Datum/Zeit-Gruppe

Datum/Zeit-Gruppe

Die Datum/Zeit-Gruppe (Date Time Group, DTG) ist ein Format für Datumsangaben mit Uhrzeit in der NATO. Neben der Zusammenarbeit mit anderen Streitkräften z. B. im Bereich der NATO, benötigt man auch innerhalb der Streitkräfte eines Landes eine einheitliche Kommunikationsweise um Missverständnisse zu vermeiden.

Inhaltsverzeichnis

Aufbau

Eine Date Time Group setzt sich aus einer Folge von acht Ziffern und vier Buchstaben zusammen.[1]

Dabei beschreiben die ersten beiden Ziffern den Tag, die folgenden vier Ziffern die Uhrzeit in der 24-Stunden-Zählung, darauf folgt ein Buchstabe, der die Zeitzone angibt. Nach der Zeitzone wird der Monat durch eine einheitliche Abkürzung bestehend aus drei Buchstaben angegeben und zum Schluss folgt optional die Angabe des Jahres in Form von zwei Ziffern. Bei allen Angaben wird auf Trennzeichen wie den Punkt oder den Doppelpunkt verzichtet. Zur besseren Lesbarkeit ist es jedoch nicht unüblich, die Segmente teilweise oder vollständig mit Leerzeichen zu trennen.

Zu beachten ist, dass der Tag und das Jahr immer zweistellig angegeben wird.

Beispiel

Dieser Beitrag wurde am 3. Juli 2004 um 17:32 Uhr erstellt und der Autor befindet sich in Deutschland.

Die passende DTG lautet: 031732Bjul04

Aufbau DTG

Da vom letzten Sonntag im März bis zum letzten Sonntag im Oktober Sommerzeit vorgeschrieben ist, muss es B heißen; während der Winterzeit, etwa im Januar, heißt es A, z.B. 031732Ajan04.

Monatsangaben

Die Monatsangaben werden in der englischen Abkürzung gemäß der folgenden Aufstellung angegeben.

Deutsch Englisch Abkürzung Deutsch Englisch Abkürzung
Januar january jan Juli july jul
Februar february feb August august aug
März march mar September september sep
April april apr Oktober october oct
Mai may may November november nov
Juni june jun Dezember december dec

Zeitzonen

Innerhalb der Streitkräfte eines Landes gilt bei nationalen Übungen/Vorhaben die landestypische Zeitzone, z. B. für die Bundeswehr die Zeitzone Alfa, wobei zu beachten ist, dass es sich hierbei um die Mitteleuropäische Zeit handelt, während die mitteleuropäische Sommerzeit der Zeitzone Bravo entspricht. Arbeiten verschiedene Streitkräfte in einer multinationalen Übung zusammen, gilt es eine andere für alle gültige Zeitzone zu bestimmen. Im Bereich der NATO ist dies die Zeitzone Zulu (Koordinierte Weltzeit, UTC).

Beispiele: Der 3. Juli 2004 um 17:32 Uhr in Deutschland ist 15:32 Uhr UTC, die DTG lautet 031532Zjul04. Der 3. Januar 2004 um 17:32 Uhr in Deutschland ist 16:32 Uhr UTC, die DTG lautet 031632Zjan04. Zur Umrechnung siehe UTC.

Für die militärischen Bezeichnungen der 25 Zeitzonen, deren Unterschied zu UTC ganze Stunden beträgt und im Bereich −12 h bis +12 h liegt, werden die Buchstaben des Alphabets mit Ausnahme von J verwendet.[2] J (Juliet) bezeichnet immer die lokale Ortszeit, ist also nicht eindeutig. In östlicher Richtung vom Nullmeridian mit der Zeitzone Z (Zulu, UTC±0 h) werden die Zeitzonen mit den Buchstaben A (Alpha, UTC+1 h) bis M (Mike, UTC+12 h) bezeichnet, in westlicher Richtung mit N (November, UTC-1 h) bis Y (Yankee, UTC-12 h). Für Zeitzonen, die ungerade Vielfache einer halben Stunde von UTC abweichen, wird an den Buchstaben der näher am Nullmeridian liegenden Zeitzone ein Sternchen angehängt, bei einem Abstand von 45 Minuten eine Raute. Beispiele sind Neufundland in der Zeitzone P* (UTC-03:30) oder Afghanistan in der Zeitzone D* (UTC+04:30)[2]. Ausnahmen bilden die M-Zeitzonen die mehr als 12 Stunden Abstand zu UTC aufweisen. So haben die Line Islands zwar einen Zeitunterschied von 14 Stunden zu UTC (UTC+14:00), liegen jedoch westlich der Datumsgrenze, weshalb die Zeitzone mit einem Kreuz als M gekennzeichnet wird. Die gleiche Außnahme betrifft die Zeitzonen M (UTC+12:45, Chatham Island) und M* (UTC+13:00, Phoenixinseln und Tonga).

