ELFE 1-6

ELFE 1-6

ELFE 1-6 ist der Kurzname von „Ein Leseverständnistest für Erst- bis Sechstklässler“ [1][2]. Er dient der Erfassung von Leseflüssigkeit und -verständnis im Rahmen schulischer Untersuchungen und der Einzelfalldiagnostik.

Inhaltsverzeichnis

Aufbau und Anwendungsgebiet

Der Test verfügt über drei Untertests, die das Leseverständnis auf Wort-, Satz- und Textniveau erfassen. In der computerbasierten Version wird zusätzlich eine Schwellenmessung der Worterkennung durchgeführt. Die Durchführungzeit variiert je nach Klassenstufe. Sie beträgt zwischen 20 und 30 Minuten bei einer reinen Bearbeitungszeit von 10 bis 16 Minuten. Die Hauptanwendungsgebiete des Testverfahrens liegen in der Erfassung der Leistung einzelner Schulklassen, Untersuchungen im Rahmen der Bildungsforschung, sowie der Einzelfalldiagnostik z. B. im Rahmen der Diagnostik von Lese-Rechtschreibstörungen.

Testgütekriterien

Das Verfahren erfüllt alle Anforderungen standardisierter psychologischer Testverfahren:

  1. Objektivität: Die Durchführung, Auswertung und Interpretation ist standardisiert.
  2. Reliabilität: Die interne Konsistenz (Cronbach Alpha) variiert zwischen 0,92 und 0,97. Die Reliabilität des Gesamttests liegt zwischen 0,911 und 0,930.
  3. Validität: Validitätsangaben liegen für die Würzburger Lese Leseprobe (WLLP) und Knuspels Lesetest (Knuspel-L) und Lehrerurteil Lesen vor. Die divergente Validität wurde mit Lehrerurteil Rechtschreiben und Mathematik erfasst.
  4. Ökonomie und Normen: Die Normen basieren auf 4983 untersuchten Kindern aus 12 Bundesländern. Die Normen liegen in Form von z-Werten, T-Werten, Prozenträngen und Prozentrangbändern vor.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. W. Lenhard, W. Schneider: Ein Leseverständnistest für Erst- bis Sechstklässer. Hogrefe, Göttingen 2006.
  2. W. Lenhard, W. Schneider: Diagnose und Förderung des Leseverständnisses. Hogrefe, Göttingen 2009.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • elfe — elfe …   Dictionnaire des rimes

  • Elfe — bezeichnet: ein mythologisches Wesen, siehe Elfen die Abkürzung für elektronische Fernmelderechnung, siehe EDIFACT Elf (Blitz), ein Naturphänomen in der Meteorologie Elfe (Segelflugzeug), ein Segelflugzeug, das eines der ersten mit GFK Bauweise… …   Deutsch Wikipedia

  • elfe — [ ɛlf ] n. m. • les Elves 1561; repris 1822 elf, d apr. l angl. elf; a. suéd. älf, de l a. nord. alfr ♦ Génie de l air, dans la mythologie scandinave. ⇒ sylphe. Les trolls et les elfes. « S évanouir dans les airs comme un Elfe » (Maurois). ● elfe …   Encyclopédie Universelle

  • Elfe — Cet article concerne la créature imaginaire. Pour les autres significations, voir Elfe (homonymie). Elfe dans le folklore anglo saxon, illustration de Richard Doyle …   Wikipédia en Français

  • ELFE — Das Wort Elfe bezeichnet mythologische Wesen, siehe Elfen. in den USA militante Umweltschützer, siehe Earth Liberation Front (ELF). die Abkürzung für elektronische Fernmelderechnung, siehe EDIFACT ein Naturphänomen in der Meteorologie, siehe Elf… …   Deutsch Wikipedia

  • Elfe — Recorded as Ealef, Elf, Elfe, Ellfe, Elph, and probably others, this is a surname of Anglo Saxon and Olde English origins. It derives from the pre 6th century word aelf meaning an elf or goblin, and is usually found as a component part of a… …   Surnames reference

  • Elfe — The Elfe was a French automobile manufactured in Levallois from 1920 until 1925. Produced by a M. Eugène, who also founded the Bol d Or race, it began life as a cyclecar; accommodation for its passengers was in tandem, with space for the driver… …   Wikipedia

  • elfe — (èl f ) s. m. Nom des génies élémentaires de l air, dans la mythologie scandinave ; c est ce que les cabalistes appellent sylphes. ÉTYMOLOGIE    Allem. Elfe …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • elfė — èlfas, èlfė dkt. Šviesíeji, tamsíeji èlfai …   Bendrinės lietuvių kalbos žodyno antraštynas

  • Elfe — Elf, Elfe: Unsere heutige Vorstellung von den Wald und Blumenelfen stammt aus der Dichtung des 18. Jh.s und der Romantik. Das Wort »Elf« wurde im 18. Jh. entlehnt aus engl. elf (bei Shakespeare), aengl. ælf. Damit sind eigentlich die… …   Das Herkunftswörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”