Kerbel

Kerbel
Kerbel
Gartenkerbel (Anthriscus cerefolium)

Gartenkerbel (Anthriscus cerefolium)

Systematik
Asteriden
Euasteriden II
Ordnung: Doldenblütlerartige (Apiales)
Familie: Doldenblütler (Apiaceae)
Unterfamilie: Apioideae
Gattung: Kerbel
Wissenschaftlicher Name
Anthriscus
Pers. emend. Hoffm.

Kerbel (Anthriscus) ist eine Gattung von krautigen Pflanzen, die zur Familie der Doldenblütler (Apiaceae) gehört.

Inhaltsverzeichnis

Einzelne Arten (Auswahl)

In Mitteleuropa ist der Wiesenkerbel (Anthriscus sylvestris) weit verbreitet, eine mehrjährige, krautige Pflanze mit 0,6 bis 1,5 m hohen, gefurchten Stängeln.

Der Echte Kerbel (Anthriscus cerefolium, auch Gartenkerbel genannt), eine einjährige Pflanze, wird einerseits als Kulturpflanze angebaut, andererseits kommt in klimatisch begünstigten Gebieten Mitteleuropas auch die Wildform longirostris an Wald- und Gebüschrändern und an Ruderalstandorten vor.

Der Kerbel hat mehrfach gefiederte, grüne Blätter mit gesägten Endabschnitten und kleine weiße Blüten, die in Doppeldolden angeordnet sind. Die bei der Reife in zwei Teile zerfallenden Früchte sind länglich, bei den heimischen Arten 4 bis 10 mm lang, und sind in einen 1 bis 4 mm langen Schnabel verschmälert. Die Früchte des Hundskerbels (Anthriscus caucalis) sind mit hakigen Borsten besetzt.

Arten (Auswahl)

Literatur

  • Hans Jörg Küster: Kleine Kulturgeschichte der Gewürze, C.H. Beck’sche Verlagsbuchhandlung, München 1997

Weblinks

 Commons: Anthriscus – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kerbel — Sm erw. fach. (12. Jh.), mhd. kervel(e) m./f., ahd. kervola, kervila, kerbele f. Entlehnung Wie ae. cerfille f. entlehnt aus l. caerefolium n., das aus gr. * chairéphyllon n. (nur in l. Form chaerephyllum n. bezeugt) Kerbel (eigentlich liebliches …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Kerbel — Kerbel, 1) Pflanzengattung Scandix, Chaerophyllum, Myrrhis (s.d. a.); 2) Gartenker [435] bel (Scandix cerefolium, Anthriscus c.), in Südeuropa wild; Samen: jährlich vier Mal säbar; dient als frisches Kraut in Suppen, als Zuthat zu anderen Gemüsen …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Kerbel — Kerbel, Pflanzengattung, s. Anthriscus …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kerbel — Kerbel, Küchenkerbel, s. Anthriscus [Abb. 84] …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Kerbel — Kerbel, auch Kälberkropf, gehört in die natürliche Familie der Doldenpflanzen. Der zahme, Garten oder Suppenkerbel, hat einen aufrechten, ästigen Stengel, dreitheilig, doppelt zusammengesetzt, glänzende Blätter, gipfel und winkelständige Dolden… …   Damen Conversations Lexikon

  • Kerbel — (anthriscus cerefolium), bekannte Doldenpflanze als Küchengewächs in den Gärten gebaut, ist officinell …   Herders Conversations-Lexikon

  • Kerbel — Ker|bel [ kɛrbl̩], der; s: (als Gewürz verwendete) Pflanze mit gefiederten Blättern und Blüten in weißen Dolden: eine Speise mit Kerbel würzen. * * * Kẹr|bel 〈m. 5; unz.; Bot.〉 1. Angehöriger einer Gattung der Doldengewächse: Anthriscus 2. 〈i. e …   Universal-Lexikon

  • Kerbel — daržinis builis statusas T sritis vardynas apibrėžtis Salierinių šeimos prieskoninis, vaistinis augalas (Anthriscus cerefolium), paplitęs pietų Europoje ir Azijoje. Iš jo gaminami maisto priedai (kvėpikliai). atitikmenys: lot. Anthriscus… …   Lithuanian dictionary (lietuvių žodynas)

  • Kerbel — Kẹr·bel der; s; nur Sg; ein Gewürz für Suppe o.Ä …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Kerbel — Kervel (der) …   Kölsch Dialekt Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”