Sandur (Staat)

Sandur (Staat)
Flagge von Sandur

Sandur war ein Fürstenstaat Britisch-Indiens auf dem Dekkan-Plateau im heutigen Bundesstaat Karnataka. Seine Hauptstadt war Sandur.

Mit einer Fläche von 417 Quadratkilometern und 11.200 Einwohnern (1901) gehörte Sandur zu den kleineren Fürstenstaaten. Der Staat umfasste ein langgestrecktes Tal, das auf beiden Seiten von zwei parallel verlaufenden Bergketten begrenzt wird, und war gänzlich vom Distrikt Bellary der Präsidentschaft Madras umgeben. Der Fürstenstaat Sandur unterstand der Präsidentschaft Madras.

Der Staat Sandur wurde 1713 von einem Marathen-Feldherrn namens Siddoji Rao aus der Ghorpade-Dynastie gegründet. Die Herrscher von Sandur trugen die Titel Hindu Rao und Mamalikat Madar. 1818 wurde Sandur britisches Protektorat. 1876 wurde der Herrscher von Sandur zum Raja erhoben. Nach der indischen Unabhängigkeit vollzog Sandur am 1. April 1949 den Anschluss an Indien und wurde in den Distrikt Bellary des Bundesstaates Madras einverleibt. Zusammen mit diesem kam Sandur 1953 an den Bundesstaat Mysore, der 1956 umformiert und 1973 in Karnataka umbenannt wurde.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sandur — bezeichnet eine Stadt in Indien, siehe Sandur (Indien) einen ehemaligen Fürstenstaat in Indien, siehe Sandur (Staat) einen Ort auf den Färöern, siehe Sandur (Färöer) Diese Seite ist eine Begriffskläru …   Deutsch Wikipedia

  • Sandur (Indien) — Sandur …   Deutsch Wikipedia

  • Färöische Geschichte — Die Geschichte der Färöer ist ein Teil der Geschichte Skandinaviens. Häufig weist sie Parallelen zur Geschichte Islands auf, ist wie diese oft zunächst von Ereignissen in der Geschichte Norwegens und später in der Geschichte Dänemarks bestimmt …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der Färöer — 1919 entworfen und das erste Mal gehisst; zwanzig Jahre daraufhin „Aufrührerfahne“; nach der britischen Besetzung der Färöer im Zweiten Weltkrieg am 25. April 1940 anerkannt; und im Autonomiegesetz der Färöer 1948 bestätigt: Merkið, die Flagge… …   Deutsch Wikipedia

  • Evangelisch-lutherische Staatskirche der Färöer — Kirkjubøur, zu deutsch „Kirchenfeld“ zählt zu den historisch bedeutendsten Orten der Färöer. Die Olavskirche (unten links im Bild) sta …   Deutsch Wikipedia

  • Faroer — Føroyar Færøerne Färöer …   Deutsch Wikipedia

  • Färöer-Inseln — Føroyar Færøerne Färöer …   Deutsch Wikipedia

  • Färöerinseln — Føroyar Færøerne Färöer …   Deutsch Wikipedia

  • Färöische Inseln — Føroyar Færøerne Färöer …   Deutsch Wikipedia

  • Färöische Kirche — Kirkjubøur, zu deutsch „Kirchenfeld“ zählt zu den historisch bedeutendsten Orten der Färöer. Die Olavskirche (unten links im Bild) sta …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”