Michael Søgaard

Michael Søgaard

Michael Skals Søgaard (* 4. Februar 1969 in Sønderborg) ist ein ehemaliger dänischer Badmintonspieler.

Karriere

Michael Søgaard war über ein Jahrzehnt lang eine der herausragenden Persönlichkeiten im Badminton weltweit. Er war ein ausgesprochener Mixed- und Doppelspezialist - in diesen Disziplinen errang er alle seine großen Erfolge. Ganz vornan stehen drei Bronzmedaillengewinne bei Weltmeisterschaften und vier Europameistertitel begleitet von mehreren Dutzend Siegen bei Open Championships und Podestplätzen bei allen internationalen Großveranstaltungen. Bei Olympia startete er 1996 und 2000 sowohl im Herrendoppel als auch im Mixed und erreichte dort 2000 mit Platz 4 im Mixed seine beste Platzierung.

Erfolge

Saison Veranstaltung Disziplin Platz Name
1984/1985 Dänemark: Einzelmeisterschaften der Junioren U17 Herrendoppel 1 Peter R. Jensen, Skagen / Michael Søgaard, Herning
1986/1987 Dänemark: Einzelmeisterschaften der Junioren U19 Herreneinzel 1 Michael Søgaard, Herning
1987 Nordische Juniorenmeisterschaften Herreneinzel 1 Michael Søgaard
1987 Nordische Juniorenmeisterschaften Herrendoppel 1 Michael Søgaard / Jens Maibom
1987 Europameisterschaft der Junioren Herreneinzel 2 Michael Søgaard
1987 Europameisterschaft der Junioren Herrendoppel 1 Michael Søgaard / Jens Maibom
1987 Norwegen: Internationale Meisterschaften Herreneinzel 1 Michael Søgaard
1990 Malta: Internationale Meisterschaften Herrendoppel 1 Michael Søgaard / Martin Skovgaard
1992 Norwegen: Internationale Meisterschaften Herrendoppel 1 Martin Lundgard Hansen / Michael Søgaard
1993 Malaysian Open Mixed 1 Michael Søgaard / Gillian Gowers
1993/1994 Dänemark: Einzelmeisterschaften Herrendoppel 1 Jon Holst-Christensen, Lillerød / Michael Søgaard, Kastrup-Magleby
1994 Europameisterschaft Mixed 1 Michael Søgaard / Catrine Bengtsson
1995 Nordische Meisterschaften Herrendoppel 1 Michael Søgaard / Henrik Svarrer
1995 Nordische Meisterschaften Mixed 1 Michael Søgaard / Rikke Olsen
1995 Copenhagen Masters Herrendoppel 1 Henrik Svarrer / Michael Søgaard
1995 Swiss Open Herrendoppel 3 Michael Søgaard / H Svarrer
1996 Europameisterschaft Herrendoppel 2 Michael Sogaard / Henrik Svarrer
1996 Europameisterschaft Mixed 1 Michael Søgaard / Rikke Olsen (DEN)
1996 Schweiz: Internationale Meisterschaften - Swiss Open Mixed 3 M Sogaard / R Olsen (DEN)
1996/1997 Dänemark: Internationale Meisterschaften Mixed 1 Michael Søgaard / Rikke Olsen (DEN)
1996/1997 Deutschland: Internationale Meisterschaften Mixed 2 Michael Søgaard / Rikke Olsen (DEN)
1996/1997 Dänemark: Einzelmeisterschaften Herrendoppel 1 Jon Holst-Christensen, Lillerød / Michael Søgaard, Kastrup-Magleby
1997 Thailand Open Mixed 1 Michael Søgaard / Rikke Olsen (DEN)
1997 England: Internationale Meisterschaften - All England Herrendoppel 2 Jon Holst-Christensen / Michael Søgaard (DEN)
1997 Weltmeisterschaft Mixed 3 Michael Sogaard / Rikke Olsen (DEN)
1997 Russland: Internationale Meisterschaften Herrendoppel 1 Jon Holst-Christensen / Michael Søgaard (DEN)
1997 Japan Open Mixed 3 Michael Søgaard / Rikke Olsen (DEN)
1997 Taiwan Open Mixed 3 Michael Søgaard / Rikke Olsen (DEN)
1997/1998 Dänemark: Einzelmeisterschaften Herrendoppel 1 Jon Holst-Christensen, Lillerød / Michael Søgaard, Kastrup-Magleby
1997/1998 Dänemark: Internationale Meisterschaften Herrendoppel 1 Jon Holst-Christensen / Michael Søgaard (DEN)
1997/1998 Dänemark: Internationale Meisterschaften Mixed 2 Michael Søgaard / Rikke Olsen (DEN)
1997/1998 Dänemark: Einzelmeisterschaften Mixed 1 Michael Søgaard / Rikke Olsen, Kastrup-Magleby
