Manuel Rosales Guerrero

Manuel Rosales Guerrero
Manuel Rosales im Jahr 2008

Manuel Antonio Rosales Guerrero (* 12. Dezember 1952 in Santa Bárbara del Zulia) ist ein venezolanischer Politiker. Er ist Gouverneur des westlichen Erdöl-Bundesstaates Zulia und seit 2006 Oppositionsführer seines Landes.

Rosales war zunächst als Volksschullehrer tätig. In den Jahren 1996 bis 2000 war er Bürgermeister der Hauptstadt Zulias, Maracaibo, und wurde später Gouverneur. Im November 2008 wurde er erneut zum Bürgermeister Maracaibos gewählt.

2002 beteiligte er sich am Putsch von Pedro Carmona gegen den Staatspräsidenten Hugo Chávez. [1]

Die Opposition des Landes einigte sich im August 2006 auf Rosales als Einheitskandidaten der Opposition. Er trat am 3. Dezember 2006 gegen Hugo Chávez bei den Präsidentschaftswahlen an und unterlag diesem deutlich. Von Menschen, die Chávez unterstützten, sagte er öffentlich im Fernsehen, zu 33% seien sie Parasiten, die von der Regierung lebten. Später bestritt er die Äußerung. [2]

Im März 2009 wurde er wegen „illegaler Bereicherung“ angeklagt.[3] Der ehemalige Planungsminister der Regierung Caldera, Teodoro Petkoff, warf Chávez vor, die Opposition mit Hilfe der Justiz schwächen zu wollen.[4] Rosales sprach von einer politischen Intrige gegen seine Person.[5] Am 30. März tauchte Rosales unter und wenige Tage später in Peru wieder auf, wo er politisches Asyl erhielt.[6][7]

Einzelnachweise

  1. Anonymus: A juicio de Manuel Rosales, la democracia venezolana "está enferma"., Globovisión, 30.8.2006, Zugriff am 5.4.2009
  2. Anonymus: „Rosales desmiente haber llamado parásitos a seguidores de Chávez“, Radio Nacional Venezuela, 20 Oktober 2006, Zugriff am 5.4.2009
  3. Harald Neuber: Haftbefehl gegen Oppositionellen Rosales. In: amerika21. 20. März 2009. Abgerufen am 21. März 2009.
  4. taz.de / Gerhard Dilger: Justizoffensive gegen Oppositionelle – Verfolgung von Chávez-Kritiker vom 4. April 2009
  5. El País: La Fiscalía General de Venezuela pide que se encarcele al líder opositor Rosales vom 20. März 2009
  6. Gobierno peruano analizará solicitud de asilo para Manuel Rosales. In: teleSUR. 22. April 2009. Abgerufen am 22. April 2009.
  7. Chavez-Gegner erhält in Peru Asyl. In: Der Standard. 27. April 2009. Abgerufen am 28. April 2009.

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Manuel Rosales Guerrero — Manuel Rosales Manuel Rosales  Venezuela gouverneur de l État de Z …   Wikipédia en Français

  • Manuel Rosales — Mandats Gouverneur de l État de Zulia 2 février …   Wikipédia en Français

  • Manuel Antonio Rosales Guerrero — Manuel Rosales im Jahr 2008 Manuel Antonio Rosales Guerrero (* 12. Dezember 1952 in Santa Bárbara del Zulia) ist ein venezolanischer Politiker. Er ist Gouverneur des westlichen Erdöl Bundesstaates Zulia und seit 2006 Oppositionsführer seines… …   Deutsch Wikipedia

  • Manuel Rosales — 55th Mayor of Maracaibo In office 1 December 2008 – 24 April 2009 Preceded by Gian Carlo Di Martino …   Wikipedia

  • Manuel Rosales — 4º Alcalde de Maracaibo …   Wikipedia Español

  • Manuel Rosales — im Jahr 2008 Manuel Antonio Rosales Guerrero (* 12. Dezember 1952 in Santa Bárbara del Zulia) ist ein venezolanischer Politiker. Er war Gouverneur des westlichen Bundesstaates Zulia, Vorsitzender der Partei Un Nuevo Tiempo und ab 2006… …   Deutsch Wikipedia

  • Manuel José García-Mansilla — Fotografía de Manuel José García Mansilla Contraalmiran …   Wikipedia Español

  • María Guerrero — Nacimiento 17 de abril de 1867  España …   Wikipedia Español

  • Teatro María Guerrero — Bien de Interés Cultural Patrimonio Histórico de España Vista del edificio Declaración en 1996 Coordenadas …   Wikipedia Español

  • Pablo Pérez Álvarez — 35° Gobernador del Estado Zulia …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”