Davit

Davit
Davit
Zwei Davits

Ein Davit (dt. [ˈdeːvɪt], engl. [ˈdævɪt, ˈdeɪ̯vɪt]) ist ein aus Holz oder Eisen gefertigter Kran nahe der Bordwand größerer Schiffe, mit dem Boote geheißt (ausgesetzt bzw. heraufgeholt) werden. Der Davit kann auch zum Aussetzen und Fieren schwerer Anker genutzt werden. Hauptsächlich wird er aber für Rettungsboote genutzt.

Heutzutage sind ausschließlich stählerne Davits gebräuchlich:

  • Der Schwerkraftdavit ist die übliche und auch vorgeschriebene Variante. Er benötigt keine Energie zum Fieren des Bootes, d.h. dieses kann im Davit hängend von Personen besetzt werden, wobei nur eine davon die Seilbremse lösen muss, um das Boot zu Wasser zu lassen.
  • Freifalldavits sind keine Davits im hergebrachten Sinne. Das Boot fällt voll besetzt frei aus seiner Pallung ins Wasser. Der Davit dient nur zum Einholen und Stauen des Bootes.
  • Im Caley-Davit hängt das Boot an nur noch einem Heißpunkt und wird, starr mit dem Schiff verbunden, bis kurz über die Wasseroberfläche gefiert und erst dort mit dem Runner abgesetzt und automatisch ausgeklinkt.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Davit – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Davit — Dav it, n. [Cf. F. davier forceps, davit, cooper s instrument, G. david davit; all probably from the proper name David.] (Naut.) (a) A spar formerly used on board of ships, as a crane to hoist the flukes of the anchor to the top of the bow,… …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Davit — nennt man kranartige Ausleger an Bord der Schiffe, an denen die Beiboote geheißt und gefiert werden (Bootsdavits) oder die Anker an Deck genommen werden (Ankerdavits), und zwar Katt und Fischdavits. Die Davits werden meist aus Rundeisen… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Davit — (engl., spr. dehwitt), hölzerner oder eiserner Kran an Bord von Schiffen zum Aufheißen der Boote (Boots D.), zum Fördern der Geschosse aus den Munitionskammern an die Geschütze (Geschoß D.) etc …   Kleines Konversations-Lexikon

  • davit — also david, crane like structure used to lower things off a ship, etc., late 15c., apparently a use of the masc. proper name DAVID (Cf. David) on the pattern of applying common Christian names to useful devices (Cf. jack, jenny, jimmy) …   Etymology dictionary

  • davit — ► NOUN ▪ a small crane on a ship, especially one of a pair for lowering a lifeboat. ORIGIN Old French daviot, from david, denoting a kind of carpenter s tool …   English terms dictionary

  • davit — [dā′vit; ] also [ dav′it] n. [ME & OFr daviot, dim. of David, prob. with reference to the slaying of Goliath] 1. either of a pair of uprights that can be swung out over the side of a ship for lowering or raising a small boat 2. a crane in a ship… …   English World dictionary

  • Davit — Boat suspended from davits. For the name of a person, see David (name). A davit (pronounced /ˈdævɨt/ dă′·vət or /ˈdeɪvɨt/ dā′·vət) is a structure, usually made of steel, which is used to lower things over an edge of a long drop off …   Wikipedia

  • Davit — Da|vit 〈[ dɛıvıt] od. [da:vıt] m. 6 oder n. 15; Mar.〉 schwenk od. kippbarer eiserner Kranbalken zum Bewegen kleiner Lasten an Bord, für Rettungsflöße, paarweise für Bei u. Rettungsboote [engl.] * * * Davit   [ dævɪt, englisch] der, s/ s, kleines …   Universal-Lexikon

  • davit — noun /ˈdeɪvɪt,ˈdævət/ a) A spar formerly used on board of ships, as a crane to hoist the flukes of the anchor to the top of the bow, without injuring the sides of the ship. b) a crane, often working in pairs and usually made of steel, used to… …   Wiktionary

  • Davit — Da|vit [ de:vit] der; s, s <aus gleichbed. engl. davit, vielleicht zum Eigennamen David> drehbarer Schiffskran …   Das große Fremdwörterbuch

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”