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Eintrag date-time group / groupe date-heure. In: NATO glossary of terms and definitions AAP-6(2006) S. 2-D-1 (PDF, 3,40 MB, Seite 71)
  2. a b World Map of Time Zones - Standard Time Zones – Welt-Zeitzonenkarte, US Naval Observatory (Zonen dort mit umgekehrtem Vorzeichen notiert: UTC = ZT + Offset)

Wikimedia Foundation.

Игры ⚽ Нужно решить контрольную?

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Militante Gruppe — Die militante gruppe (mg) ist eine linksextremistische militante Untergrundorganisation, die Anschläge als legitimen Bestandteil ihres „revolutionären Kampfes“ auffasst, den sie „auf einer sozialrevolutionären und antiimperialistischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Militante gruppe — Die militante gruppe (mg) ist eine linksextremistische militante Untergrundorganisation, die Anschläge als legitimen Bestandteil ihres „revolutionären Kampfes“ auffasst, den sie „auf einer sozialrevolutionären und antiimperialistischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Militante gruppe (MG) — Die militante gruppe (mg) ist eine linksextremistische militante Untergrundorganisation, die Anschläge als legitimen Bestandteil ihres „revolutionären Kampfes“ auffasst, den sie „auf einer sozialrevolutionären und antiimperialistischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Militante gruppe (mg) — Die militante gruppe (mg) ist eine linksextremistische militante Untergrundorganisation, die Anschläge als legitimen Bestandteil ihres „revolutionären Kampfes“ auffasst, den sie „auf einer sozialrevolutionären und antiimperialistischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Keramik der Leipziger Gruppe — Keramik des Leipziger Kreises vom Johannisberg bei Jena Lobeda. Mit Keramik der Leipziger Gruppe bzw. Keramik des Leipziger Kreises wird in der archäologischen Forschung die slawische Keramik des Früh und …   Deutsch Wikipedia

  • Ägypten zur Zeit der Pharaonen —   Den Beginn ihrer Geschichte führten die Alten Ägypter auf die »Reichseinigung«, die »Vereinigung der Beiden Länder« (Ober und Unterägypten), zurück und schrieben diese Tat dem König Menes zu. Davor lag eine Zeit, in der die Götter als Könige… …   Universal-Lexikon

  • Zeichen der Zeit (Zeitschrift) — Basisdaten der Freikirche der Siebenten Tags Adventisten in Deutschland Logo: Offizieller Name: Freikirche der Siebenten Tags Adventisten in Deutschland Körperschaft des öffentlichen Rechts …   Deutsch Wikipedia

  • Rugby-Union-Weltmeisterschaft 2007/Gruppe A — Die Gruppe A der Rugby Union Weltmeisterschaft 2007 umfasste den amtierenden Weltmeister England, Samoa, Südafrika, Tonga und die USA. Die Gruppenspiele fanden zwischen 8. und 30. September statt. Platz Land Gew. Verl. Resultat Bonus punkte… …   Deutsch Wikipedia

  • Rugby-Union-Weltmeisterschaft 2007/Gruppe C — Die Gruppe C der Rugby Union Weltmeisterschaft 2007 umfasste den WM Neuling Portugal sowie Italien, Neuseeland, Rumänien und Schottland. Die Gruppenspiele fanden zwischen dem 8. und 30. September statt. Platz Land Gew. Verl. Resultat Bonus punkte …   Deutsch Wikipedia

  • Rugby-Union-Weltmeisterschaft 2007/Gruppe D — Die Gruppe D der Rugby Union Weltmeisterschaft 2007 umfasste Gastgeber Frankreich sowie Argentinien, Georgien, Irland und Namibia. Die Gruppenspiele fanden zwischen dem 7. September und dem 30. September statt. Platz Land Gew. Verl. Resultat… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”