Granulozyt

Granulozyt

Granulozyten (Singular: der Granulozyt; von lat. granulum „Körnchen“ und altgriechisch κύτος cýtos „Höhlung“, „Gefäß“, „Hülle“), auch polymorphkernige Leukozyten (von altgriechisch πολύ poly „viele“, altgriechisch μορφή morph „Gestalt“, altgriechisch λευκός leukós „weiß“ und altgriechisch κύτος cýtos „Höhlung“, „Gefäß“, „Hülle“) genannt, sind bestimmte weiße Blutkörperchen. Sie machen 45–75 % aller Leukozyten aus. Granulozyten werden im Knochenmark gebildet und ins Blut abgegeben. Ihre Lebensdauer beträgt 6 bis 12 Stunden. Der Abbau der Granulozyten erfolgt im mononukleären Phagozytosesystem (Monozyten). Sie können die Blutbahn verlassen und ins Gewebe einwandern. Ihre Funktion liegt vor allem in der unspezifischen Abwehr (angeborenen Immunantwort) von Bakterien, Parasiten und Pilzen. Einige Granulozyten sind dabei in der Lage, Krankheitserreger in sich aufzunehmen und zu zerstören. Diese werden daher zu den „Fresszellen“ gezählt.

Es gibt neutrophile, basophile und eosinophile Granulozyten, die je nach Färbeverhalten des Protoplasma beschrieben und unterteilt werden. Sie haben jeweils unterschiedliche Funktionen.

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Granulozyt – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Granulozyt — Gra|nu|lo|zyt 〈m. 16; Med.〉 weißes Blutkörperchen mit körniger Struktur [<lat. granulum „Körnchen“ + grch. kytos „Höhlung, Zelle“] * * * Gra|nu|lo|zyt, der; en, en <meist Pl.> [zu griech. kýtos = Höhlung, Wölbung] (Med.): weißes… …   Universal-Lexikon

  • Granulozyt — Gra|nu|lo|zyt 〈m.; Gen.: en, Pl.: en; Med.〉 weißes Blutkörperchen mit körniger Struktur [Etym.: <lat. granulum »Körnchen« + …zyt] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Granulozyt — Granulo|zy̲t [lat. granulum = Körnchen u. ↑...zyt] m; en, en (meist Mehrz.): große weiße Blutkörperchen mit feinkörnigem Protoplasma …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Granulozyt — Gra|nu|lo|zyt der; en, en (meist Plur.) <zu ↑...zyt> weißes Blutkörperchen von körniger Struktur …   Das große Fremdwörterbuch

  • Eosinophiler Granulozyt — Eosinophile Granulozyten kurz auch Eosinophile genannt gehören zu den Leukozyten. Sie machen etwa 1 5% der Zellen im Differentialblutbild aus und sind an der zellulären Immunabwehr beteiligt. Ihren Namen beziehen sie vom Farbstoff Eosin, mit dem… …   Deutsch Wikipedia

  • eosinophiler Granulozyt — Eosinophile Granulozyten kurz auch Eosinophile genannt gehören zu den Leukozyten. Sie machen etwa 1–5 % der Zellen im Differentialblutbild aus und sind an der zellulären Immunabwehr beteiligt. Ihren Namen beziehen sie vom Farbstoff Eosin,… …   Deutsch Wikipedia

  • Neutrophiler Granulozyt — Stabkerniger (junger) neutrophiler Granulozyt Segmentkerniger (reifer) neutrophiler Granulozyt Die neutro …   Deutsch Wikipedia

  • Basophiler Granulozyt — Basophile Granulozyten sind Bestandteile des Blutes und gehören zu den Leukozyten (weißen Blutkörperchen). Sie besitzen zahlreiche grobe unregelmäßige Granula, die unter anderem Histamin und Heparin enthalten. Im Differentialblutbild machen sie… …   Deutsch Wikipedia

  • Immunocyt — Leukozyten oder weiße Blutkörperchen (von griechisch λευκός leukos „leuchtend“, „weiß“; κυτός kytos „Gefäß“, „ Hülle“) sind bestimmte Zellen des Körpers, die im Blut, im Knochenmark, in den lymphatischen Organen und anderen Körpergeweben zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Immunozyt — Leukozyten oder weiße Blutkörperchen (von griechisch λευκός leukos „leuchtend“, „weiß“; κυτός kytos „Gefäß“, „ Hülle“) sind bestimmte Zellen des Körpers, die im Blut, im Knochenmark, in den lymphatischen Organen und anderen Körpergeweben zu… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”