Dynein

Dynein

Dynein bezeichnet eine Gruppe von Motorproteinen in eukaryotischen Zellen. In Kooperation mit anderen Motorproteinen wie Myosin sind sie wesentlich am intrazellulären Transport von biologischen Lasten wie z. B. Biomakromolekülen, Vesikeln und Zellorganellen beteiligt. Dynein kommt zusammen mit Kinesin an Mikrotubuli-Filamenten (Bestandteil des Cytoskeletts) als Transporter von Zellorganellen und Vesikeln vor. Zudem werden die Flagellen und motile Cilien erst durch Dynein als Bestandteil beweglich und ausrichtbar. Mutationen in den Genen DNAL1, DNAI1, DNAH5 und DNAH11 können seltene Erbkrankheiten wie das Kartagener-Syndrom und primäre ciliäre Dyskinesie verursachen.

Aufbau & Funktion

Der Dyneinkomplex besteht aus zwei schweren Proteinketten und weiteren Bestandteilen. Das Dynein-Protein selber besteht aus einer Kopfregion, welche an Mikrotubuli binden kann, sowie einem Schwanzteil, der mit anderen Proteinen interagieren kann. Die Energie für den Transport wird aus der Spaltung von Adenosintriphosphat (ATP) gewonnen. Dyneinkomplexe binden ein zu transportierendes Molekül an sich und 'laufen' dann entlang eines Mikrotubulus (ähnlich wie Myosin am Aktin). Der Transport erfolgt gerichtet, da Dynein auf dem Mikrotubulus nur in Richtung des sogenannten minus-Ende wandern kann. Dyneine transportieren also ihre Fracht von der Peripherie (in der Regel der Plasmamembran) in Richtung des MTOCs (Microtubuli organizing center, meistens in der Nähe des Zellkerns). Dies wird als retrograder Transport bezeichnet. Diese Eigenschaft wird von einigen Viren ausgenutzt, um sich so zum Zellkern transportieren zu lassen (z. B. Herpes simplex durch das Axon der Gesichtsnerven). Der Transport auf dem Mikrotubulus in die andere Richtung erfolgt durch Kinesin.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • dynein — dynein. См. динеин. (Источник: «Англо русский толковый словарь генетических терминов». Арефьев В.А., Лисовенко Л.А., Москва: Изд во ВНИРО, 1995 г.) …   Молекулярная биология и генетика. Толковый словарь.

  • Dynein — Dynein, hochmolekulares Protein mit ATPase Aktivität; bildet in den Geißeln und Cilien (⇒ Undulopodien) der Eukaryoten die paarweise von jedem A Tubulus abgehenden und zum B Tubulus des nächsten Dupletts führenden Arme. Durch die ATP Spaltung… …   Deutsch wörterbuch der biologie

  • Dynein — A dynein complex. Cytoplasmic dynein has two heavy chains with globular head …   Wikipedia

  • dynein — A protein associated with motile structures, exhibiting adenosine triphosphatase activity; it forms “arms” on the outer tubules of cilia and flagella. It functions as a molecular motor. SEE ALSO: tubulin, d. arm. [dyne + protein] * * * …   Medical dictionary

  • dynein — Large multimeric protein (600 800 kD) with ATPase activity; constitutes the side arms of the outer microtubule doublets in the ciliary axoneme and is responsible for the sliding. Probably (together with kinesin) involved in microtubule associated …   Dictionary of molecular biology

  • dynein — noun Etymology: dyne (force) + in Date: 1965 an ATPase that is associated especially with microtubules involved in the movement of cellular organelles and structures (as cilia, flagella, and chromosomes) …   New Collegiate Dictionary

  • dynein — noun Any of a group of enzymes that hydrolyze ATP and thus provides motive power for motile structures such as microtubules …   Wiktionary

  • dynein — dy·nein …   English syllables

  • dynein — ˈdīˌnēn, ˌnēən noun ( s) Etymology: dyne + in : an ATPase that cross links adjacent microtubules and that by controlling their relative sliding motion regulates the movement of cellular organelles and structures (as the beating of cilia and… …   Useful english dictionary

  • dynein ATPase — dy·ne·in ATP·ase (diґnēn a te peґās) [EC 3.6.4.2] EC nomenclature for the ATP hydrolyzing activity of dynein …   Medical dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”