Viola Tricolor (Storm)

Viola Tricolor (Storm)

Viola Tricolor ist eine Novelle des deutschen Schriftstellers Theodor Storm (1817–1888). Sie wurde erstmals 1874 in Westermanns Monatsheften und wenig später in Novellen und Gedenkblätter veröffentlicht.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Die Novelle handelt von einem vierzigjährigen Mann namens Rudolf, der nach dem Tod seiner Frau wieder geheiratet hat. Seine neu Ehefrau heißt Ines und ist viele Jahre jünger als er. Sie möchte ihm eine gute Ehefrau und seiner zehnjährigen Tochter Agnes, genannt Nesi, eine gute Mutter sein.

Zunächst verhält sich Agnes sehr schüchtern gegenüber der neuen Frau ihres Vaters. Das Mädchen spricht sie nur mit „Mama“ anstatt mit „Mutter“ an, wie sie einst ihre verstorbene Mutter nannte. Ines fühlt sich unwohl und zweifelt an der Richtigkeit einer zweiten Ehe. Auch das schöne Porträt der Verstorbenen im Arbeitszimmer ihres Mannes und ihr inzwischen verwilderter Garten, der stets verschlossen bleibt, bestärken sie in ihrem Gefühl, ein Eindringling zu sein. Ihr Ehemann, der durch den Kummer seiner jungen Frau betrübt ist, hofft, dass Ines mit der Zeit besser in ihre Rolle finden wird. Als Ines schließlich schwanger wird, fürchtet sie, dass auch ihr Kind als Eindringling, womöglich sogar als Bastard, gesehen werden könnte. Nach der Geburt ihrer Tochter geht es ihr so schlecht, dass man um ihr Leben fürchten muss. Sie bittet ihren Mann, einen Fotografen zu ihr zu bringen, damit sie ihrem Kind zum Andenken ein Foto hinterlassen kann. Auch Agnes, die ihre Stiefmutter trotz der schwierigen Situation von Herzen liebt, bangt um ihre „liebe Mama“. Glücklicherweise bessert sich ihr Zustand wieder und nach einiger Zeit sind sich die Ärzte sicher, dass sie überleben wird. Durch den Gedanken, dass sich ihre Tochter, wenn sie gestorben wäre, nicht mehr an ihre Mutter erinnern könnte, kommt sie zu der Erkenntnis, dass man das Andenken an die verstorbene Mutter für jedes Kind wahren sollte. Sie fordert daher ihren Mann auf, Agnes von ihrer Mutter zu erzählen und das Andenken an sie wach zu halten. Auch sieht sie ein, dass es falsch war, dem Mädchen wegen der Anrede „Mama“ zu zürnen. Gemeinsam mit ihrem Mann öffnet sie nach langer Zeit wieder den verschlossenen Garten und erfreut sich an der wilden Natur in seinem Inneren.

Hintergrund

Im Frühjahr 1865 starb Storms Ehefrau Constanze, mit der er sieben Kinder hatte. Ein Jahr später heiratete er Doris Jensen, eine alte Jugendfreundin. Die Situation, die durch diese Umstände in Storms eigener Familie entstanden war, weist Parallelen zu Viola Tricolor auf.

Literatur

  • Theodor Storm: Viola Tricolor. In: Diess.: Bibliothek Deutscher Klassiker: Storms Werke in zwei Bänden. Aufbau Verlag, Berlin und Weimar 1979

Weblinks

  • Ungekürzte Online-Version der Novelle unter [1]

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Viola tricolor — bezeichnet: den wissenschaftlichen Namen für das Wilde Stiefmütterchen eine Novelle von Theodor Storm, siehe Viola Tricolor (Storm) Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort …   Deutsch Wikipedia

  • Storm — Storm, Theod., Dichter und Novellist, geb. 14. Sept. 1817 zu Husum, 1867 80 Amtsrichter das., gest. 4. Juli 1888 in Hademarschen (Holstein); »Gedichte« (1852 u.ö.), zahlreiche Novellen (»Immensee«, »Im Sonnenschein«, »Auf der Universität«,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Storm — Stọrm,   Hans Theodor Woldsen, Schriftsteller, * Husum 14. 9. 1817, ✝ Hademarschen (heute zu Hanerau Hademarschen, Kreis Rendsburg Eckernförde) 4. 7. 1888; Sohn eines Advokaten; studierte Jura in Kiel und Berlin, schloss Freundschaft mit den… …   Universal-Lexikon

  • Theodor Storm — Pour les articles homonymes, voir Storm. Theodor Storm 1886 Hans Theodor Woldsen Storm (* 14 septembre 1817 à Husum; † 4 juillet 1888 à Hanerau Hademarschen) est un écrivain allemand …   Wikipédia en Français

  • Theodor Storm — (1886) Hans Theodor Woldsen Storm (* 14. September 1817 in Husum; † 4. Juli 1888 in Hanerau Hademarschen) war ein deutscher Schriftsteller, der sowohl als Lyriker als auch Autor von Novellen und Prosa des …   Deutsch Wikipedia

  • Hans Theodor Woldsen Storm — Theodor Storm (1886) Hans Theodor Woldsen Storm (* 14. September 1817 in Husum; † 4. Juli 1888 in Hanerau Hademarschen) war ein deutscher Schriftsteller, der sowohl als Lyriker als auch als Autor von Novellen und Prosa des …   Deutsch Wikipedia

  • Theodor Storm — en 1886 Nombre completo Hans Theodor Woldsen Storm Nacimiento …   Wikipedia Español

  • Immensee (Storm) — Immensee ist eine Novelle, die der norddeutsche Schriftsteller Theodor Storm im Jahre 1849 verfasste und 1851 in einer Sammlung mit dem Titel Sommergeschichten und Lieder veröffentlichte. Inhaltsverzeichnis 1 Inhalt 2 Verfilmungen 3 Literatur …   Deutsch Wikipedia

  • Muttergottesschuh — Wildes Stiefmütterchen Blüte des Wilden Stiefmütterchens (Viola tricolor) Systematik Klasse: Dreifurchenp …   Deutsch Wikipedia

  • Immensee (Literatur) — Immensee ist eine Novelle, die der norddeutsche Schriftsteller Theodor Storm im Jahre 1849 verfasste und 1851 in einer Sammlung mit dem Titel Sommergeschichten und Lieder veröffentlichte. Inhaltsverzeichnis 1 Inhalt 2 Verfilmungen 3 Literatur 4… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”