Curia Regis

Curia Regis

Curia Regis ist ein lateinischer Begriff und bedeutet „Königlicher Rat“ oder „Gerichtshof des Königs“. In England war die Curia Regis eine Versammlung von Kronvasallen und Klerikern, die den König bei gesetzgeberischen Fragen berieten. Sie ersetzte nach der normannischen Invasion von 1066 ihren Vorgänger, den angelsächsischen Witenagemot.

Wilhelm der Eroberer beschnitt nach der Eroberung die Macht der Earls, die in angelsächsischer Zeit teils sehr ausgedehnte Ländereien besaßen. Er vergab kleine Ländereien an seine wichtigsten militärischen Verbündeten. Wilhelm war zwar ein absolutistischer Herrscher, suchte aber bei der Gesetzgebung stets den Rat der Curia Regis.

Die Earls rangen mit den Klerikern und dem König um Macht. 1215 zwangen sie Johann Ohneland, die Magna Charta zu unterzeichnen. Diese sah vor, dass der König ohne Zustimmung des Rates abgesehen von den Zehnten keine Steuern einziehen oder neu einführen durfte. Es wurde auch festgelegt, dass die Earls, sowie die Erzbischöfe, Bischöfe und Äbte vom König persönlich zur Versammlung, dem Parlément oder Parlament eingeladen werden mussten.

Im Jahr 1265 lud Simon V. de Montfort, der gegen seinen Schwager Heinrich III. rebellierte, seine Anhänger ohne vorherige königliche Zustimmung zu einem Parlament. Neben 120 Kirchenmännern und 23 Earls wurden auch je zwei Ritter aus jeder Grafschaft und je zwei Bürger aus jedem Borough eingeladen – das erste Mal, dass Bürgerliche an einem englischen Parlament teilnahmen.

De Montforts neue Regeln wurden 1295 durch Eduard I. mit dem Model Parliament formell bestätigt. Mit der Zeit entwickelte sich daraus das Englische Parlament.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • CURIA REGIS — Là où est le roi, là est sa cour; cette cour portait au Moyen Âge le nom latin de curia regis . La famille du roi: mère, épouse, oncles, frères, ses familiers et les domestiques de l’«hôtel» en forment le noyau, autour duquel gravitent les grands …   Encyclopédie Universelle

  • Curia regis — is a Latin term meaning royal council or king s court. England The Curia Regis, in the Kingdom of England, was a council of tenants in chief (those who held lands directly from the King, known as manors) and ecclesiastics that advised the king of …   Wikipedia

  • Curia Regis — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Curia Regis est une expression latine signifiant Conseil Royal ou Cour du Roi. Ce terme peut désigner : la Curia regis anglaise, ancêtre du Parlement …   Wikipédia en Français

  • curia regis — (Latin: The King s Court.) Dictionary from West s Encyclopedia of American Law. 2005. curia regis [Latin, The King s Court.] …   Law dictionary

  • curia regis — | ̷ ̷ ̷ ̷ ̷ ̷ˈrējə̇s noun (plural curiae regis) Usage: usually capitalized C&R Etymology: Medieval Latin, literally, king s curia : a small permanent council in medieval England composed of those members of the great council serving as officers… …   Useful english dictionary

  • Curia regis — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Curia Regis est une expression latine signifiant Conseil Royal ou Cour du Roi. Ce terme peut désigner : la Curia regis anglaise, ancêtre du Parlement …   Wikipédia en Français

  • Curia regis — Lit. the king s court . The successor of the AS *witan, this court saw the meetings of the king s tenants in chief, i.e. the *baronage and the Church. William I, the Conqueror, held this court three times a year, at Christmas, Easter and… …   Dictionary of Medieval Terms and Phrases

  • curia regis — /kyuriya riyjas/ The king s court. A term applied to the aula regis, the bancus, or communis bancus, and the iter or eyre, as being courts of the king, but especially to the aula regis (which title see) …   Black's law dictionary

  • curia regis — /kyuriya riyjas/ The king s court. A term applied to the aula regis, the bancus, or communis bancus, and the iter or eyre, as being courts of the king, but especially to the aula regis (which title see) …   Black's law dictionary

  • Curia Regis — /kyoor ee euh ree jis/, (often l.c.) Eng. Hist. 1. a small, permanent council, composed chiefly of officials in the household of a Norman king, that served in an advisory and administrative capacity. 2. See great council (def. 1). [ < ML: lit.,… …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”