Dienst (Informatik)

Dienst (Informatik)

Der Begriff Dienst (auch Service) beschreibt in der Informatik allgemein eine technische, autarke Einheit die zusammenhängende Funktionalitäten zu einem Themenkomplex bündelt und über eine klar definierte Schnittstelle zur Verfügung stellt.

Typische Beispiele sind hier z.B. Webservices, die Funktionalitäten für Dritte über das Inter- bzw. Intranet verfügbar machen, Netzwerkdienste,Systemdienste oder auch Telekommunikationsdienste.

Idealerweise sollte ein Dienst technische Funktion soweit abstrahieren dass es nicht notwendig ist die dahinter stehende Technik zu verstehen, er sollte zudem auch genau definieren welche fachliche Funktionen er anbietet (z.B. in einem "Dienstvertrag").

Im Unterschied zu einem Application Programming Interface (API) kapselt ein Dienst üblicherweise die technische Repräsentation in fachlicher Funktionalität, ist in sich abgeschlossen und einem klar definierten Aufgabenfeld zugeordnet. Ein API stellt also eher technologisch und ein Dienst eher fachlich orientierte Funktionen zur Verfügung.

Nutzt eine Softwarearchitektur primär Dienste zur Realisierung der Funktionen, so wird dieses als SOA (Serviceorientierte Architektur) bezeichnet, wobei dort der Begriff Service schärfer definiert wird.[1]

Definitionen

SOMF ("Service Oriented Modelling Framework") definiert einen Dienst allgemein als eine "ganzheitliche Entität welches Geschäftsanforderungen kapselt und technologisch als Softwarekomponente bestimmt werden kann".[2]

OASIS hingegen beschreibt Dienste etwas spezifischer als "einen Mechanismus für den Zugriff auf eine oder mehrere Funktionalitäten, wobei der Zugriff durch ein wohldefiniertes Interface erfolgt - unter Berücksichtigung der Richtlinien und Einschränkungen welche im Dienstvertrag zu hinterlegen sind".[3]

Literatur

Service-Oriented Architecture: Concepts, Technology, and Design Prentice Hall PTR Upper Saddle River, NJ, USA ©2005 ISBN:0131858580

Quellen

  1. Bianco Phil, Kotermanski Rick, Merson Paulo: Evaluating a Service-Oriented Architecture. Software Engineering Institute der Carnegie Mellon University, September 2007 http://www.sei.cmu.edu/publications/documents/07.reports/07tr015.html
  2. Service Oriented Conceptualization Model (SOMF) Language Specifications 2.1
  3. OASIS Reference Model for Service Oriented Architecture 1.0

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Dienst — steht für: eine Leistung für andere Personen, siehe Dienstleistung die Berufstätigkeit von Amtspersonen, siehe öffentlicher Dienst im kirchlichen Sinne: dem Menschen etwas Gutes tun; siehe Diakonie Dienst (Architektur), in der Gotik eine dünne… …   Deutsch Wikipedia

  • Informatik (Studienfach) — Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern. Das Informatikstudium ist das Studium der Fachrichtung Informatik. Es wird an Hochschulen mit einem akademischen Grad… …   Deutsch Wikipedia

  • Studium der Informatik — Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern. Das Informatikstudium ist das Studium der Fachrichtung Informatik. Es wird an Hochschulen mit einem akademischen Grad… …   Deutsch Wikipedia

  • Werner Hartmann (Informatik-Didaktiker) — Werner Hartmann (* 1953) ist ein Schweizer Informatik Didaktiker und Mathematiker. Er ist Titularprofessor an der ETH Zürich, interimistischer Leiter des Zentrums für Bildungsinformatik der Pädagogischen Hochschule Bern und Autor diverser… …   Deutsch Wikipedia

  • Kerberos (Informatik) — Kerberos im TCP/IP‑Protokollstapel: Anwendung Kerberos Transport UDP TCP Internet IP (IPv4, IPv6) Netzzugang Ethe …   Deutsch Wikipedia

  • Soziales Netzwerk (Informatik) — Soziale Netzwerke im Sinne der Informatik sind Netzgemeinschaften bzw. Webdienste, die Netzgemeinschaften beherbergen. Handelt es sich um Netzwerke, bei denen die Benutzer gemeinsam eigene Inhalte erstellen (User Generated Content), bezeichnet… …   Deutsch Wikipedia

  • Service — Das Wort Service wurde zu verschiedenen Zeitpunkten aus dem Englischen und aus dem Französischen ins Deutsche übernommen und hat in all diesen Sprachen die Grundbedeutung Dienst . Der Service (engl., [ˈsøːɐ̰vɪs]), in Österreich auch das Service,… …   Deutsch Wikipedia

  • Gesellschaft für wissenschaftliche Datenverarbeitung mbH Göttingen — Eingangsansicht der GWDG in Turm 6 des Max Planck Institut für biophysikalische Chemie Kategorie: Forschungseinrichtung Träger: sind die beide …   Deutsch Wikipedia

  • HS Harz — Vorlage:Infobox Hochschule/Mitarbeiter fehltVorlage:Infobox Hochschule/Professoren fehlt Hochschule Harz Gründung 1991 Trägerschaft …   Deutsch Wikipedia

  • Master — Der Master ([ˈmaːstɐ] oder [ˈmaːstə], aus engl. master, das auf lat. Magister für Lehrer, Vorsteher, Meister zurückgeht) ist ein akademischer Grad, den Hochschulabsolventen als Abschluss einer zweiten wissenschaftlichen Ausbildung erlangen. Das… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”