Fingerschnippen

Fingerschnippen
Der Mittelfinger

Der Mittelfinger (lat.: Digitus medius) ist Teil der Hand, mittlerer der fünf Finger, also der dritte, und befindet sich zwischen Zeigefinger und Ringfinger. Der Mittelfinger ist üblicherweise der längste Finger der Hand. Bei den meisten Primaten, so auch bei uns Menschen, ist der Mittelfinger auch der kräftigste Finger. Der Mittelfinger spielt daher eine wichtige Rolle beim Greifen, bei dem der Schwerpunkt meist auf diesem Finger liegt.

Der Mittelfinger kann gegenüber den anderen Fingern relativ autonom bewegt werden, wenn auch die Beweglichkeit nicht an Daumen und Zeigefinger herankommt. Daher kann der Mittelfinger teilweise auch die Funktion des Zeigefingers ersetzen.

Inhaltsverzeichnis

Gestik

In vielen Kulturen, zumal Europas, ist der aus der Faust nach oben ausgespreizte Mittelfinger (der Stinkefinger), in der Jugendsprache meist einfach Mittelfinger, eine Beleidigung dessen, der dabei angesehen wird, und hat das ältere Vogelzeigen (sich mit dem Zeigefinger an die Schläfe tippen) teilweise abgelöst.

Die Herkunft dieser Geste ist nicht ganz geklärt, in der Regel wird aber mit dem „Stinkefinger“ ein drohend erhobener Phallus assoziiert. Diese Interpretation wird gestützt durch ein nicht selten in Verbindung mit dieser Geste vorgetragenes „Fick dich!“.

In England ist der Mittelfinger, gemeinsam mit dem Zeigefinger erhoben, eine beleidigende Geste. Dies gilt aber nur, wenn dem Adressaten der Handrücken zugewendet wird. Der Sage nach handelt es sich um ein Relikt aus dem Hundertjährigen Krieg. Da der Mittelfinger zum Spannen der Sehne des englischen Langbogens gebraucht wurde, und so der Schütze daher durch die dicken Schwielen erkannt werden konnte, so drohten die Franzosen angeblich, ihm diesen abzuschlagen. Daher auch die Redensart „Den dicken Finger zeigen“.

Musik

Spielen von Musikinstrumenten

Beim Klavierspiel wird der Mittelfinger als dritter Finger bezeichnet, während bei Saiteninstrumenten der Mittelfinger mit der Nummer Zwei bezeichnet wird.

Fingerschnippen

Das Fingerschnippen (auch: Fingerschnipsen) ist ein Geräusch, welches ähnlich dem Klatschen durch Mittelfinger und Handballen bzw. Ringfinger erzeugt wird. Dabei werden Mittelfinger und Daumen fest zusammengepresst. Diese Spannung wird dann schlagartig gelöst, so dass der Mittelfinger gegen den Handballen und den Ringfinger trifft.

Es wird als rhythmusgebendes Element in der Musik oder als Aufforderung an einen Untergebenen zum Herbeieilen verwendet; letzteres wird heutzutage als hochgradig überheblich empfunden.

Quellen

  • Posner, Roland, Reinhard Krüger, Thomas Noll und Massimo Serenari (in Vorb.): Berliner Lexikon der Alltagsgesten. Berlin: Berlin-Verlag, Galileo (Pro7)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Поможем написать реферат

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fingerschnippen — Fịn|ger|schnip|pen, das; s: Fingerschnalzen. * * * Fịn|ger|schnip|pen, das; s: Fingerschnalzen: mit einer Schar bezahlter Gehilfen, die auf jedes F. von ihm reagierten (Hörzu 10, 1973, 135) …   Universal-Lexikon

  • Fever (Lied) — Label der Single Fever von Little Willie John, der Originalversion des Titels von 1956 Fever ist ein häufig gecoverter Standard des Rhythm Blues, Jazz und Pop, der BMI zufolge von Eddie Cooley und John Davenport komponiert wurde.… …   Deutsch Wikipedia

  • Mittelfinger — Der Mittelfinger Der Mittelfinger (lat.: Digitus medius) ist Teil der Hand, mittlerer der fünf Finger, also der dritte, und befindet sich zwischen Zeigefinger und Ringfinger. Der Mittelfinger ist üblicherweise der längste Finger der Hand und wird …   Deutsch Wikipedia

  • Little Willie John — (eigentlich William Edgar John; * 15. November 1937 in Cullendale, Arkansas; † 26. Mai 1968 in Walla Walla, Washington), war ein Rhythm Blues Sänger, der vor allem in den 1950er Jahren populär war und das Original vom vielgecoverten Klassiker… …   Deutsch Wikipedia

  • Body Percussion — ist die Klangerzeugung mit dem eigenen Körper unter Zuhilfenahme von Händen, Füßen und Fingern. Wird zusätzlich auch die Stimme verwendet, spricht man von Body Music. Inhaltsverzeichnis 1 Ursprung 2 Klangerzeugung 3 Notation 4 …   Deutsch Wikipedia

  • 16 tons — Sixteen Tons ist ein klassisches und weit bekanntes und gesungenes Country /Folk Lied von Merle Travis, später durch Tennessee Ernie Ford in der Melodie leicht abgeändert. Beschrieben ist die Realität in einigen US amerikanischen Kohlegruben etwa …   Deutsch Wikipedia

  • 77 Sunset Strip — Seriendaten Deutscher Titel 77 Sunset Strip Produktionsland USA …   Deutsch Wikipedia

  • Bossa Nova — Der[1] Bossa Nova (portugiesisch für neue Welle) ist eine Stilrichtung in der brasilianischen Musik und ein Tanzstil. Inhaltsverzeichnis 1 Musikstil 2 Alphabetische Liste von Bossa Nova Musikern 2.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Bossa nova — Die Bossa Nova (portugies. „neue Welle“) ist eine Stilrichtung in der brasilianischen Musik bzw. ein Tanzstil. Inhaltsverzeichnis 1 Musikstil 2 Alphabetische Liste von Bossa Nova Musikern 2.1 Weitere Künstler im Umfeld der Bossa Nova 3 Weitere… …   Deutsch Wikipedia

  • Chacarera — Landschaft im Gran Chaco in Paraguay Die Chacarera (von chacra = Acker) ist ein Volkstanz und ein Musikstil und wird zur bekanntesten Folklore Argentiniens gezählt. Der genaue Ursprung der Chacarera ist unbekannt, jedoch werden die ländlichen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”