Luini

Luini
Madonna vor der Rosenhecke

Bernardino Luini (* um 1480 in der Nähe des Lago Maggiore; † 1532 in Mailand) war ein italienischer Maler.

Luini war ab etwa 1510 in der Lombardei als Maler tätig und wurde von der lombardischen Schule, dem Werk Raffaels und von Leonardo da Vinci maßgeblich geprägt. Er hat Erfindungen Leonardos aufgegriffen und zu eigenen Bildern verarbeitet. So beruht seine Salome mit dem Haupt Johannes des Täufers (Uffizien) auf Leonardos La Scapigliata (Parma) und seine HL.Familie mit dem jungen Johannes (Prado) gibt uns eine recht klare Vorstellung von Leonardos verschollener Originalzeichnung der einander küssenden Kinder.

Das früheste bekannte, allerdings umstrittene Werk Luinis ist „Madonna mit dem Kind und zwei Heiligen“ von 1507, das heute im „Musée Jacquemart-André“ in Paris ausgestellt wird.

Luini war in späteren Jahren vor allem als Freskenmaler beschäftigt. Seine lieblichen Madonnengemälde haben Luini den Ruf von Oberflächlichkeit eingetragen, entsprechen allerdings vor allem den Vorlieben jener Epoche, in welcher der Kitsch als solcher erst entdeckt wurde.

Weblink


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • LUINI (B.) — LUINI BERNARDINO (1475 env. 1532) C’est dans l’art de Borgognone, de Foppa, que Luini trouve son point de départ, et sa carrière reste toute lombarde: les influences successives qui l’atteignent perturbent à peine son univers calme, l’ambiance un …   Encyclopédie Universelle

  • Luini — Luini,   Bernardino, italienischer Maler, * in der Lombardei (Mailand ?) zwischen 1480 und 1490, ✝ Mailand 1532; beeinflusst von V. Foppa, Borgognone und Bramantino, später von Leonardo da Vinci. In seiner Verbindung von Strenge und gefühlvoll… …   Universal-Lexikon

  • Luini — (Luvine), Bernardino, geb. in der zweiter Hälfte des 15. Jahrh. in Luino am Lago maggiore der hervorragendste Maler der Mailändischen Schule, Schüler Leonardo s da Vinci, lebte bis nach 1530, ausgezeichnet in Öl u. in Fresko, u. bes. glücklich im …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Luīni — (Luvino), Bernardino, ital. Maler der mailändischen Schule, geb. zwischen 1475 und 1480 in Luino am Lago Maggiore, gest. bald nach 1533, war zwischen 1500 und 1533 als Fresko und Tafelmaler in Mailand und an andern Orten Oberitaliens tätig. Er… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Luini — Luīni, Bernardino, ital. Maler, geb. um 1475 zu Luino am Lago Maggiore, von Leonardo da Vinci beeinflußt, wirkte 1500 30; Fresken aus dem Leben der Maria und Christi in Kirchen zu Mailand, Tafelbilder mit Darstellungen aus der biblischen und… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Luini — od. Luvine, Bernardino, einer der ausgezeichnetsten Maler der mailänd. Schule und der beste Schüler Leonardo da Vinciʼs, blühte im Anfang des 16. Jahrh. Seine Fresken sind alle in od. um Mailand, darunter namentlich eine Geißelung Christi in San… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Luini — Luini, Bernardino …   Enciclopedia Universal

  • LUINI — vide LINI …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Luini — Bernardino Luini La Vierge de la roseraie …   Wikipédia en Français

  • Luini, Bernardino — • Milanese painter, b. between 1470 and 1480; d. after 1530 Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006 …   Catholic encyclopedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”