Gesetz von Lanchester

Gesetz von Lanchester

Das Gesetz von Lanchester (Lanchester’s Law) ist ein deterministisches Modell aus der Militärtaktik für die Verluste in Gefechtssituationen unter bestimmten Bedingungen. Es wurde von Frederick W. Lanchester während des Ersten Weltkriegs formuliert.

Inhaltsverzeichnis

Einfachste Form

In seiner einfachsten Ausführung gehören zu den Bedingungen, unter denen das Gesetz anwendbar ist:

  • Zwei gegnerische Armeen stehen sich mit einer bekannten Anzahl an Einheiten gegenüber.
  • Beide Armeen beginnen gleichzeitig mit dem Beschuss.
  • Jede Einheit hat eine definierte und gleichbleibende Feuerkraft, diese Feuerkraft ist im einfachsten Fall des Lanchester Laws auf beiden Seiten gleich.

Diese Bedingungen können beispielsweise bei einem Artilleriegefecht annähernd gegeben sein.

Unter diesen Bedingungen ist nachvollziehbar der Ausgang des Gefechts allein vom Zahlenverhältnis der beteiligten Einheiten abhängig. Und zwar dergestalt, dass die Differenz der Quadrate zwischen den gegnerischen Einheiten stets gleich bleibt, bis auf einer Seite alle Einheiten eliminiert sind.

Beispiel: Armee Grün (G) verfügt über 3 Einheiten (Quadrat = 9), Armee Rot (R) über 5 Einheiten (Q=25, die Differenz ist damit 16) dann wird nach dem Kampf Armee Grün eliminiert sein, während Armee Rot noch über 4 Einheiten verfügt.

Aus \frac {dR}{dt}=-G und \frac {dG}{dt}=-R folgt nach Multiplikation beider Gleichungen \int RdR = \int GdG und damit

R2G2 = constant

Unter Berücksichtigung der Feuerkraft

Das oben beschriebene Modell lässt sich erweitern, indem man die Feuerkraft der Einheiten auf beiden Seiten berücksichtigt (g für die Feuerkraft der grünen Einheiten, r für die der roten Einheiten):

           rR2gG2 = constant


Demnach hat die Feuerkraft lediglich einen linearen Einfluss und fällt gegenüber der absoluten Anzahl der gegenüberstehenden Einheiten kaum ins Gewicht. Nur bei annähernd gleicher Anzahl von Einheiten wird die Feuerkraft zum entscheidenden Faktor.

In Lanchesters Gesetz zeigt sich eindrucksvoll die alte strategische Weisheit, dass die Bündelung der Kräfte – oder im Gegensatz dazu das Zerteilen des Gegners – maßgeblich für den Erfolg eines Gefechts ist.

Praktische Anwendbarkeit

In der Militärtaktik

In realen Gefechten sind die Bedingungen des Gesetzes von Lanchester im großen Zusammenhang, also etwa für die Beschreibung einer Schlacht, nicht adäquat, da hier die beteiligten Einheiten sich in der Art ihrer Bewaffnung sehr unterscheiden. Weiterhin sind die Einheiten mobil und es werden Einheiten zugeführt / abgezogen. Jedoch ist Lanchester’s Gesetz zutreffend, wenn man die Betrachtung realer Gefechte in zeitlicher und räumlicher Hinsicht eingrenzt. Die als Alternative zum Lanchester’s Gesetz eingesetzten Simulationen sind hingegen in der Regel sehr komplex und kaum nachvollziehbar. Insofern besticht das durch Lanchester formulierte Gesetz durch seine Einfachheit.

Einsatz auf nichtmilitärischem Gebiet

Das Gesetz von Lanchester wird darüber hinaus in der Biologie angewandt, etwa in der Immunologie. Auch im wirtschaftlichen Wettbewerb gibt es vergleichbare Bedingungen.

Literatur

  • Frederick W. Lanchester: Aircraft in Warfare – The Dawn of the Fourth Arm. Constable and Company Limited, London 1916 online aus Internet Archive (englisch)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lanchester — bezeichnet eine britische MPi, siehe Lanchester Maschinenpistole die Lanchester Motor Company das Gesetz von Lanchester den Lanchester Ausgleich ist der Nachname von Elsa Lanchester, Schauspielerin Frederick W. Lanchester (1868 1946), Gründer der …   Deutsch Wikipedia

  • Frederick W. Lanchester — Frederick William Lanchester (* 23. Oktober 1868 in Lewisham; † 8. März 1946 in Birmingham) war ein auf vielen Gebieten tätiger Forscher, Ingenieur und Unternehmer. Er leistete bedeutende Beiträge zur Automobiltechnik, Luftfahrt und Militärtaktik …   Deutsch Wikipedia

  • Betz'sches Gesetz — Das Betzsche Gesetz stammt von dem deutschen Ingenieur Albert Betz (1885 1968). Er formulierte es erstmals im Jahr 1919. Sieben Jahre später (1926) erschien es in seinem Buch „Wind Energie“. Das Gesetz besagt, dass eine Windkraftanlage maximal… …   Deutsch Wikipedia

  • Betzsches Gesetz — Das Betzsche Gesetz stammt von dem deutschen Ingenieur Albert Betz (1885–1968). Er formulierte es erstmals im Jahr 1919. Sieben Jahre später erschien es in seinem Buch Wind Energie und ihre Ausnutzung durch Windmühlen. Der britische Ingenieur… …   Deutsch Wikipedia

  • Kriegstaktik — Kanadische Streitkräfte bei der Begutachtung eines Geländemodells des deutschen Militärs (Operation Overlord) Taktik im militärischen Sinn ist die koordinierte Anwendung von militärischen Mitteln nach Kraft, Raum und Zeit zum Zweck des Gefechts.… …   Deutsch Wikipedia

  • Militärtaktik — Kanadische Streitkräfte bei der Begutachtung eines Geländemodells des deutschen Militärs (Operation Overlord) Taktik im militärischen Sinn ist die koordinierte Anwendung von militärischen Mitteln nach Kraft, Raum und Zeit zum Zweck des Gefechts.… …   Deutsch Wikipedia

  • Schlachttaktik — Kanadische Streitkräfte bei der Begutachtung eines Geländemodells des deutschen Militärs (Operation Overlord) Taktik im militärischen Sinn ist die koordinierte Anwendung von militärischen Mitteln nach Kraft, Raum und Zeit zum Zweck des Gefechts.… …   Deutsch Wikipedia

  • Taktik (Militär) — Taktik im militärischen Sinn (von altgriechisch τακτικά taktiká ‚Kunst, ein Heer in Schlachtordnung zu stellen‘)[1] ist die koordinierte Anwendung von militärischen Mitteln nach Kraft, Raum und Zeit zum Zweck des Gefechts. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • 26. Dezember — Der 26. Dezember ist der 360. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 361. in Schaltjahren), somit bleiben fünf Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage November · Dezember · Januar 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste bedeutender Ingenieure — Siehe auch: Liste von Erfindern, Liste der Biographien, Kategorie:Ingenieur, Erfinder, Konstrukteur, Liste Persönlichkeiten der Elektrotechnik Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”