bildet auch das Bindeglied zu internationalen Einrichtungen wie der EARTO

ACR wurde im Jahr 1954 als Vereinigung der kooperativen Forschungsinstitute der gewerblichen Wirtschaft Österreichs gegründet. Im Jahr 1980 änderte der Verein seinen Namen auf Vereinigung der kooperativen Forschungsinstitute der österreichischen Wirtschaft (VKF). Im Jahr 1992 erhielt der Verein seinen heutigen Namen.

Inhaltsverzeichnis

Mitglieder

Die Mitglieder setzen sich aus 16 ordentlichen, außerordentlichen und den assoziierten Mitgliedern zusammen.

Ordentliche Mitglieder

  • Austria Solar Innovation Center (ASiC), Wels
  • Bautechnisches Institut Linz (BTI), Linz
  • Bautechnische Versuchs- und Forschungsanstalt Salzburg (bvfs), Salzburg
  • Forschungsgesellschaft für Wohnen, Bauen und Planen (FGW), Wien
  • Güssing Energy Technologies (GET), Güssing
  • Holzforschung Austria (HFA), Wien
  • Institut für Brandschutztechnik und Sicherheitsforschung (IBS), Linz
  • KMU Forschung Austria (KMFA), Wien
  • Lebensmittelversuchsanstalt (LVA), Wien
  • Österreichisches Forschungsinstitut für Chemie und Technik (ofi), Wien
  • Österreichisches Gießerei-Institut (ÖGI), Leoben
  • Österreichisches Institut für angewandte Telekommunikation (ÖIAT), Wien
  • Schweißtechnische Zentralanstalt (SZA), Wien
  • Versuchsanstalt für Getreideverarbeitung (VFG), Wien
  • Versuchs- und Forschungsanstalt der Hafner Österreichs (VFH), Wien
  • Forschungsinstitut der Vereinigung der österreichischen Zementindustrie (VÖZFI), Wien
  • Zentrum für Elektronenmikroskopie Graz (ZFE), Graz

Außerordentliche Mitglieder

  • AVL-List (AVL), Graz
  • Gesellschaft zur Prüfung elektronischer Industrieprodukte GmbH (CTI), Wien
  • Forschungsinstitut für technische Physik (FTPH), Niederfladnitz
  • LVA, Wien
  • Stenum Unternehmensberatung und Forschungsgesellschaft für Umweltfragen mbh, Graz
  • ÖTI-Institut für Ökologie, Technik und Innovation GmbH, Wien

Assoziierte Mitglieder

F&E-Schwerpunkte

ACR-Institute sind in folgenden Bereichen der Wirtschaft tätig:

  • Nachhaltiges Bauen
  • Umwelttechnik & Erneuerbare Energien
  • Produkte, Prozesse, Werkstoffe
  • Lebensmittelqualität & -sicherheit

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Поможем написать реферат

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Austrian Association for Public and Social Economy — The Austrian Association for Public and Social Economy ( Verband der Öffentlichen Wirtschaft und Gemeinwirtschaft Österreichs (VÖWG) is the austrian lobby of enterprises and institutions of public interest, as well as establishments, which carry… …   Wikipedia

  • European Association of Research and Technology Organisations — Die European Association of Research and Technology Organisations (EARTO) mit Sitz in Brüssel ist ein Dachverband europäischer Organisationen für Forschung und Technologie, in dem sich die Interessen von knapp 100 industrienahen… …   Deutsch Wikipedia

  • History of research ships — The research ship had origins in the early voyages of exploration. By the time of James Cook s Endeavour , the essentials of what today we would call a research ship are clearly apparent. In 1766, the Royal Society hired Cook to travel to the… …   Wikipedia

  • Liste der Träger des Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich — In dieser nicht vollständigen Liste sind Besitzer des Ehrenzeichens für Verdienste um die Republik Österreich von 1952 mit kurzen Angaben zur Person und, wenn bekannt, zum Anlass der Verleihung aufgeführt. Bei den Berufs bzw.… …   Deutsch Wikipedia

  • ACR — Die Abkürzung ACR steht für: Absolute Category Rating, Testverfahren zur Bestimmung der Videoqualität Acoustic center of research, Schweizer Car Media Vertrieb Adobe Camera Raw, Software, welche die Bearbeitung von Rohbilddaten mit Photoshop,… …   Deutsch Wikipedia

  • Fritz Grasenick — (* 29. September 1916 in Graz, Österreich; † 28. Februar 2003 in Graz) war ein österreichischer Chemiker und international anerkannter Experte auf dem Gebiet der Elektronenmikroskopie. Inhaltsverzeichnis 1 Studium 2 Forschung …   Deutsch Wikipedia

  • VKF — ist die Abkürzung für: Verkaufsförderung, Begriff aus dem Marketing Verkürzungsfaktor, Begriff aus der Funktechnik Vereinigte Kugellagerfabriken AG, von 1929 bis 1953 existierendes deutsches Maschinenbauunternehmen, heute Teil von Svenska… …   Deutsch Wikipedia

  • Österreichisches Forschungsinstitut für Chemie und Technik — Das Österreichische Forschungsinstitut für Chemie und Technik (ofi) ist ein privates Prüf und Forschungsinstitut mit Sitz in Wien. Es ist die größte der insgesamt 17 kooperativen Forschungseinrichtungen innerhalb der Austrian Cooperative Research …   Deutsch Wikipedia

  • Austria — Austrian, adj., n. /aw stree euh/, n. a republic in central Europe. 8,054,078; 32,381 sq. mi. (83,865 sq. km). Cap.: Vienna. German, Österreich. * * * Austria Introduction Austria Background: Once the center of power for the large Austro… …   Universalium

  • Earth Sciences — ▪ 2009 Introduction Geology and Geochemistry       The theme of the 33rd International Geological Congress, which was held in Norway in August 2008, was “Earth System Science: Foundation for Sustainable Development.” It was attended by nearly… …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”