DIN 277

DIN 277
Logo des Deutschen Instituts für Normung DIN 277
Bereich Bauwerksberechnung
Titel Grundflächen und Rauminhalte von Bauwerken im Hochbau
Kurzbeschreibung: Teil 1: Begriffe, Ermittlungsgrundlagen; Teil 2: Gliederung der Netto-Grundfläche (Nutzflächen, Technische Funktionsflächen und Verkehrsflächen); Teil 3: Mengen und Bezugseinheiten
Letzte Ausgabe 2005-02/2005-02/2005-04
ISO -

Die DIN-Norm DIN 277 dient zur Ermittlung von Grundflächen und Rauminhalten von Bauwerken oder Teilen von Bauwerken im Hochbau. Die Norm ist insbesondere bei der Flächenermittlung von Gebäuden mit mehreren Nutzungen anzuwenden.

Der Teil 1 (aktuelle Ausgabe: 2005-02) der DIN 277 legt die Regeln für die Berechnung von Flächen- und Rauminhalten von Bauwerken fest. Diese Flächen- und Rauminhalte dienen sowohl der Ermittlung der Herstellungskosten von Gebäuden als auch der Ermittlung von Miet- und Kaufpreisen. Sie werden ferner dazu verwendet, die Nutzungsfähigkeit und die Wirtschaftlichkeit verschiedener Gebäude miteinander zu vergleichen. Teil 2 (aktuelle Ausgabe: 2005-02) gliedert die in Teil 1 definierte Nutzfläche von Gebäuden nach Gruppen unterschiedlicher Nutzungsarten und gibt Beispiele für die Zuordnung von Räumen und Flächen zu den einzelnen Nutzungsarten. Teil 3 (aktuelle Ausgabe: 2005-04) legt die Messgrößen und Bezugseinheiten für Baukostengruppen auf der Grundlage der DIN 276 Kosten im Hochbau fest.

Eine andere Möglichkeit für die Flächenberechnung für die Vermietung gewerblicher Räume (Büro- und Einzelhandelsflächen) ist die gif-Richtlinie MF-G Richtlinie zur Berechnung der Mietfläche für gewerblichen Raum.

Grundflächen und Rauminhalte sind unter anderem maßgebend für die Ermittlung der Kosten im Hochbau und beim Vergleich von Bauwerken.

Flächen- und Rauminhalte nach DIN 277

Begriffe

Aufteilung der Grundfläche
Begriff Abk. Erläuterung
Brutto-Grundfläche BGF Netto-Grundfläche + Konstruktionsgrundfläche
Netto-Grundfläche NGF Nutzfläche + Technische Funktionsfläche + Verkehrsfläche
Konstruktions-Grundfläche KGF Summe der aufgehenden Bauteile aller Grundrissebenen eines Bauwerks (Wände, Stützen, Pfeiler, ...). Auch die Grundflächen von Schornsteinen, nicht begehbaren Schächten, Türöffnungen, Nischen und Schlitzen zählen zur KGF. Ausnahme: leichte Trennwände ohne statische Funktion.
Nutzfläche NF Summe der Grundfläche mit Nutzungen (derjenige Teil der NGF, der der Nutzung des Bauwerks aufgrund seiner Zweckbestimmung dient)
Technische Funktionsfläche TF Derjenige Teil der NGF, der der Unterbringung zentraler betriebstechnischer Anlagen dient. Wenn die Unterbringung betriebstechnischer Anlagen zur Versorgung anderer Bauwerke Zweckbestimmung ist (Bsp. Heizhaus), sind die dafür erforderlichen Grundflächen NF.
Verkehrsfläche VF Derjenige Teil der NGF, der dem Zugang zu den Räumen, dem Verkehr innerhalb des Bauwerks und auch dem Verlassen im Notfall dient. Bewegungsflächen innerhalb von Räumen zählen nicht dazu.
Brutto-Rauminhalt BRI Rauminhalt des Baukörpers ohne Fundament, der von den äußeren Begrenzungsflächen des Bauwerks umschlossen wird.
Netto-Rauminhalt NRI Summe der Rauminhalte aller Räume, deren Grundflächen zur NGF gehören.
Konstruktionsrauminhalt KRI Differenz zwischen Brutto- und Netto-Rauminhalt

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Flächenermittlung nach DIN 277 und gif — DIN 277 Bereich Bauwerksberechnung Regelt Grundflächen und Rauminhalte von Bauwerken im Hochbau Kurzbeschreibung …   Deutsch Wikipedia

  • DIN 6771 — Bereich Technische Zeichnungen Titel Zeichenblätter Kurzbeschreibung: Fo …   Deutsch Wikipedia

  • Normenliste DIN 1 bis DIN 499 — Das DIN – Deutsches Institut für Normung e. V. – ist die nationale Normungsorganisation der Bundesrepublik Deutschland mit Sitz in Berlin. DIN EN Normen, DIN EN ISO Normen und Normentwürfe werden in dieser Aufstellung nicht angeführt; einige …   Deutsch Wikipedia

  • Farid ad-Din Attar — Infobox Writer name = Attar imagesize = 180px caption = Attar s statue beside his mausoleum, Nishapur, Iran (20th century made) pseudonym = birthdate = 1145 birthplace = Nishapur (city), Iran deathdate = c.1220 deathplace = occupation = Persian… …   Wikipedia

  • Tasch Al-Din Ibrahim Al-Kordi Al-Sanjani — Schrein des Zahed Gilanis Scheich Zahed Gilani, mit vollem Namen Tadsch Al Din Ibrahim Al Kordi Al Sanjani (arabisch ‏تاج الدين ابراهيم الكردي السنجاني‎)‎ (* 1216; † 1301) war ein islamischer Mystiker und Großmeister des nach ihm benannten… …   Deutsch Wikipedia

  • Rashid al-Din Muhammad al-Umari Vatvat — Rashid al Din Muhammad al Umari Vatvāt was a 12th century royal panegyrist and epistolographer of Persia.Serving at the court of Khwarazmshah Kings, he is not to be mistaken for a later physician by the name Amin al Din Rashid al Din vatvat.He… …   Wikipedia

  • abstracţie — ABSTRÁCŢIE, abstracţii, s.f. Abstractizare; (concr.) lucru abstract. ♢ expr. A face abstracţie de... = a nu lua în considerare; a ignora. [var.: abstracţiúne s.f.] – Din fr. abstraction, lat. abstractio, onis. Trimis de ana zecheru, 13.09.2007.… …   Dicționar Român

  • Nutzfläche — von Gebäuden gemäß DIN 277 Unter der Nutzfläche (kurz NF) eines Gebäudes versteht man den Anteil der Grundfläche, der der Nutzung entsprechend der Zweckbestimmung dient. Nicht zur Nutzfläche gehören Verkehrsflächen (zum Beispiel Eingänge,… …   Deutsch Wikipedia

  • Umbauter Raum — Der umbaute Raum (UR) ist ein veraltetes Maß für die Kubatur (Volumen) von Gebäuden. Inhaltsverzeichnis 1 Begriff 2 Berechnung nach DIN 277 von 1950 (überholt) 3 Umrechnung 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Brutto-Grundfläche — Aufteilung der Grundfläche Die Grundfläche eines Gebäudes wird im Bauwesen nach ihrer Verwendung gegliedert. Sie unterscheidet sich von der Wohnfläche, die in der Wohnflächenverordnung beschrieben wird. Die Brutto Grundfläche (BGF) wird in die… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”