Cercopithecinae

Cercopithecinae
Backentaschenaffen
Systematik
Ordnung: Primaten (Primates)
Unterordnung: Trockennasenaffen (Haplorhini)
Teilordnung: Altweltaffen (Catarrhini)
Überfamilie: Geschwänzte Altweltaffen
(Cercopithecoidea)
Familie: Meerkatzenverwandte (Cercopithecidae)
Unterfamilie: Backentaschenaffen
Wissenschaftlicher Name
Cercopithecinae
Gray, 1821

Die Backentaschenaffen (Cercopithecinae) sind eine Unterfamilie der Primatenfamilie der Meerkatzenverwandten, die in zwei Gattungsgruppen (Meerkatzenartige und Pavianartige) mit insgesamt zwölf Gattungen unterteilt wird.

Inhaltsverzeichnis

Verbreitung

Backentaschenaffen sind weitgehend auf Afrika südlich der Sahara beschränkt. Einzig die Makaken kommen im nördlichen Afrika, weiten Teilen Asiens sowie auf Gibraltar vor.

Beschreibung

Ihren Namen haben die Tiere von den Backentaschen, in denen sie sie ihre Nahrung verstauen und die sie von der zweiten Unterfamilie der Meerkatzenverwandten, den Schlank- und Stummelaffen (Colobinae), unterscheidet. Je nach Lebensraum unterscheiden sich die Arten hinsichtlich des Körperbaus. Baumbewohnende Arten sind schlank, zierlich und haben einen langen Schwanz, bodenbewohnende Arten sind eher stämmig gebaut, und ihr Schwanz kann rückgebildet sein oder ganz fehlen. Allen Arten gemeinsam sind die vergrößerten Eckzähne und der gut entwickelte Daumen. Viele Arten haben Gesäßschwielen.

Lebensweise

Backentaschenaffen sind gesellige Tiere, die in Gruppen zusammenleben. Sie sind tagaktiv. Ihr Lebensraum variiert je nach Art sehr stark, von Regenwaldbewohnern über Tiere, die in Savannen leben bis zu Bewohnern von kahlen Felsgebieten oder sogar kühler Gebirge wie den Japanmakaken.

Nahrung

Viele Arten sind Allesfresser, ihre Nahrungspalette reicht von Früchten, Blättern, Samen, Knospen, Pilzen über Insekten und Spinnen bis zu kleineren Wirbeltieren.

Fortpflanzung

Die Tragzeit dauert rund sechs bis sieben Monate, ehe ein einzelnes Jungtier zur Welt kommt. Dieses wird nach 3 bis 12 Monaten entwöhnt und ist mit 3 bis 5 Jahren geschlechtsreif. Die Lebenserwartung einiger Arten kann bis zu 50 Jahren betragen.

Systematik

Man teilt die Backentaschenaffen in zwei Gattungsgruppen ein.

Literatur

  • Thomas Geissmann: Vergleichende Primatologie. Springer-Verlag, Berlin 2003, ISBN 3-540-43645-6
  • Ronald M. Nowak: Walker's Mammals of the World. 6. Auflage. Johns Hopkins University Press, Baltimore 1999, ISBN 0801857899

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Поможем сделать НИР

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cercopithecinae — Saltar a navegación, búsqueda ? Cercopithecinae (Mandrillus sphinx) Clasificación científica …   Wikipedia Español

  • Cercopithecinae — Cercopithécinés …   Wikipédia en Français

  • Cercopithecinae — Cercopithecine monkeys Mandrill (Mandrillus sphinx) Scientific classification Kingdom: Animalia …   Wikipedia

  • Cercopithéciné — Cercopithecinae Cercopithécinés …   Wikipédia en Français

  • Мартышковые — (Cercopithecinae)         подсемейство низших узконосых обезьян. Длина тела от 35 см (карликовая мартышка) до 80 см (павиан), весят от 1 до 30 кг. Хвост у большинства длинный, у некоторых средний или короткий, у магота отсутствует. Конечности… …   Большая советская энциклопедия

  • Cercopithecidae — Cercopithecinae 11 géneros Colobinae 9 géneros Los Cercopitecos,Monos del Viejo Mundo o Cercopithecidae, son un grupo de primates de la superfamilia Cercopithecoidea en el clado Catarrhini. Se diferencian de los Monos del Nuevo Mundo en la… …   Enciclopedia Universal

  • Old World monkey — Old World monkeys[1] Temporal range: Oligocene–Recent …   Wikipedia

  • Cercopithecidae — Cercopithécidés Cercopithecidae …   Wikipédia en Français

  • Baboon — For other uses, see Baboon (disambiguation). Baboon[1] …   Wikipedia

  • Cercopithecini — Vervet Monkey (Chlorocebus pygerythrus) Scientific classification Kingdom …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”