Peninsular Ranges

Peninsular Ranges

p1f1

Peninsular Ranges
Höchster Gipfel San Jacinto Peak (3.302 m)
Lage Mexiko, Vereinigte Staaten
Teil der Coast Ranges
Peninsular Ranges (Mexiko)
Peninsular Ranges
Koordinaten 30° N, 115° W29.95-114.716666666673302Koordinaten: 30° N, 115° W
Gestein Granit

Die Peninsular Ranges (auch Lower California-Provinz genannt) sind eine Gruppe von Gebirgsketten, die sich 1500 km von Südkalifornien in den Vereinigten Staaten zur südlichen Spitze Niederkalifornien in Mexiko erstrecken. Sie sind auch Teil der nordamerikanischen Coast Ranges, die entlang der Pazifikküste von Alaska nach Mexiko verlaufen. Die Höhe der Gebirgskette variiert von 150 zu 3.500 m.

Die Felsen in der Gebirgskette sind Granitfelsen aus dem Mesozoikum, sie stammen vom selben massiven Batholithen ab, der den Kern der Sierra Nevada in Kalifornien bildet. Sie sind ein Teil der geologischen Provinz, die als Salinian Block bekannt ist. Sie brach von der Nordamerikanischen Platte ab, als die San-Andreas-Verwerfung und der Golf von Kalifornien entstanden.

Die Peninsular Ranges umfassen die Santa Ana Mountains, die San Jacinto Mountains und Laguna Mountains im südlichen Kalifornien mit der Sierra Juarez, der Sierra Pedro Mártir, der Sierra de la Gigenta und der Sierra de la Laguna in Niederkalifornien. Palomar Mountain, Standort des Palomar-Observatoriums, liegt in den Peninsular Ranges im San Diego County. Die Peninsular Ranges verlaufen überwiegend von Norden nach Süden, im Gegensatz zu den Transverse Ranges im Norden, die hauptsächlich von Osten nach Westen verlaufen.

In den mexikanischen Anteilen sind in einigen Teilen der Bergkette noch Restbestände der Madrean Pine-Oak Woodlands (Madrean-Kiefer-Eichen-Wälder) erhalten, ein Vegetationstyp, der für ihre große Artenvielfalt und die große Anzahl endemischer Arten bekannt ist.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Peninsular Ranges — Géographie Altitude 3 302 m, San Jacinto Peak Massif Chaînes côtières du Pacifique Longueur …   Wikipédia en Français

  • Peninsular Ranges — Geobox|Range name=Peninsular Ranges image caption= country=Mexico country1=United States state = Baja California Sur state1 = Baja California state2 = California highest=Picacho del Diablo highest elevation metric=3078m geology=Granite… …   Wikipedia

  • Pacific Coast Ranges — Malibu Canyon, Santa Monica Mountains The Pacific Coast Ranges (in Canada) [1] and the Pacific Mountain System (in the United States) [2] …   Wikipedia

  • Transverse Ranges — The Transverse Ranges (or more accurately, the Los Angeles Ranges) are a group of mountain ranges of southern California, one of the various North American Coast Ranges that run along the Pacific coast from Alaska to Mexico. They begin at the… …   Wikipedia

  • Transverse Ranges — San Gabriel Mountains …   Deutsch Wikipedia

  • California Coast Ranges — For the entire range of the Pacific Rim, see Pacific Coast Ranges. California Coast Range Range Santa Lucia Range …   Wikipedia

  • List of mountain ranges — Physiographic world map with mountain ranges and highland areas in brown and gray colors This is a list of mountain ranges organized alphabetically by continent. Ranges on other astronomical bodies are listed afterward. Contents …   Wikipedia

  • Pacific Coast Ranges — Die Liste der Gebirgsketten an der nordamerikanischen Pazifikküste enthält eine Reihe von Gebirgszügen, die von Alaska bis in den Süden Mexikos reichen. Sie sind alle durch plattentektonische Kräfte entstanden, als die Farallon Platte,… …   Deutsch Wikipedia

  • Coast Ranges — Chaînes côtières du Pacifique Chaînes côtières du Pacifique Géographie Altitude 5 959 m, Mont Logan …   Wikipédia en Français

  • Geography of California — Covering an area of 163,696 sq mi (423,970 km2), California is geographically diverse. The Sierra Nevada Mountains, the fertile farmlands of the Central Valley, and the arid Mojave Desert of the south are some of the major geographic… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”