1998 Brunei Open Mixed 2 Michael Sogaard / Rikke Olsen (DEN)
1998 Schweiz: Internationale Meisterschaften - Swiss Open Mixed 1 Michael Søgaard / Rikke Olsen (DEN)
1998 Brunei Open Herrendoppel 2 Michael Sogaard / Denny Kantono (DEN / INA)
1998 England: Internationale Meisterschaften - All England Mixed 2 Michael Søgaard / Rikke Olsen (DEN)
1998 Indonesian Open Mixed 2 Michael Sogaard / Rikke Olsen (DEN)
1998 Japan Open Mixed 3 Michael Sogaard / Rikke Olsen (DEN)
1998 Hongkong Open Mixed 1 Michael Søgaard / Rikke Olsen (DEN)
1998 Europameisterschaft Mixed 1 Michael Søgaard / Rikke Olsen (DEN)
1998/1999 Dänemark: Einzelmeisterschaften Mixed 1 Michael Søgaard / Rikke Olsen, Kastrup-Magleby
1998/1999 Dänemark: Internationale Meisterschaften Mixed 2 Michael Sogaard / Rikke Olsen (DEN)
1999 England: Internationale Meisterschaften - All England Mixed 3 Michael Søgaard / Rikke Olsen (DEN)
1999 Indonesian Open Herrendoppel 3 Michael Sogaard / Jim Laugesen (DEN)
1999 Schweiz: Internationale Meisterschaften - Swiss Open Herrendoppel 2 Jim Laugessen / Michael Sogaard (DEN)
1999 Thailand Open Herrendoppel 2 Michael Sogaard / Jim Laugensen (DEN)
1999 Weltmeisterschaft Mixed 3 Michael Sogaard / Rikke Olsen (DEN)
1999 Schweiz: Internationale Meisterschaften - Swiss Open Mixed 2 Michael Sogaard / Rikke Olsen (DEN)
1999 Indonesian Open Mixed 3 Michael Sogaard / Rikke Olsen (DEN)
1999 Malaysian Open Mixed 1 Michael Søgaard / Rikke Olsen (DEN)
1999 Thailand Open Mixed 2 Michael Sogaard / Rikke Olsen (DEN)
1999/2000 Dänemark: Einzelmeisterschaften Mixed 1 Michael Søgaard / Rikke Olsen, Kastrup Magleby
1999/2000 Dänemark: Einzelmeisterschaften Herrendoppel 1 Jim Laugesen, Gentofte / Michael Søgaard, Kastrup Magleby
1999/2000 Deutschland: Internationale Meisterschaften Herrendoppel 1 Michael Søgaard / Jim Laugesen (DEN)
1999/2000 Dänemark: Internationale Meisterschaften Herrendoppel 2 Jim Laugesen / Michael Sogaard (DEN)
2000 Bitburger Open Herrendoppel 1 Michael Søgaard / Joachim Fischer Nielsen (DEN)
2000 Indonesian Open Mixed 2 Michael Sogaard / Rikke Olsen (DEN)
2000 Taiwan Open Mixed 1 Michael Søgaard / Rikke Olsen (DEN)
2000 Europameisterschaft Mixed 1 Michael Søgaard / Rikke Olsen (DEN)
2000/2001 Dänemark: Internationale Meisterschaften Mixed 1 Michael Søgaard / Rikke Olsen (DEN)
2000/2001 Dänemark: Einzelmeisterschaften Mixed 1 Michael Søgaard / Rikke Olsen, Kastrup Magleby
2000/2001 Deutschland: Internationale Meisterschaften Mixed 1 Michael Søgaard / Rikke Olsen (DEN)
2000/2001 Deutschland: Internationale Meisterschaften Herrendoppel 1 Michael Søgaard / Jim Laugesen (DEN)
2001 Schweiz: Internationale Meisterschaften - Swiss Open Herrendoppel 1 Michael Søgaard / Jim Laugesen (DEN)
2001 China: Internationale Meisterschaften Mixed 2 Rikke Olsen / Michael Sogaard (DEN)
2001 England: Internationale Meisterschaften - All England Mixed 2 Michael Søgaard / Rikke Olsen (DEN)
2001 Schweiz: Internationale Meisterschaften - Swiss Open Mixed 2 Michael Sogaard / Rikke Olsen (DEN)
2001 Bitburger Open Herrendoppel 1 Michael Søgaard / Michael Lamp (DEN)
2001 Weltmeisterschaft Mixed 3 Michael Sogaard / Rikke Olsen (DEN)
2001/2002 Dänemark: Einzelmeisterschaften Mixed 1 Michael Søgaard / Rikke Olsen, KMB
2001/2002 Deutschland: Internationale Meisterschaften Mixed 1 Michael Søgaard / Rikke Olsen (DEN)
2002 England: Internationale Meisterschaften - All England Mixed 3 Michael Sogaard / Rikke Olsen (DEN)
2002/2003 Dänemark: Einzelmeisterschaften Herrendoppel 1 Jim Laugesen, Gentofte / Michael Søgaard, KMB
2003 Portugal: Internationale Meisterschaften Herrendoppel 1 Jim Laugesen / Michael Søgaard (DEN)

