Materiali e discussioni per l’analisi dei testi classici

Materiali e discussioni per l’analisi dei testi classici

Materiali e discussioni per l'analisi dei testi classici (häufig abgekürzt zu MD; dt.: "Materialien und Diskussionen für die Analyse klassischer Texte") ist eine seit 1978 erscheinende italienische Fachzeitschrift auf dem Gebiet der Klassischen Philologie.

Die Zeitschrift dient als Forum für den Austausch über verschiedene methodologische Zugänge zur antiken Literatur zwischen historisch-philologischer Methode und moderner Literaturtheorie. Zugleich werden die Sprache der Kultur und die Formen und Techniken literarischer Kommunikation untersucht.

Die Zeitschrift wurde 1978 von einer Gruppe von Gelehrten um den alleinigen Herausgeber Gian Biagio Conte in Pisa gegründet. Dieser wird jedoch durch einen internationalen wissenschaftlichen Beirat unterstützt. Ihm gehören an: Alessandro Barchiesi, Maurizio Bettini, Maria Grazia Bonnanno, Mario Citroni, Marco Fantuzzi, R. Elaine Fantham, Rolando Ferri, Philip Hardie, Richard L. Hunter, Mario Labate, Glenn W. Most, Michael D. Reeve, Gianpiero Rosati, Luigi Enrico Rossi, Richard J. Tarrant. Veröffentlichungen sind peer-reviewed.

Die Zeitschrift erscheint halbjährlich bei Fabrizio Serra editore in Pisa (ISSN 0392-6338). Ab dem Heft 49, 2002 erscheint sie auch als Volltextausgabe in elektronischer Form online (ISSN elettronico 1724-1693). Im Jahr 2009 ist ein Registerband für die Hefte 1, 1978 bis 60, 2008 erschienen.

Zur Zeitschrift gehört die von Maurizio Bettini und Gian Biagio Conte herausgegebene Biblioteca di ‘Materiali e discussioni per l'analisi dei testi classici’. Aufgenommen werden philologische und literaturwissenschaftliche Monographien, die zwar im methodologischen Zugang untereinander variieren können, jedoch eine angemessen problematisierte Analyse des in Frage stehenden Textes bieten und die Entwicklung von Instrumenten literaturwissenschaftlicher Interpretation fördern sollten. Bisher sind 20 Bände erschienen.

Weblinks

  • MD Online Version bei Fabrizio Serra editore (für registrierte Benutzer), mit Inhaltsverzeichnis der Hefte 38, 1997 bis 62, 2009 [1]
  • MD Online Version bei Casalini libri [2]
  • Anzeige des 2009 erschienenen Registerbandes für die Bände MD 1, 1978 - 2008, 60 [3]
  • Bibliotheca di MD bei Fabrizio Serra editore, Übersicht über die Einzelbände [4]
  • MD in Propylaeum - Virtuelle Fachbibliothek Altertumswissenschaften [5]

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Materiali e discussioni per l'analisi dei testi classici — (often abbreviated to MD; Materials and discussions for the analysis of classical texts ) is an Italian periodical within the realm of classical philology founded in 1978. The periodical serves as a forum for exchange on different methodological… …   Wikipedia

  • Heroides — The Heroides ( Her. ) (“The Heroines”), or Epistulae Heroidum (“Letters of Heroines”), are a collection of fifteen A further set of six poems mdash;widely known as the Double Heroides and numbered 16 to 21 in modern scholarly editions… …   Wikipedia

  • Rolando Ferri — ist ein italienischer Altphilologe und ordentlicher Professor für lateinische Literatur an der Universität Pisa. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Arbeitsschwerpunkte 3 Veröffentlichungen (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Double Heroides — The Double Heroides are a set of six epistolary poems allegedly composed by Ovid in Latin elegiac couplets, following the fifteen poems of his Heroides, and numbered 16 to 21 in modern scholarly editions. These six poems present three separate… …   Wikipedia

  • Liste der Buchreihen zur altgriechischen und lateinischen Literatur — Diese Liste der Buchreihen zur altgriechischen und lateinischen Literatur erfasst Buchreihen, die programmatisch der altgriechischen und lateinischen Literatur gewidmet sind. Wenn der Titel der Reihe dies nicht ausdrücklich anders vorsieht,… …   Deutsch Wikipedia

  • Guido de Grana — (auch: Guido de Grona) ist ein Kleriker des 13. Jahrhunderts, der mehrere lateinische Texte für den Schulunterricht kommentiert hat. Leben und Werk Guido war zwischen 1245 und 1284 in Nordfrankreich tätig. Sein Dienstherr war Wilhelm von Mâcon,… …   Deutsch Wikipedia

  • Gian Biagio Conte — (* 1941 in La Spezia) ist ein italienischer Altphilologe und Professor für Lateinische Literatur an der Scuola Normale Superiore in Pisa. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Leistungen 3 Schriften (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Michael D. Reeve — Michael David Reeve FBA (* 11. Januar 1943) ist emeritierter Professor of Classics und Fellow des Pembroke College, Cambridge. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Arbeitsschwerpunkte 3 Veröffentlichungen (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Herodotus — Infobox Person name = Herodotus image size = 220px caption = Ostensible bust of Herodotus birth date = circa 484 BC birth place = Halicarnassus, Caria, Asia Minor death date = circa 425 BC death place = Thurii, Sicily or Pella, Macedon occupation …   Wikipedia

  • Statius — Publius Papinius Statius (ca. 45 96) was a Roman poet of the Silver Age of Latin literature, born in Naples, Italy. Besides his poetry, he is best known for his appearance as a major character in the Purgatory section of Dante s epic poem The… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”