Manen

Manen
Römischer Grabstein. Die Buchstaben DM oben stehen für DIS MANIBUS, „den Manen des …“

Manen, von lateinisch dii manes (m.), sind in der römischen Religion (vor allem zur Kaiserzeit) die Geister der Toten, auch einige Umweltgeister. Diese sind den Menschen meistens feindlich gesinnt. Sie wurden daher mit verschiedensten Opfern (u. a. Ziegen) und Riten milde gestimmt, sowie als (dii manes), ‚gute Götter‘ bezeichnet. Wurden diese Opfer und Riten nicht durchgeführt, so konnten die Manen zu Larvae beziehungsweise Lemures werden, die bedrohlichen Charakter hatten.

Zum Teil wurden dii manes auch mit den dii parentes (den verstorbenen Vorfahren) gleichgesetzt, die an ihren Festtagen aus der Unterwelt aufstiegen und angemessene Sühneopfer erwarteten.

Literatur

Weblinks

 Commons: Manen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • manēn? — *manēn? germ.? schwach. Verb: nhd. mahnen; ne. admonish; Rekontruktionsbasis: ahd.; Hinweis: s. *manōn; Etymologie: vergleiche idg. *men (3), *menə , *mnā …   Germanisches Wörterbuch

  • Manen — (Manes, d.i. die Guten), in der Etruskischen u. Römischen Religion die Tobten; dann die Seelen der Verstorbenen, deren Aufenthalt die Unterwelt war u. die als Götter galten, daher Dii Manes[822] u. auf Leichensteinen die Formel D. M. S. (d.i.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Manen — (lat. Manes, »die Guten«), bei den Römern euphemistische Gesamtbezeichnung für die in der Unterwelt waltenden Mächte und die Seelen der Verstorbenen, gewöhnlich Di Manes genannt. Die Auffassung der M. als der zu Göttern erhobenen Seelen der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Manen — (lat. manes, d.i. die Guten), bei den Römern und altital. Völkern die Seelen der Verstorbenen …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Manen — (manes), im Glauben der alten Römer die Geister der Verstorbenen: vgl. Lares, Larva, Lemur …   Herders Conversations-Lexikon

  • Manén — Manén, Joan …   Enciclopedia Universal

  • Manen — {{Manen}} Im römischen Glauben die Geister der Verstorbenen, unter deren Schutz die Gräber stehen. Darum finden sich oft auf Grabsteinen die Buchstaben DM (Dis Manibus, den Totengöttern) …   Who's who in der antiken Mythologie

  • Manen — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Le nom de Manen ou Manén est celui de plusieurs personnalités (par ordre alphabétique du prénom) : Aletta van Manen, hockeyeuse sur gazon… …   Wikipédia en Français

  • Manen — Ma|nen 〈nur Pl.; röm. Myth.〉 gute Geister, Seelen der Verstorbenen [<lat. manes] * * * Ma|nen <Pl.> [lat. manes, zu älter lat. manus = gut, wohl eigtl. = gute Geister]: (bes. im Rom der Antike) gute Geister eines Toten. * * * I Manen  … …   Universal-Lexikon

  • manen — zf., esk., Ar. maˁnen Kişinin iç dünyası yönünden, manevi bakımdan, maddeten karşıtı Milletini maddeten ve manen yükseltmek istemeyen adam nasıl samimi Türkçü olabilir. O. S. Orhon …   Çağatay Osmanlı Sözlük

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”