Glen More

Glen More
Loch Lochy im Great Glen

Great Glen (englisch; zu deutsch etwa "Großes Tal") ist eine tektonische Verwerfung, die mitten durch Schottland verläuft und das schottische Hochland in die Grampian Mountains und die Northwest Highlands unterteilt.

Der überwiegende Teil des Talgrundes ist von drei langgestreckten Seen bedeckt: westlich Loch Lochy, in der Mitte Loch Oich und östlich - als bekanntester schottischer See - Loch Ness. Die Wasserscheide befindet sich zwischen Loch Lochy und Loch Oich: Loch Oich mündet durch den River Oich in Loch Ness, das wiederum durch den River Ness mit der östlichen Meeresbucht Moray Firth verbunden ist. An seiner Mündung liegt Inverness, die Hauptstadt des Verwaltungsbezirks Highland. Das Wasser von Loch Lochy fließt hingegen in westlicher Richtung und mündet bei Fort William in den Meeresarm Loch Linnhe.

Im Great Glen verläuft der Kaledonische Kanal, der - parallel zu den Flussläufen - die Seen des Great Glen mit den angrenzenden Meeresbuchten Moray Firth und Loch Linnhe verbindet und so eine Ost-West-Schiffspassage quer durch das britische Mainland ermöglicht.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Glen More — [glen môr] another name for Great Glen * * * the Great Glen [the Great Glen] (also Glen More ; …   Useful english dictionary

  • Glen More — [glen môr′] valley across N Scotland, traversed by the Caledonian Canal: 60 mi (97 km) long * * * ➡ Great Glen * * * …   Universalium

  • Glen More — [glen môr′] valley across N Scotland, traversed by the Caledonian Canal: 60 mi (97 km) long …   English World dictionary

  • Glen More — Sp Mòro slėnis Ap Glen More Sp Gleñ Mòras Ap Glen More L Jungtinėje Karalystėje (Škotijoje) …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė

  • Glen More — /glɛn ˈmɔ/ (say glen maw) noun → Great Glen …   Australian-English dictionary

  • Glen More — geographical name valley about 50 miles (80 kilometers) long N Scotland running SW to NE & connecting Loche Linnhe & Moray Firth see Caledonian Canal …   New Collegiate Dictionary

  • Glen More nan Albin —   [glen mɔː nən ælbɪn], Great Glen [ greɪt glen], tektonisch angelegtes Tal, das Nordschottland vom Loch Linnhe im Südwesten zum Moray Firth im Nordosten durchzieht. Es wird von langen, schmalen Seen (Loch Lochy, Loch Oich, Loch Ness) eingenommen …   Universal-Lexikon

  • Glen More nan Albin — (spr. mohr), Tal in der schott. Grafsch. Inverneß, 100 km lg., mit mehrern Seen (Lochy, Neß), durch den Kaledonischen Kanal verbunden …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Glen Roberts — Glen ( Glenn ) Roberts (October 25, 1912 ndash; May 21, 1980) was a National Basketball League player. In college basketball, Roberts was the first player to put the jump shot to practical use.Infobox NBA Player playername = Glen Roberts nickname …   Wikipedia

  • Glen Goldsmith — was born on August 17 1965 in High Wycombe , Berkshire and is a UK based singer. His hit songs have included Dreaming , I Won t Cry , Save A Little Bit and What You See Is What You Get which appeared on the album of the same name. Goldsmith… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”