Referenzen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Michael Søgaard — Personal information Born February 4, 1969 (1969 02 04) (age 42) Height 1.84 m (6 ft 0 in) Country …   Wikipedia

  • Søgaard — ist der Familienname folgender Personen: Lotte Søgaard Andersen (* 1959), dänische Molekularbiologin und Direktorin am Max Planck Institut für terrestrische Mikrobiologie Michael Søgaard (* 1969), dänischer Badmintonspieler Morten Søgaard (*… …   Deutsch Wikipedia

  • Michael Lamp — (* 10. November 1977) ist ein dänischer Badmintonspieler. Karriere Michael Lamp gewann 1997 die Slovak International und im Folgejahr die Scottish Open. 1999 siegte er bei den US Open und erneut bei den Scottish Open. 2001 gewann er die Bitburger …   Deutsch Wikipedia

  • Rikke Olsen — (* 19. April 1975 in Søndre Roskilde, verheiratete Rikke Siegemund) ist eine dänische Badmintonspielerin. Sie erlernte das Badmintonspiel in ihrer Karlslunde. Für den dortigen Verein erkämpfte sie 1987 ihren ersten Nachwuchstitel in Dänemark.… …   Deutsch Wikipedia

  • Dänische Meisterschaft (Badminton) — Dänische Meisterschaften im Badminton finden seit der Saison 1930/1931 statt. Die nördlichen Nachbarn Deutschlands können damit eine mehr als 20 Jahre längere Badmintongeschichte vorweisen. Auch heute noch ist Dänemark die europäische… …   Deutsch Wikipedia

  • Dänische Badminton-Meisterschaft — Dänische Meisterschaften im Badminton finden seit der Saison 1930/1931 statt. Die nördlichen Nachbarn Deutschlands können damit eine mehr als 20 Jahre längere Badmintongeschichte vorweisen. Auch heute noch ist Dänemark die europäische… …   Deutsch Wikipedia

  • Jim Laugesen — (* 10. November 1974 in Gentofte) ist ein ehemaliger dänischer Badmintonspieler. Karriere Jim Laugesen nahm 2000 an Olympia teil. Er startete dabei im Herrendoppel mit Michael Søgaard und wurde 9. Bei der Europameisterschaft 1994 gewann er Bronze …   Deutsch Wikipedia

  • Dänische Juniorenmeisterschaft (Badminton) — Dänische Meisterschaften der Junioren werden im Badminton ununterbrochen seit der Saison 1932/1933 ausgespielt. Die Teilnehmer dürfen nicht älter als 18 Jahre sein (U18). Später wurde das Alter auf U19 angehoben. Auch während des Zweiten… …   Deutsch Wikipedia

  • Jon Holst-Christensen — (* 16. Juni 1968 in Ringsted) ist ein ehemaliger dänischer Badmintonspieler. Karriere Jon Holst Christensen wurde 1991 und 1995 Vizeweltmeister im Doppel mit Thomas Lund. 1991 gewann er zusätzlich Bronze im Mixed mit Grete Mogensen. 1990, 1992… …   Deutsch Wikipedia

  • Henrik Svarrer — (* 22. Juni 1964 in Esbjerg) ist ein ehemaliger dänischer Badmintonspieler. Karriere Henrik Svarrer wurde im Jahr 1990 Europameister im Herrendoppel gemeinsam mit Jesper Larsen. Mit dem dänischen Team war er bei der gleichen Veranstaltung… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”