Generative Vermehrung

Generative Vermehrung

Unter dem Begriff generative Vermehrung versteht man alle Arten der Vermehrung von Organismen, die auf geschlechtlicher Fortpflanzung beruhen. Durch die Kombination des genetischen Materials zweier Individuen entstehen dabei in der Folgegeneration, genetisch gesehen, einzigartige Individuen mit zuvor nie dagewesenen Eigenschaften. Das Ergebnis der generativen Vermehrung ist der Samen; bei der kommerziellen Produktion in landwirtschaftlicher Sprache auch Saat oder Saatgut genannt.

Im Gegensatz zur generativen Vermehrung steht die vegetative Vermehrung, bei der Nachkommen durch die Abspaltung von Zellen eines Organismus ohne vorherige Verschmelzung von Geschlechtszellen (Gameten) zweier Eltern produziert werden. Hierbei stellen Nachkommen genetisch identische Individuen, so genannte Klone dar.

In der gärtnerischen Praxis wird der Begriff generative Vermehrung gleichbedeutend mit 'Aussaat' genutzt. Ausgesät werden hierbei auch Samen, die ohne Kombination der genetischen Merkmale zweier Individuen entstanden (Selbstbefruchtung) und solche die ganz ohne geschlechtliche Fortpflanzung entstehen (Jungfernzeugung).


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Vegetative Vermehrung — Die vegetative Vermehrung ist eine Form der ungeschlechtlichen Vermehrung von Pflanzen und niederen tierischen Organismen, vor allem Einzellern. Wie Wachstums und Regenerationsprozesse beruht sie ausschließlich auf der mitotischen Zellteilung.… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschlechtliche Vermehrung — Als geschlechtliche oder sexuelle Fortpflanzung bezeichnet man die Erzeugung eigenständiger Nachkommen, wenn diese mit der Ausbildung von Geschlechtern verbunden ist. Im Regelfall erfolgt sie über Bildung weiblicher und männlicher Keimzellen… …   Deutsch Wikipedia

  • Tochterpflanze — Die vegetative Vermehrung ist eine Form der ungeschlechtlichen Vermehrung von Pflanzen und niederen tierischen Organismen, vor allem Einzellern. Wie Wachstums und Regenerationsprozesse beruht sie ausschließlich auf der mitotischen Zellteilung.… …   Deutsch Wikipedia

  • Vegetative Fortpflanzung — Die vegetative Vermehrung ist eine Form der ungeschlechtlichen Vermehrung von Pflanzen und niederen tierischen Organismen, vor allem Einzellern. Wie Wachstums und Regenerationsprozesse beruht sie ausschließlich auf der mitotischen Zellteilung.… …   Deutsch Wikipedia

  • Pflanzenvermehrung — ist ein Begriff aus dem Gartenbau, der die verschiedenen Methoden beschreibt, wie Pflanzen vervielfältigt werden können. Man unterscheidet generative und vegetative Vermehrung. Flachssaat, die als Ausgangsmaterial für eine neue Vermehrung dienen… …   Deutsch Wikipedia

  • Generativ — Unter dem Begriff generative Vermehrung versteht man alle Arten der Vermehrung von Organismen, die auf geschlechtlicher Fortpflanzung beruhen. Durch die Kombination des genetischen Materials zweier Individuen entstehen dabei in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Sexuelle Fortpflanzung — Als geschlechtliche oder sexuelle Fortpflanzung bezeichnet man die Erzeugung eigenständiger Nachkommen, wenn diese mit der Ausbildung von Geschlechtern verbunden ist. Im Regelfall erfolgt sie über Bildung weiblicher und männlicher Keimzellen… …   Deutsch Wikipedia

  • Zweigeschlechtliche Fortpflanzung — Als geschlechtliche oder sexuelle Fortpflanzung bezeichnet man die Erzeugung eigenständiger Nachkommen, wenn diese mit der Ausbildung von Geschlechtern verbunden ist. Im Regelfall erfolgt sie über Bildung weiblicher und männlicher Keimzellen… …   Deutsch Wikipedia

  • Deguelia utilis — Barbasco Systematik Ordnung: Schmetterlingsblütenartige (Fabales) Familie: Hülsenfrüchtler (Fabaceae) Unterfamilie: Schmetterlingsblütler (Faboideae) …   Deutsch Wikipedia

  • Funkie — Cultivar Hosta Bressingham Blue Systematik Abteilung: Bedecktsamer (Magnoliophyta) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”